Er erlitt offensichtlich einen plötzlichen Herztod durch Kammerflimmern (den er jedoch glücklicherweise - zumindest vorerst - überlebt hat, die korrekte Bezeichnung lautet also "überlebter plötzlicher Herztod"). Das ist in der Geschichte schon unzähligen Fußballspielern bzw. generell Leistungssportlern widerfahren, leider in den meisten Fällen mit tragischem Ausgang.

Aufgrund der raschen medizinischen Hilfe (es wurde nach knapp 2 Minuten mit der Reanimation begonnen) stehen seine Chancen vergleichsweise gut, dass er den Vorfall ohne bleibende Schäden überstehen wird, dennoch ist er wohl noch nicht über den Berg, es kann auch noch Stunden oder Tage nach einer erfolgreichen Reanimation zu erneuten Herzstillständen mit möglicherweise schwerwiegenden Folgeschäden bis hin zum Tod kommen.

Dass die EM für ihn gelaufen ist steht für mich außer Zweifel, das ist aber in dieser Situation auch völlig unwichtig, das einzig wichtige ist, zu hoffen und zu beten, dass er wieder gesund wird.

...zur Antwort

Ja, bei einer Angst-/Panikstörung kommt es sehr häufig zu vermeintlichen Herzbeschwerden. Wenn du also körperlich durchgecheckt wurdest und keine Probleme mit deinem Herz festgestellt wurden, liegt es mit sehr großer Wahrscheinlichkeit an der Angststörung.

...zur Antwort

Du solltest umgehend in die Notaufnahme, entweder deine Eltern fahren dich oder ihr ruft den Krankenwagen. Sterben wirst du von dieser Menge nicht, bleibende Schäden sind jedoch möglich.

...zur Antwort

Die üblichen Methoden der (mehr oder weniger) dauerhaften Haarentfernung sind Laser, IPL und die Nadelepilation.

Laser- und IPL-Haarentfernungen wirken in den meisten Fällen nicht dauerhaft im Sinne von Lebenslang (auch wenn manche Anbieter dies behaupten). Mit jeder Behandlung werden die Haare weniger und dünner und das Wachstum langsamer, bei einer ausreichend großen Anzahl an Sitzungen wachsen dann irgendwann im Idealfall gar keine Haare mehr an der behandelten Stelle. Wird die Behandlung dann beendet, fangen die Haare aber wie gesagt in den meisten Fällen irgendwann wieder zu wachsen an, spätestens nach einigen Jahren.

Die einzige Methode, mit der die Haare wirklich für immer entfernt werden, ist die Nadelepilation. Dabei wird in jeden einzelnen Haarkanal eine dünne Nadel eingeführt und die Haarwurzel mittels Strom vollständig verbrannt. Das ist jedoch, wie man sich wohl vorstellen kann, eine sehr langwierige, kostspielige und schmerzhafte Angelegenheit.

...zur Antwort

Weil wir uns im Krieg befinden und die Gesellschaft gespalten ist wie noch nie zu unseren Lebzeiten. Es gibt Maßnahmenbefürworter und Maßnahmengegner, und diese würden sich am liebsten gegenseitig aus der Welt schaffen, weil jeder dem jeweils anderen die Schuld dafür gibt, dass wir uns in dieser Situation befinden.

Kritiker der Impfung bzw. der Maßnahmen im Allgemeinen sind der Meinung, dass die Regierung nur so lange Macht über das Volk hat, so lange genügend Menschen mitspielen (was ja grundsätzlich auch stimmt - das war vor 80 Jahren so und ist es auch heute). Dementsprechend trägt jeder, der die Linie der Regierung befürwortet und unterstützt, dazu bei, dass die Unterdrückung des Volkes fortbesteht und die Regierungen sozusagen Narrenfreiheit haben.

Nebenbei, ich persönlich bin der Meinung, dass es die Entscheidung jedes einzelnen Menschen ist, ob er sich impfen lässt oder nicht, niemand hat das Recht jemand anderem vorzuschreiben, ob er sich impfen soll/muss/darf oder nicht, und wenn sich jemand impfen lässt, weil er/sie Angst vor der Erkrankung hat, habe ich dafür vollstes Verständnis. Etwas weniger Verständnis habe ich für Menschen, die sich nur impfen lassen, weil sie dem Druck der Regierung und der Gesellschaft nachgeben und es der bequemere Weg ist sich anzupassen als sich dem System zu widersetzen, aber auch das ist letztlich mehr oder weniger ihre eigene Entscheidung und somit zu akzeptieren. Wirklichen Hass empfinde ich nur gegenüber Menschen, die der Meinung sind, ihnen stehe das Recht zu, darüber zu bestimmen was andere mit ihrem Körper zu tun haben.

