Befriedigung mit Gegenständen im Penis normal?

Darf man fragen wie alt du bist

10 Antworten

Ist es normal

Was normal ist, hängt immer davon ab, wen man fragt.

irgendwie finde ich das ziemlich angenehm.

Dann mach halt. Achte aber auf Sauberkeit und passendes Werkzeug.

Am besten ist ein dafür vorgesehenes Urethral Sounding Set: Dieses enthält Dilatoren in verschiedenen Durchmessern (bzw Größen). Sie haben die perfekte Form und sind aus einem Material, das sich gut reinigen lässt (Metall, Silikon). Lässt sich zB bei Amazon kaufen. Metall ist empfehlenswerter als Silikon (sowohl im Gebrauch, als auch bei der Reinigung).

Beim Urethral Sounding darf kein Schmerz aufkommen: der Dilator muss sich ohne Widerstand einführen lassen bzw rutscht von selbst rein (eventuell mithilfe von Gleitmittel). Wenn man schiebt, kann man die Harnröhre oder sogar die Blase verletzen.

Man kann die Dilatatoren dann drehen und den Penis gleichzeitig mit der Hand stimulieren.

Bei einem großen Penis kann das Ding verschwinden. Man kann es aber wieder von selbst hochbringen:

If the sound vanishes into your penis, especially if you are rather well endowed, it’s nothing to worry about.
You can always retrieve it by finding the bottom end either at your perineum or along your shaft (depending on sound and penis lengths) and pushing up from there. 

https://wintertashlin.com/2012/08/21/how-to-use-urethral-sounds/

Die Reinigung ist besonders bei Verwendung an Frauen wichtig, da die weibliche Harnröhre kurz und der Weg zur Harnblase für Bakterien nicht weit ist. Außerdem liegen Harnröhre und After, von wo in den meisten Fällen die Bakterien verschleppt werden, bei Frauen näher zusammen als bei Männern.

Falls das Material Edelstahl ist: ungeeignet zur Reinigung sind Essig, Chlor, Bleiche, Salzwasser und Zitronensaft. Auch sollte auf Bürsten verzichtet werden.

Für gewöhnlich reicht heißes Seifenwasser, danach gut abspülen und mit einem Tuch trocknen. Falls man mehr möchte: Isopropanol (zB 70%) ist gut geeignet. Oder man kocht die Dinger in heißem Wasser.

Bei Kunststoff würde ich nur lauwarmes Seifenwasser verwenden und gut abspülen (ein Grund, warum sich Kunststoff nicht gut dafür eignet).

Mit was du dich alles auskennst 😂

1

Sehr gut beschrieben.

Ich würde nur definitiv sterile Dinge in meinen Penis einführen (lassen). Also nur mit Seifenlauge abwaschen, nein.

Und selbstverständlich Gleitgel, um Verletzungen zu vermeiden.

1

Es gibt durchaus Männer, die es als angenehm und stimulierend empfinden, sich Gegenstände in die Harnröhre einzuführen.

Bezeichnungen wie "normal" und "abnormal" halte ich in diesem Zusammenhang aber für unangebracht, weil es schwer zu definieren ist, was normal ist und was nicht. Die meisten Männer finden es unangenehm bis schmerzhaft, etwas in die Harnröhre eingeführt zu bekommen, aber es kommt eben auch vor, dass es manchen gefällt, und das ist auch völlig ok.

Sehr wichtig ist es bei solchen Spielen nur, auf Hygiene und Sterilität zu achten. Keinesfalls irgendwelche nicht für diesen Zweck vorgesehene Gegenstände in die Harnröhre einführen, das kann zu sehr unangenehmen Infektionen oder Verletzungen führen. Es gibt sogenannte Dilatatoren, die genau für diesen Zweck gemacht sind. Du solltest diese vor bzw. nach jeder Verwendung auch immer ordentlich reinigen und desinfizieren.

Das gibt es, ich weiß. Aber ich persönlich finde es zu riskant, Verletzungsgefahr! Einige scheinen es zu machen, daher ist es nicht gleich abnormal oder pervers.

Kommt drauf an wie du "normal" meinst. (Ich verabscheuen dieses Wort in dem Zusammenhang.) Nein, nicht die Mehrheit der Jungs macht das so. Nein, es ist nichts abscheuliches. Jeder hat seine Vorlieben. Aber die Infektions- und Verletzungsgefahr ist größer muss man ehrlich erwähnen. Ich bin kein Experte für so was, da gibt es andere Foren dafür, denn es ist eine bekannte Praktik. Also achte immer darauf nur geeignete Gegenstände zu verwenden, vorsichtig zu sein und besonders die Hygiene nie zu vernachlässigen.

"Normal" ist das nicht, aber solange Du Dich nicht verletzt und es Dir Spaß macht ...

Diese Praktik ist als "sounding" bekannt, was so viel heißt, wie "sondieren".

Was möchtest Du wissen?