Ich schaffe es einfach nicht mit dem Rauchen aufzuhören wie geht es am besten?

13 Antworten

Rauche jeden Tag eine (oder alle 2 Tage eine weniger oder wie es am besten geht) weniger, nehme Die Kippe aus der Schachtel und leg sie bei Seite.
Schieb dir zusätzlich auch selber Panik, dass du schon zu viel geraucht hast oder die Kippen alle werden.
ODER
Höre ab sofort mit dem rauchen auf und kau meinetwegen Kaugummi statt zu rauchen.

Viel Glück

Denk dran was du alles schönes machen kannst mit dem Geld... nimm Ein Sparschwein oder besser ne Große Flasche da siehts besser wieviel Geld des ist ;) und schmeiß die 6 Euro jeden Tag da rein und dann fahr in Urlaub oder kauf dir was Schönes davon wenns voll ist :))

Du scheinst überzeugt davon zu sein, dass du aufhören möchtest. Das ist schonmal eine gute Voraussetzung. 

Ich hab versucht, einfach so aufzuhören, das ging ne Woche gut.

Was mir dann aber wirklich geholfen hat:

1) Ich habe an der Stelle, an der ich zuhause immer geraucht habe (Balkon) eine Liste aufgehängt mit Gründen, warum ich aufhören will. (Gesundheit, Geld, Geruch usw.)

2) Daneben hing eine Liste mit Dingen, die ich stattdessen machen kann, wenn ich das verlangen habe (Kaugummi kauen, eine Runde spazieren gehen, Inliner fahren...) 

So hatte ich die Gründe und Alternativen immer im Blick, was mir schon gut geholfen hat.

3) Nikotinkaugummis - Zuerst die maximale Menge auf den Tag verteilt, dann langsam immer weniger.

4) Ich hab meinem Umfeld erzählt, dass ich aufhören möchte. Zum Glück sind meine Freunde da hart geblieben, wenn ich schwach geworden bin und z.B. auf ner Party gefragt habe, ob ich einen Zug haben kann.

So war es für mich der optimale Weg, von der psychischen und auch von der körperlichen Abhängigkeit loszukommen.

Du musst es nur wollen, dann geht es ganz leicht. Wenn du es nicht willst, nutzen dir keine Ratschläge. Das musst du wollen und sonst niemand. Aber wenn du dir Bilder von einer Raucherlunge im Internet ansiehst, dann könnte es vielleicht helfen.

Abschreckung durch schlimme Bilder hilft Süchtigen nachweislich nicht.
Allenfalls schreckt es Nochnichtsüchtige damit anzufangen.
Nur die kaufen die Packungen normalerweise nicht. Also eine ziemlich sinnfreie Aktion.

0

Es gibt ja viele Dinge, die einem dabei helfen sollen, mit dem Rauchen aufzuhören. Evtl. solltest du diese Hilfen einfach mal durchprobieren.

z.B. gibt es Bücher, die einem dabei helfen sollen aufzuhören. Also so eine Art Selbsthilfe Bücher.

Oder es gibt Nikotin-Kaugummies oder Pflaster.

Evtl. hilft es dir erstmal auf eine E-Zigarette umzusteigen, dann versuchen damit auch aufzuhören.

Was ich schon öfters mal gehört habe, dass es sehr gut helfen soll, ist eine Hypnose. Da gibt es sehr viele Hypnose-Hörbücher. Die funktionieren anscheinend bei manchen Leuten - bei vielen gar nicht (vielleicht willst du es ja einfach mal ausprobieren). Eine richtige Hypnose-Therapie soll angeblich bei allen funktionieren - ist allerdings auch extrem teuer.

Ansonsten: ich denke es kommt auch auf dein Umfeld drauf an. Rauchen alle Freunde, ist es schwerer aufzuhören. Vielleicht findest du ja Leute, die mit dir gemeinsam aufhören möchten.

Was möchtest Du wissen?