In der Schule mit Drogen erwischt

10 Antworten

Vom Fragesteller als hilfreich ausgezeichnet

Bei Konsum kriegste nen Verweis. Wenn du dealst, fliegste von der Schule. Ich wurde damals auf der Besinnungsfahrt beim kiffen erwischt und hab mir einen Verweis eingefangen. Dealer fliegen sofort von der Schule.

Bei sowas haben die Schulen oft kein Verständnis. Wenn du nur einen Brief bekommst, bist du noch gut dran, aber du kannst auch rausgeschmissen werden - das ist bei allen Schulen anders geregelt..

Informiert werden Direktor, Vertrauenslehrer, Klassenlehrer und Eltern. Wenn Handel im Spiel ist, auch die Polizei. Es kann zu einer Hausdurchsuchung kommen und natürlich zu einer Strafanzeige. Es wird vermutlich einen Schulverweis geben, eventuell Verpflichtung zu Urinkontrollen auf Drogenkonsum und Teilnahme an Drogenberatungsgesprächen. Mit 14 ist man übrigens strafmündig, d.h. per Gesetz voll verantwortlich für das, was man tut.

Dealn ist schlimmer als selbst mal nen Dübel zu rauchen zB. aber meistens wirds nicht mehr als ein Verweiß, zumindest die ersten paar mal. Dann droht Schulausschluss

Bei Gras juckt es die Lehrer meistens nicht. Da gibts bei meinen Lehrern meistens nur nen lustigen Kommentar (wenn die Schüler auffällig lash sind).

Bei Dealern gibt's bestimmt nen Verweis und wenn du Pech hast noch ne Anzeige.

Was möchtest Du wissen?