Sex in der Ehe?


05.12.2021, 00:34

Die eheplicht ist abgeschafft,das weiss ich! Aber mehrere wochen kein sex ist doch auch nicht gesund fur die ehe! Oder was denkt ihr?

11 Antworten

Es ist wohl nicht sehr sinnvoll hier mit Rechtsbegriffen zu argumentieren.

Die Verweigerung des Sexualkontakts stellt für die Partnerschaftlichkeit ein Problem dar. Insbesondere wird die Ablehnung des körperlichen Kontakts auch als psychische Ablehnung der Person empfunden. Das läßt sich langfristig nur schwer durchhalten. Sogar wenn die Frau, quasi in einer Form von Selbstaufopferung, bereit wäre trotz einer inneren Ablehnung den Sexualkontakt zuzulassen, würde dies auf Dauer nicht helfen sondern eher schaden.

Ein Recht darauf gibt es nicht.

Falls dir das zu wenig ist, was dir gewährt wird, solltet ihr mal darüber reden, warum es so ist.

Das ist normal, wenn man verheiratet ist, auch darüber zu reden.

Ich würde nie meine Frau zum GV zwingen, wenn sie mal keine Lust hat was im übrigen auch bei mir vorkommt, dann sprechen wir darüber und gut ist. Wie oft wir Sex haben ist völlig unterschiedlich mal 1 oder 2 mal die Woche, manchmal auch mehr. Aber es gibt auch die ein oder andere Woche wo Sex ausfällt. Ist doch kein Drama. Wir sind fast 20 Jahre verheiratet und haben damit noch nie ein Problem gehabt.

Klar darf sich der Partner weigern, keiner muss hier irgendwas. Aber zu den ehelichen Pflichten gehört eben auch der Beischlaf, und Na ja, das reicht für ne Scheidung

Woher ich das weiß:Hobby – Bin halt auch ein Mensch lol

Sex als ehrlich Pflicht gibt es nicht und seinen Partner zum Sex zu zwingen ist sogar strafbar.

1
@Streunekater95

Steht auch in der ersten Zeile. Eheliche Pflichten meint eher "Was zu ner Ehe dazu gehört." und nicht genug Sex reicht halt für ne Scheidung.

0
@MrManu97

Die ehelichen Pflichten gibt es laut Gesetzt nicht und zudem muss eine Scheidung von beiden Seiten gewollte Wien und auch gut begründet sein zu wenig Sex ist kein guter Grund für eine Scheidung.

1
@Streunekater95

Gewollt, zur Unterschrift der Urkunde gebracht, am Ende ist es nur Tinte auf dem Papier. Und wenn man nicht genug sex bekommt macht das einen unglücklich, dann sucht man sich was anderes, betrügt, und scheidet sich eben deswegen. Zu wenig Sex reicht als Grund aus, man muss die Dinge nicht eskalieren lassen.

0
@MrManu97

Nicht genug Sex macht nicht unglücklich da man gut auf Sex verzichten kann ihnen Folgen davon zu tragen das ist ist sogar wissenschaftlich belegt. Zu wenig Sex reicht eben nichts aus für eine Scheidung informiere dich Mal einnwneig mehr bevor du heit Unwahrheiten verbreitest.

1
@Streunekater95

Sorry, meine Libido ist etwas aktiver, und ich hab eine sexlose Beziehung schon hinter mir, und glaub mir: Das macht auf Dauer unglücklich. Ich schätze Menschen sind einfach verschieden was das angeht. Es ist übrigens ebenfalls wissenschaftlich belegt das regelmäßiger Sex das Risiko einer Prostata Erkrankung massiv reduziert.

0
@MrManu97

Wen diene Libido aktiver seit dafür kann ich nicht und wie schon gesagt es wissenschaflich belegt das auf Sex verzichten keine Folgen mit sich bringt ob du glaubst oder nicht. Risikofaktoren für eine Prostata Erkrankungen Läufen eäan andren Stellen als bei zu wenig Sex.

1
@Streunekater95

Keine Folgen, aber auch keine Vorteile, und das Sex und masturbation das Prostatakrebsrisiko reduzieren ist wirklich wissenschaftlich belegt.

0
@MrManu97

Kein Sex bringt Vorteil den man muß sich keine Gedanken um Verhühtung, Partnersuche und sexull übertgabare Krankheiten machen und man spart so einigen an Geld,Zeit und Nerve. Ja und ne gesunde Ernährung und Lebensweise wie auch regalmässige Besuche beim Urologen könne das auch udkndafrp braucht man keinen Sex.

0
@Streunekater95

Ja gut, ich hab eine Partnerin, wir verhüten, und haben Spaß am Sex. Da wir unsere Partner nicht wechseln und beide keine Krankheiten haben sind die Krankheiten auch vom Tisch, Kondome kosten so viel wie ein Kinobesuch, von denen hab ich aber mehr, und der Urologe kann dir auch nur sagen wenn der Krebs da ist.

0
@MrManu97

Ja du aber ich rede allgemein davon was es für Vorteiel bringt auch Sex zu verzichten. Nein der Urologen kann einem eindeutig mehr herausfinden.

0

Sex ist keine Ehepflicht, seit 1997. Vielleicht brauchst du ne neue Version der Gesetzbücher

2

Wenn der oder die Partnerin keine Lust auf Sex hat, sollte man das auch akzeptieren. Es gibt schließlich noch andere Dinge im Leben.

Was möchtest Du wissen?