Hallo Männer, macht es Euch eigentlich an, wenn wir beim Sex stönen oder ist das Euch eher egal?

16 Antworten

Vom Fragesteller als hilfreich ausgezeichnet

Ich persönlich finde es schon gut, wenn die Partnerin ihrer Lust "Gehör" verschafft.

Aber ich hatte auch schon "stille" Partnerinnen. Wichtig war mir dann aber schon, die Zeichen ihrer Erregung, deuten zu können.

Wir Männer wollen halt wissen, ob sich unsere "Bemühungen" auch auszahlen. ;)

Aber wenn du lieber "still" genießt, ist das doch völlig okay. Besser als wenn man etwas vorspielt, was nicht, dem eigenen Naturell entspricht.

Ich hatte mal ne Freundin, der es peinlich war, wenn man während des Sex ihr Gesicht sah. Ich fand es zwar befremdlich, wenn sie sich das Kopfkissen vors Gesicht drückte, aber wir haben darüber gesprochen, und dann war es für mich okay.

Reden Hilft!

ich bin total deiner Meinung! ich mag es auch lieber wenn sie stöhnt, aber wenn sie es nicht mag oder nicht tut ist das auch nicht so tragisch :)

1

Hallo hohlefrucht,

ich denke nicht, dass man das allgemein gültig sagen kann. Jeder hat eben andere Vorlieben.

Bei mir persönlich ist es so, dass ich ein gewisses Stöhnen, oder zumindest mal schweres atmen schon sehr schön finde. Allerdings finde ich es ganz schlimm, wenn eine Frau so "künstlich/übertrieben" stöhnt oder sogar schreit. Dann doch lieber ein bisschen leiser. 

Aber wie gesagt, ist eben nur meine persönliche Einstellung.

LG Sascha

Viele Männer bewerten das Vergnügen der Partnerin - und damit die eigene "Leistung" nach der Intensität und Lautstärke des Stöhnens - quasi auf der Jagd nach dem OHRgasmus... ;-)

Viel wichtiger ist jedoch die Authentizität der Äußerungen. Nichts ist schlimmer als eine Frau, die versucht mit künstlichem Stöhnen ihren Partner anzufeuern, während sie in Wirklichkeit nichts oder gar Schmerzen verspürt.

Echt muss es also sein! Ein tiefer Atemzug - oder auch Atem anhalten - im rechten Moment finde ich dann erotischer als eine Pornofilm-Tonspur...

Ob eine Frau "Spass" hat merkt man an vielen Anzeichen:  z.B. der Muskelspannung in Bauchdecke und Schenkeln, Menge, Konsistenz und Geschmack des Scheidensekrets, der Atemfrequenz, unkontrolliertem Zittern usw. So hat man auch mit einer stillen Genießerin viel Spass beim Sex...

Seid nett aufeinander!

R. Fahren

Woher ich das weiß:Beruf – Langjährige Tätigkeit als Life-Coach und Fachbuch-Autor

Ich weiß das es Männer evtl. mögen, wenn die Frau stöhnt. Allerdings ist mit stöhnen nicht gemeint das sie wie eine Irre unrealistische Laute von sich gibt. Das stöhnen kommt eher dann wenn sie so erregt ist das sie es rauslassen muss und will. Ich persönlich stöhne dann wenn mir eine Handlung des Partners gefällt. Wenn die Situation, die Gefühle, einfach alles stimmt, ich mich fallen lassen kann und den Partner geniese, dann kann es passieren das ich seufze, stöhne.

Ich hab mir mal sagen lassen, gelesen, das Männer wesentlich weniger stöhnen als Frauen. Ich mag es , wenn ein Mann seine Lust heraus lässt und auch stöhnt. Das stöhnen sollte aber im Rahmen bleiben, sonst würde ich eher einen Lachkrampf bekommen. Vor allem beim Höhepunkt des Mannes mag ich es, wenn er stöhnt.

Mach Dir keine Gedanken weil du leise bist. Auch das ist Ok.  

Mich stört es weswegen ich den Damen immer ein Kissen ins Gesicht drücke. Ich muss mich schließlich darauf konzentrieren nicht zu früh zu kommen. Da kann ich keine Ablenkung brauchen! 

Was möchtest Du wissen?