Fotos von FKK Stränden?

Das Ergebnis basiert auf 21 Abstimmungen

Ja ich würde es tun 62%
Nein 33%
Nur anonym 5%

12 Antworten

Nein

Ich würde nicht nackt in irgendwelchen Magazinen erscheinen wollen.

Fotos von Nacktbadestränden werden heutzutage alle mit voller Einwilligung gemacht und sind größtenteils gestellt.

Ich kann mir schon vorstellen, dass man an privaten Stränden und FKK-Campingplätzen genug Freiwillige findet, die zumindest entfernte Aufnahmen gestatten.

Ja ich würde es tun

Fotos von Nacktbadestränden etc. kannst du heute nicht mehr allzu einfach machen. Die brauchen erstmal deine schriftliche Einwilligung. Sobald sich jemand auf dem Foto erkennen könnte und nix unterschrieben hat, ist das einklagbar, solange du beweisen kannst, dass andere dich ebenfalls erkennen (selbst wenn es nur deine Familie ist).

Auf einem Foto wo 20-30 Leute drauf zu sehn sind und ich nur irgendwo im Hintergrund zu erkennen bin wärs mir aber egal.

Woher ich das weiß:Beruf – Fotografiere in Hobby und Beruf seit 2003
Nein

Hi,

sobald man dort nur erkennbar ist, müsste eine Einwilligung eingeholt werden. Generell ist FKK nichts für mich (wahrscheinlich sind solche Aufnahmen gestellt).

VG Hdhdidbs

Woher ich das weiß:Hobby – Fotografie Erfahrung seit meinem 9. Lebensjahr
Ja ich würde es tun

Wenn ich schon den weiten Weg gefahren bin um zum FKK Strand zu gehen, fahre ich doch nicht wieder heim, nur weil zufällig Fotografiert wird

Woher ich das weiß:Eigene Erfahrung – Bin gerne nackt.
Ja ich würde es tun

Es würde mir definitiv nichts ausmachen, selbst wenn ich auf derartigen Fotos klar zu erkennen wäre. Bei Bitten der/des Fotografen/Fotografin um Fotoerlaubnis würde ich in der Regel ausdrücklich zustimmen (Außer bei manifestem „Spannerverdacht“).

Fast alle Bekannten und Kolleg*innen sowie sämtliche Freunde und Mitglieder auch der weiteren Verwandtschaft wissen, dass ich FKK mache. Viele kennen mich auch nackt.

Bin als Junge in eine FKK-Familie hinein geboren worden. Zuhause war’s von Anfang an normal, die anderen Familienmitglieder nackt zu sehen - natürlich nur wenn’s auch passt. Kenne es also gar nicht anders, als dass es dazu gehört, ganz easy und entspannt nackt zu sein, so oft es die Temperaturen zulassen. Ganz egal, wieviele Unbekannte oder auch Bekannte, Arbeitskollegen, Freunde oder Familienangehörige (Aufzählung ist w/m/d gemeint) dabei sind:

Ich fühle mich nackt äußerst wohl, weil es meinem Naturell entspricht. Ich finde es ausgesprochen klasse, nackt zu sein - auch und gerade unter und mit Anderen!

Meinen ersten FKK-Urlaub hab ich also schon als Säugling gemacht - und seitdem jedes Jahr wieder. Nicht nur im FKK-Urlaub, sondern auch in der übrigen Freizeit in der wärmeren Jahreszeit mache ich gern mit meinem Partner FKK (bin schwul); oder auch unter vielen Anderen (m/w/d, alle Altersgruppen), z. B. im FKK-Verein, am FKK-Strand, auf FKK-Zeltplätzen oder auch einfach spontan in freier einsamer Natur, gern an Badeseen, aber auch im eigenen Garten, wo ich niemanden mit meiner Nacktheit (ver)störe.

Gerade an Stränden, aber auch auf mehreren FKK-Geländen bin ich schon - klar erkennbar -fotografiert worden - und habe auch als Akt-Modell an Fotografie-, Zeichen- und Malkursen teilgenommen.

Insofern dürften einige Bilder, auf denen ich nackt zu sehen bin, in privaten oder auch öffentlichen Zirkeln umlaufen. Das ist für mich völlig okay, selbst wenn es im Internet wäre. Ich bin sicher, dass ich in allen Fällen eine „anständige, gute Figur“ mache.

Selbst in der Hinsicht, dass es bei den künstlerischen Mal-, Zeichen- und Fotosessions, bei denen ich nacktes Modell war, aber auch bei Strand- oder Naturfotos immer mal zu Unsicherheiten kam, weil den künstlerischen Akteuren mein Beschnittensein ungewöhnlich oder sogar total fremd und unbekannt war. Es kam vor, dass das dann zum Thema wurde und ich darüber „aufklären“ musste, dass es Jungs und Männer ohne Vorhaut gibt. Dann war der „Abbildungsvorgang“ oft sogar besonders „intensiv“, weil irgendwie verstärkt „bedeutungsvoll“. Das war für mich stets interessant und mehr als nur unterhaltsam.



Was möchtest Du wissen?