...zur Antwort

Die "üblichen" Nebenwirkungen in Form von Fieber, Krankheitsgefühl, Schmerzen usw. treten üblicherweise am nächsten Tag auf und dauern ca. 2 Tage an. Die seltenen, lebensgefährlichen Nebenwirkungen in Form von Hirnvenenthrombosen können auch noch einige Wochen nach der Impfung auftreten.

...zur Antwort

Das ist nicht so einfach...

  • Vielen Menschen schmecken ungesunde Lebensmittel besser als gesunde
  • Ungesunde Lebensmittel sind wesentlich einfacher, günstiger und mit weniger Aufwand verfügbar als gesunde
  • Essen ist für die meisten Menschen etwas schönes und angenehmes, dementsprechend tut man es gerne, und gerne auch mal in einem größeren Umfang als es der Körper eigentlich bräuchte
  • Umgekehrt empfinden gerade Menschen, die ohnehin schon übergewichtig und körperlich nicht leistungsfähig sind, Sport und körperliche Betätigung als etwas qualvolles und unangenehmes
  • Dementsprechend müssten sie sich sozusagen selbst dazu zwingen, sich Leid zuzufügen, um abzunehmen - entweder indem sie auf etwas schönes verzichten, oder indem sie etwas tun das ihnen Qualen bereitet, oder sogar beides. Nicht jeder hat die nötige Willenskraft und das Durchhaltevermögen, dies über einen längeren Zeitraum durchzuziehen, weil der Mensch, wenn er die Wahl hat etwas angenehmes oder etwas unangenehmes zu tun, dazu neigt, sich im Regelfall für das Angenehme zu entscheiden, zumindest wenn dies keine unmittelbaren negativen Konsequenzen hat. Abnehmen kann ich ja auch morgen, nächste Woche, nächstes Monat oder nächstes Jahr noch, heute nach einem anstrengenden Arbeitstag tue ich mir aber was gutes (mit einer leckeren Mahlzeit und danach gemütlich Fernsehen auf dem Sofa).
...zur Antwort
alte Versionen waren besser

Ich finde die modernen Versionen schrecklich, was aber daran liegt, dass ich eben mit den alten Versionen aufgewachsen bin und diese mich an meine Kindheit erinnern, was bei den modernen Versionen nicht der Fall ist. Das hat also mehr mit Nostalgie zu tun.

Ein Kind, das nur die neuen Animationsfilme kennt, und dann irgendwann wenn es größer ist mal die alte Zeichentrickversion sieht, wird umgekehrt wohl diese schrecklich finden.

...zur Antwort

Geben tut es das geschätzt seit einem halben Jahr. Was der genaue Grund dafür ist weiß ich auch nicht, aber selbstverständlich halte ich es für keine gute Idee, Google Ausweisdaten zuzuschicken.

Es gibt - zumindest derzeit noch - Möglichkeiten, diese Sperre zu umgehen, hier sind mehrere Methoden beschrieben:
https://de.wikihow.com/Altersbeschr%C3%A4nkung-auf-YouTube-umgehen

...zur Antwort

Sofern es sich um ein Video handelt, das dich bloßstellt oder lächerlich macht, solltest du dich umgehend an die Schulleitung wenden. Falls dir von dieser nicht geholfen wird, wäre die nächste Anlaufstelle die Polizei. Derjenige, der das Video aufgenommen und verbreitet hat, kann dafür u.U. strafrechtlich belangt werden.

Die schlechte Nachricht ist, wenn sich so ein Video erst mal im Internet verbreitet, hat man praktisch keine Chance mehr, es wieder zu entfernen, weil man nicht weiß, wer es wem weitergeschickt, heruntergeladen, über andere Kanäle verbreitet o.ä. hat.

...zur Antwort

Man beginnt in der Regel zu rauchen, weil man es als Jugendlicher cool findet und es das Gemeinschaftsgefühl bzw. Selbstwertgefühl stärkt, man gehört sozusagen dazu. In meinem Fall sind damals sogar einige sehr gute Freundschaften entstanden, die bis heute (20 Jahre später) anhalten, und die wohl nie entstanden wären wenn ich damals nicht angefangen hätte zu rauchen.

Na ja, und nachdem die Phase, in der man Rauchen cool findet, vorbei ist, raucht man meist nur noch deshalb weiter, weil man es aufgrund der Abhängigkeit nicht schafft aufzuhören. Manche schaffen es, sehr viele aber leider nicht oder erst irgendwann im höheren Alter.

...zur Antwort

Krebs ist grundsätzlich nicht ansteckend, selbst wenn man ein krebsinfiziertes Gewebe direkt berührt oder eine Blutspende von einem Krebskranken bekommt ist das Risiko nahezu null, weil das Immunsystem die fremden Krebszellen, so sie unwahrscheinlicherweise in den eigenen Körper eindringen, sofort erkennt und abtötet.

