Wie lange dauert eine beschneidung?

5 Antworten

Das kommt auf den Arzt/Beschneider drauf an. Ich gehe mal von einer Beschneidung am älteren Kind (älter als 1 Jahr) bzw. bei einem Erwachsenen aus .Bei einer Beschneidung unter örtlicher Betäubung kann das etwa 45 Minuten dauern. Der Schnitt ist in weniger als 2 Minuten gemacht. Die meiste Zeit nimmt die sorgfältige Blutstillung in Anspruch. Jede kleinste Leckage wird behandelt und erst wenn die Blutung vollkommen steht, darf genäht werden. Sonst gibt es Einblutungen ins Gewebe, also Ödeme/blaue Flecken. Auch bei der Naht gibt es große Unterschiede. Bei rituellen Beschneidungen und auch bei Kleinkindern wird gegebenenfalls überhaupt nicht genäht. Von 4 Stichen bis extrem vielen feinen Stichen findet man alles, so ist die Narbe hinterher auch sehr unterschiedlich ausgeprägt. Gute Chirurgen nähen so, dass die Wunde verborgen ist und man von außen nichts von der Schnittfläche sieht. Bei sorgfältigster Arbeit fällt da dann schon eine Arbeitszeit von 45 Minuten oder noch mehr an. Wie gesagt, es geht auch viel schneller. Danach darf man ab folgendem Tag duschen aber nicht baden. Mein Arzt sagte, keine Salben, keine Bäder, Finger von lassen. Nach etwa 10 Tagen sollte alles gut geschlossen sein und die Fäden dürfen raus.

danke für die antwort(: also letztendlich hat die beschneidung an sich wirklich so 30 -35min. gedauert. danach das aufstehen und nach hause gehn nochmal so 30 min. also bei meinem bruder auf jeden fall der arzt meinte aber zu uns man darf gar nicht duschen oderbaden erst nach 3 tagen sollte erein kamille bad nehmen.

danke für die antworten haben mir geholfen und villt. helfen meine neuen infos euch auch ;)

0

Das geht relativ schnell. Die Op nicht länger als eine halbe Stunde. Bei örlicher Betäubung bekommt man eine Spritze und nach der OP kann man sofort wieder nach Hause gehen. Bei einer Vollnarkose im Krankenhaus bleibt man noch etwas dort, aber auch nicht all zu lange. Man geht dann nach ein oder zwei Tagen nochmals zur Kontrolle hin. Fäden gezogen werden braucht auch nicht, denn die gehen alleine ab und nach 2-3 Wochen ist alles überstanden.

Woher ich das weiß:Eigene Erfahrung – und Recherchen von Betroffenen

Als OP im Krankenhaus etwa 30 min. Wenn Komplikationen auftreten, kann es auch eine Stunde dauern. Bis man die Vollnarkose (nach dem ersten Wecken) ausgeschlafen hat, können noch 2-3 Stunden vergehen.

Nicht lange! Man bekommt die Narkose und dann wird gehandelt, vernäht, verbunden und das war es schon!

Kommt auf den Anlass an. Wenns ne Operation ist..nicht lange? Ne normale OP. Ansonsten, wenns traditionell ist, dauert die Beschneidung an sich halt nicht länger, wird aber den ganzen tag gefeiert.

Was möchtest Du wissen?