Nach Cannabis Horrortrip immer noch spürbare Auswirkungen (2 Wochen danach)?

4 Antworten

Vom Fragesteller als hilfreich ausgezeichnet

Cannabis kann sehr psychedelisch wirken. Viele unterschätzen die möglichen Wirkungen von THC und bekommen einen Horrortrip. Dieser kann, wie bei dir, sehr intensiv sein. Es kann einige Zeit dauern bis man den Trip verarbeitet hat und starker Alkoholkonsum kann dies verzögern bzw. Symptome verstärken.

Ich vermute, dass du dich in deinen Zustand hineingesteigert hast und dir daher die Nachwirkungen intensiver vorkommen, als sie tatsächlich sind. Das passiert vielen und du solltest dir keine Sorgen machen. Veränderte Träume und auch Derealisationsgefühle wie du sie beschreibst ("neben mir stehen") treten durchaus häufiger nach dem Konsum von THC auf. Vorallem bei hohen Dosierungen. Du solltest versuchen nicht darüber nachzudenken und deinem gewohnten Alltag nachgehen. Ich würde dir allerdings empfehlen dich ersteinmal von Drogen (am besten auch von Alkohol) fernzuhalten, um möglichst schnell wieder fit zu werden und auf eine ausgewogene und gesunde Ernährung zu achten. Sport sind für Körper und Geist natürlich auch sehr zu empfehlen.

Wenn du vorher keine psychischen Vorerkrankungen o.ä. hattest werden deine Beschwerden höchstwahrscheinlich spätestens in wenigen Wochen verschwunden sein. Sollte sich dein Zustand dennoch nicht verbessern solltest du selbstverständlich einen Arzt aufsuchen.

Desweiteren solltest du in deinem Alter sowieso keine Drogen konsumieren, da du noch im Wachstum bist! Sie können deiner Entwicklung schaden, diese verlangsamen und auch die Wahrscheinlichkeit einer Abhängigkeit stark erhöhen. Bevor sich deine Persönlichkeit nicht gefestigt hat und du fest im Leben stehst lege ich dir sehr ans Herz noch keine Drogen zu nehmen. Das kann dir vieles im Leben erleichtern. Am besten wäre es aber natürlich garkeine zu nehmen.

Grüße und gute Besserung :)

Vielen vielen Dank 🙏🏻

0
@Tobsba

Ich hoffe dir ist klar, dass auch Alkohol eine Droge ist und auch noch eine ziemlich harte von der man im Wachstum auch die Finger lassen sollte. :D

0

Hallo,

ich vermute einfach mal, dass das gestreckt war (mit Haarspray oder Ähnlichem - 10g sind nähmlich nicht viel, und dann noch zu 8....).

Bei mir war das jetzt schon 3 mal, dass ich einen Horrortrip hatte. Hab mich dann ne Woche nicht wiklich gut gefühlt, extrem verplant. Aber normalerweise sollte es dann auch wieder weg gehen.

Durch Cannabis ist dein Kreislauf am Ar****. Iss etwas Süßes und trink viiiiel Wasser. Dann kann dein Körper alles rausspülen. Das Zeug ist halt noch in deinem Blut (dauert eben länger zum abbauen).

Du kannst schon zum Arzt gehen aber musst dir halt im Klaren sein, dass er dann weiß was los ist. (er hat sowieso ärztliche Schweigepflicht).

Viel Glück!

Hast du an dem Abend zusätzlich Alkohol getrunken?
Dieser Mischkonsum kann teilweise sogar die erfahrensten Kiffer ausknocken.

Ansonsten kann es auch einfach zu viel gewesen sein, zumal das Gras aus den Social Clubs deutlich stärker ist als das was du bei uns auf der Straße bekommst.

Der Zustand wird mit Sicherheit wieder besser! Trink viel Wasser und mach etwas Sport.
Und am besten lass das Gras in Zukunft weg. Hat nur Vorteile ohne, glaub mir ;)

Woher ich das weiß:eigene Erfahrung

Ich kann dich beruhigen. Hatte das auch schonmal und war sogar beim Arzt.

Stand wie neben mir und hab mich wie benebelt gefühlt. Du bist nicht drauf hängen geblieben sondern du musst das erst mal alles abbauen.

Bei mir ging es es nach 1 Woche komplett wieder weg.

Tipp: Steiger dich nicht rein und nehme es einfach hin. Wenn es dir nicht gut geht, seh drüber hinweg und trink viel Osaft ! Hat bei mir Wunder gewirkt. :)

Was möchtest Du wissen?