Bei einer Organ- oder Stammzellentransplantation besteht theoretisch ein Risiko der Übertragung, weil in diesen Fällen das Immunsystem absichtlich außer Funktion gesetzt wird um das Spenderorgan nicht abzustoßen. Es werden also Krebszellen direkt in den Körper eingepflanzt und das Immunsystem daran gehindert diese zu bekämpfen. Allerdings ist das Risiko auch hier sehr gering, erst recht im Vergleich zu anderen Risiken die eine Organtransplantation mit sich bringt.

...zur Antwort

Diese Person hat vermutlich ein ärztliches Attest, das bescheinigt, dass das Tragen einer Maske aus gesundheitlichen Gründen nicht möglich oder nicht zumutbar ist. Das kann vielerlei Gründe haben, chronische körperliche Erkrankungen von Lunge oder Herz z.B., aber auch Behinderungen oder psychische Erkrankungen wie Panikstörungen, Demenz, Schizophrenie o.ä.

Daneben gibt es aber natürlich auch Menschen, die sich ein derartiges Attest erschleichen, ohne tatsächlich an einer entsprechenden Erkrankung zu leiden. Dennoch wäre es falsch, prinzipiell jeden Menschen zu verurteilen, der ein Maskenbefreiungsattest besitzt, nur weil es einige gibt die es zu unrecht besitzen. Manche Menschen sind wirklich sehr arm in der gegenwärtigen Situation und leiden wahnsinnig unter der Maskenpflicht, sie können fast nirgends mehr hin, weil es - wie man auch hier sieht - leider viele gibt, die absolut keine Rücksicht auf vermeintliche "Maskenverweigerer" nehmen und sie anpöbeln, ächten und aus der Gesellschaft ausschließen. Aus meiner Sicht eine unerträgliche Situation. Ich litt vor langer Zeit auch an einer sehr heftig ausgeprägten Panikstörung und wäre in diesem Zustand nicht in der Lage gewesen, eine Maske zu tragen die meine Atmung behindert, eher wäre ich vermutlich daheim verhungert. Ich kann also nachvollziehen wie es diesen Menschen geht. Und nein, ich besitze kein Maskenbefreiungsattest, weil meine Panikstörung damals glücklicherweise erfolgreich behandelt werden konnte.

...zur Antwort

Ich verstehe Eltern nicht, die ihren Kindern Taschengeld geben, dann aber vorschreiben, was sie sich davon kaufen dürfen und was nicht (so lange es nicht einen wirklich triftigen und nachvollziehbaren Grund gibt, im Sinne von Dingen die für ein Kind dieses Alters ungeeignet oder gefährlich sind). Und an Schuhen ist nun wirklich absolut nichts auszusetzen.

Ich würde die Mutter einfach mal fragen, was sie genau damit bezweckt, dir Taschengeld zu geben, wenn du dir davon dann nicht Dinge kaufen darfst die du gerne haben möchtest. Das ist nämlich der eigentliche Sinn von Taschengeld. Und sie auch nach dem Grund fragen, weshalb sie dir den Kauf dieser Schuhe verbietet, sie wird sich dabei ja etwas denken und es dir nicht einfach so verbieten um dich zu ärgern. Eventuell kann man dann darüber diskutieren und die Einwände ausräumen.

...zur Antwort

Meinem Onkel wurde auch vor vielen Jahren ein Fuß vollständig und der zweite teilweise amputiert. Ich sag mal, er konnte zwar kürzere Strecken sehr langsam und beschwerlich laufen und notfalls auch eine kleine Anzahl an Stufen steigen, aber ständig zu fuß in den ersten Stock hoch und runter, das hätte er wohl auf Dauer nicht ausgehalten. In dem Haus gab es aber einen Lift, das war also dort kein Problem.

...zur Antwort

Laser- und IPL-Haarentfernungen wirken in den meisten Fällen nicht dauerhaft im Sinne von Lebenslang (auch wenn manche Anbieter dies behaupten), und es werden auch nicht alle Haare mit einem Schlag entfernt. Mit jeder Sitzung werden die Haare weniger und dünner und der Wachstum langsamer, bei einer ausreichend großen Anzahl an Sitzungen wachsen dann irgendwann im Idealfall gar keine Haare mehr an der behandelten Stelle. Wird die Behandlung dann beendet, fangen die Haare aber wie gesagt in den meisten Fällen irgendwann wieder zu wachsen an, spätestens nach einigen Jahren.

Die einzige Methode, mit der die Haarwurzeln wirklich vollständig und dauerhaft zerstört werden, ist die Nadelepilation, das ist jedoch sehr kostspielig, langwierig und schmerzhaft.

Wenn du nur die Anzahl und das Wachstum der Haare verringern möchtest, wäre IPL sicherlich eine geeignete Methode für dich.

...zur Antwort

16°C? Eine etwas seltsame Definition von Hitze...
Was tust du denn dann, wenn es wirklich heiß ist?

Wir haben eine Klimaanlage daheim, die wird aber nur eingeschaltet, wenn es wirklich unerträglich heiß in der Wohnung ist, und damit meine ich an die 30°C

...zur Antwort