Wieso macht es mich so krank, dass er Pornos schaut?

10 Antworten

Das Thema Pornos ist wohl in einer Beziehung nicht immer leicht, weil es natürlich Druck auf den/die Partnerin ausübt nicht genug zu sein und auch irgendwie gerne als Angriff auf einen selbst gewertet wird.

Persönlich hab ich die Erfahrung gemacht, dass über Dinge zu reden, gerade beim Sex, immer die beste Lösung ist... Die Frage ist natürlich... woher kennst du seinen Verlauf ;)

Pornos zu schauen sehe ich persönlich als nichts schlimmes an, so lange es nicht krankhaft wird bzw. die Beziehung nachhaltig schädigt...

In einer Partnerschaft muss man irgendwo auch akzeptieren, dass der Partner oder die Partnerin auch ein Bedürfnis nach der Erweiterung der eigenen Sexualität hat. Das hat nichts damit zu tun, dass der Partner bzw. die Partnerin ungenügend ist, sondern damit, dass man sich manchmal einfach mit sich und dem eigenen Körper beschäftigt.

Umgekehrt gibt es auch viele Männer, die es für absolut schändlich halten, wenn die Frau masturbiert... so als sei das ein Angriff auf die eigene Männlichkeit...

Ich kann dir nur raten nochmal mit ihm zu sprechen und ihm vllt auch zu beichten, dass du von dem Konsum weißt und das ihr da zusammen eine Lösung findet. Vorgaben wie "einmal die Woche darfst du..." sind da nun aber gar keine Lösung...

Hallo liebe Schneeflocke,

Bitte tue Dir selbst und Deinem Freund den Gefallen, und lass ihm sein Bedürfnis! Wir Menschen sind nunmal nicht perfekt und haben unsere Bedürfnisse.

Das hat nichts, aber auch rein gar nichts mit Dir zu tun, Schneeflocke.

Das Verlangen bei einem Mann ist "anders", als bei einer Frau. Dein Freund müsste sich kasteien um darauf zu verzichten. Es würde ihm richtig schlecht damit gehen, wenn er es sich ganz verbieten und unterdrücken würde.

Also, solange Du merkst, dass er Dich lieb hat und Dich gut behandelt, ist alles in bester Ordnung!

Vertraue Deinem Freund, ich weiß dass es für die Ehefrauen nicht schön ist, aber die Männer machen das nicht aus Unliebe, sondern aus einem Bedürfnis heraus, das parallel zu EUREM Liebesleben besteht.

schöne Grüße,

Bernd

Also ich werde mich trennen, da er es schon krankhaft tut und 2 mal auf der Arbeit .. jeden Tag . Das geht mir zu weit

0
@Schneeflocke709

Hallo Schneeflocke,

Ja das musst Du natürlich selber wissen ... offensichtlich:

a) hat Dein Freund eine Art Sucht danach entwickelt, die man allerdings behandeln könnte/sollte ... dafür spricht, wenn er selbst auf der Arbeit darauf nicht verzichten kann.

b) neigst Du Schneeflocke ein bisschen dazu, an Deinen Freund Besitzansprüche zu stellen? Vielleicht wirst Du eifersüchtig, wenn er solche Videos schaut? Ich finde, Du solltest in diesem Punkt auch an Dir selber etwas arbeiten, weil Eifersucht ist ganz allgemein, das "reinste Gift" für eine Partnerschaft. Auch wenn Du Dich von diesem Freund trennst, wird ggf. die Eifersucht beim nächsten Partner sich ebenfalls wieder einschleichen.

Wie auch immer es tatsächlich bei Euch beiden aussieht, (wir können ja nur Antworten auf Basis was wir hier gelesen haben), wünsche ich Euch beiden alles Gute für die Zukunft!

Und wenn Ihr euch trennen müsst, weil die Differenzen unüberwindbar sind, dann ist das besser, als sich ständig zu streiten. :-)

schöne Grüße,
Bernd

1

Beim Porno schauen macht man meistens noch was anderes, also geht es ihm nicht nur um den Porno an sich. Ich glaube, wenn er das schon oft vor der Beziehung gemacht hat, ist das eine Art ,,Angewohnheit", wenn man es so nennen kann. Versuch ihm einfach klar zu machen, wie du dich dabei fühlst und redet darüber.

Ich als Junge kann euch beide verstehen und mit der Zeit wird sich das bestimmt ändern. Je nachdem, wie oft ihr Sex miteinander habt, wird das abklingen.

Gerade wenn man älter wird nimmt es nach und nach ab.

Viel Glück dabei👍

Ja er is jetzt 29 also ob sich das noch ändert .. aber ich werde an mir arbeiten :)

0

Er guckt die sich doch eh nur an weil er Material braucht. Ich würde das garnicht so nah an mich ranlassen, weil ich ganz genau wüsste an die Frauen kommt er nicht ran. Spaß beiseite, du machst dir viel zu viele Gedanken. Er liebt dich ja nicht nur für deinen Körper. Genieß die gemeinsamen Tage die ihr habt und blende deine Ängste aus. Und lieber soll er Pornos auf Dienstreisen gucken anstatt sich Gesellschaft zu buchen. Mein Freund arbeitet in Schweden und ist auch andauernd auf Dienstreisen ich kann dich echt gut verstehen. Aber wie ich schon sagte.. von mir aus soll er sich Pornos reinziehen solange er mich nicht betrügt ist doch alles jut. Ich hoffe du kannst die Sache bald etwas lockerer sehen.

Danke .. ja ich weiß das kommt ziemlich verklemmt rüber .. was ich eigentlich nicht bin .. Danke für deine Worte :) ich versuche es

0

Gerne doch, ich hoffe du schaffst es bald den Gedanken loszuwerden.. Ach und mein Freund meinte sogar mal zu mir das er in dem Moment es sich eher mit mir vorstellt als mit der Frau, das hat mich eigentlich am Meisten beruhigt :D

0

du hast ihn bedrängend gefragt und ihm dein mißfallen vielleicht bereits in der frage deutlich gemacht, er hat die wahrheit nicht sagen mögen. und zu bestimmen, dass ein porno in der woche die richtige dosis und viere zu viel sind, hast du einfach in deinem kopf beschlossen. ihr müsst offener und ehrlicher, vor allem nicht manipulierend miteinander sein, sonst wird das nichts. er tut nichts gesetzlich verbotenes, und du kannst nicht nach belieben spielregeln aufstellen und deren einhaltung inquisitorisch kontrollieren. so kommt er in eine verteidigungshaltung, die einer gleichberechtigten beziehung inadäquat ist. schaut die pornos doch zusammen, lass dir erklären, was ihn reizt, geil macht, worauf er sich einen runterholt, schau ihm dabei zu, zeige durch mitspielen deine überlegenheit und vermeide unnötige eifersuchtsdramen. liebe und schuld sind lausige partner......

Woher ich das weiß:eigene Erfahrung

Was möchtest Du wissen?