Ja, daran halte ich mich, und das ist auch wichtig, sonst ist die ganze Blutabnahme umsonst, weil die Werte verfälscht sind. 4 Stunden erscheinen mir auch etwas kurz, üblich sind eher 8-12 Stunden.

Wasser darfst du aber in ganz normalen Mengen trinken, du musst nicht dursten. Du solltest es nur vermeiden, ungewöhnlich große Wassermengen zu trinken.

...zur Antwort

Ich hatte grundsätzlich eine sehr liebevolle Mutter (Vater hatte ich keinen), sehr viele Freiheiten und eine schöne Kindheit.

Extrem streng war sie nur in Bezug auf die Schule. Gute Noten wurden belohnt, schlechte Noten aber teils sehr hart bestraft.

Mit 11 hatte ich einmal eine Phase, in der ich in Mathe absolut nicht klargekommen bin, es ging damals um Geometrie und ich habe es einfach nicht begriffen, egal wie viel ich gelernt und geübt habe - es lag also nicht an Faulheit oder mangelndem Engagement. Da habe ich auf eine Schularbeit eine 5 geschrieben (Österreich, hier ist 5 die schlechteste Note), die davor war glaube ich gerade noch so eine 4.

Zur Strafe hat sie mir sämtliche Gegenstände, die der Unterhaltung und Freizeitbeschäftigung dienen, weggenommen und in den Keller gesperrt. Spielsachen, Fahrrad, Musikanlage, Walkman, Computer, Gameboy, Fotoapparat, wirklich alles, mein Zimmer war bis auf die Möbel, Schulsachen und Klamotten leer. Dazu natürlich auch absolutes Fernsehverbot.

Die Strafe blieb so lange aufrecht, bis ich auf die nächste Schularbeit mindestens eine 3 schreibe. Die war irgendwann ca. 2 Monate später. Erlaubt war in dieser Zeit abgesehen vom Lernen nur Lesen (hat mich absolut nicht interessiert), ich durfte zwar auch ab und zu hinausgehen und Freunde treffen, dabei jedoch die Strafe nicht umgehen indem ich irgendwelche der verbotenen Gegenstände bei Freunden benütze oder von ihnen ausleihe (konnte sie natürlich nicht immer kontrollieren, sie wusste aber, dass ich so ehrlich bin und mich daran halte). Diese 2 Monate waren für mich die Hölle. Habe es dann aber glücklicherweise geschafft eine 3 auf die nächste Arbeit zu schreiben.

...zur Antwort

Deine Kamera unterstützt nur SDHC-Speicherkarten bis 32GB.

Was soll ich jz machen?

Morgen in den Laden gehen und eine 16 oder 32GB Speicherkarte kaufen.

...zur Antwort

Kostenlos gar nicht. Das funktioniert nur über eine österreichische VPN bzw. einen österreichischen Proxy, und das kostet ein bisschen was. Es gibt zwar auch kostenlose VPNs (z.B. Proton VPN oder der im Opera-Browser integrierte VPN-Dienst), bei diesen ist man jedoch bei der Länderauswahl stark eingeschränkt, Österreich gibt es da meines Wissens nirgends.

Falls du in Grenznähe wohnst, besteht eventuell mit einer guten Antenne die Möglichkeit, ATV2 terrestrisch über DVB-T2 zu empfangen. Dazu bräuchtest du dann noch ein österreichisches SimpliTV-Modul für die Entschlüsselung.

Was gibt es denn auf ATV2 so spannendes, das es sonst nirgends zu sehen gibt?

...zur Antwort

Jeder Mensch "halluziniert" im Schlaf. Dies wird als Träumen bezeichnet und ist etwas völlig normales und gesundes.

...zur Antwort

Die Ärzte dürfen dich in diesem Alter grundsätzlich nicht gegen deinen Willen behandeln oder gar einsperren, außer es liegt eine akute Selbst-/Fremdgefährdung aufgrund einer psychischen Erkrankung vor, was aber bei dir wohl nicht der Fall sein dürfte.

Entgegen anderslautenden Behauptungen hier können auch deine Eltern einen Arzt nicht zur Zwangsbehandlung gegen deinen Willen ermächtigen, das ginge nur in sehr speziellen Ausnahmefällen und mit gerichtlicher Bewilligung, wenn ein akutes Risiko für schwerwiegende gesundheitliche Schäden oder gar Lebensgefahr besteht, und die von dir abgelehnte Therapie die einzige Möglichkeit darstellt, dieses Risiko abzuwenden.

Heißt also, in deinem Fall kann dich niemand zu der stationären Therapie zwingen. In deinem eigenen Interesse würde ich dir aber dennoch nahelegen, diese Therapie freiwillig zu machen.

...zur Antwort

Das ist genau genommen eigentlich kein Muttermal, sondern ein Fibrom. Sowas ist in den allermeisten Fällen ungefährlich. Akuten Handlungsbedarf sehe ich hier nicht, es schadet aber dennoch nicht, eventuell einmal einen Dermatologen aufzusuchen, wenn du von deiner Reise wieder zurück bist.

...zur Antwort

Viele Menschen, die sich der sogenannten "LGBTQ-Community" zugehörig fühlen, sind politisch eher links orientiert, und da gilt der Russe heutzutage nun mal als böser Feind.

Das ist hier prinzipiell das gleiche, wie das Befürworten der Zuwanderung von Muslimen, die ihrerseits aber auch zu einem nicht unerheblichen Teil homophob sind und teils auch Gewalttaten gegen homosexuelle Menschen verüben (Beispiel Linz Pride 2022). Es muss nicht immer alles logisch nachvollziehbar sein.

...zur Antwort

Geplante OPs finden tagsüber statt, die genaue Uhrzeit hängt aber von den konkreten Umständen ab. Ich wurde auch schon um 22 Uhr operiert (dringender Fall aber kein akuter Notfall).

Gemand Schibmak kenne ich nicht, keine Ahnung wann er wegen seinen Gallensteinen operiert wurde.

...zur Antwort

Das kommt jetzt darauf an, wie laut das wirklich ist. Aber so grundsätzlich sollte da eigentlich nichts summen, jedenfalls nicht so laut, dass es als störend wahrgenommen wird.

Hast du noch Garantie/Gewährleistung auf das Gerät? Wenn ja, dann würde ich es reklamieren.

...zur Antwort

Das Temperaturempfinden hängt auch stark von der Luftfeuchtigkeit und vom Wind ab. So können sich 25 Grad bei schwüler, feuchter Luft und Windstille u.U. wärmer anfühlen, als 35 Grad bei sehr trockener Luft und mäßigem Wind.

Ich finde das Wetter, so wie es momentan ist, eigentlich recht angenehm, wir hatten durchaus heftige Hitzewellen dieses Jahr, aber jetzt im Augenblick ist einfach "normal Sommer".

...zur Antwort

Sofern das Handy dein Eigentum ist, du es also entweder geschenkt bekommen oder von deinem eigenen Geld gekauft hast, ist das mutwillige Zerstören grundsätzlich einmal als Sachbeschädigung strafbar, auch wenn es die eigenen Eltern waren. Theoretisch könntest du sie dafür anzeigen, wenn du glaubhafte Beweise oder Zeugen dafür hast.

Was die Wiedergutmachung des Schadens anbelangt, sind deine Eltern verpflichtet, den ursprünglichen Zustand wiederherzustellen. So generell zieht man für den Schadenersatz üblicherweise die Reparaturkosten durch eine vom jeweiligen Hersteller autorisierte Fachwerkstätte heran, beim Iphone also direkt über Apple bzw. einen Apple Store. Die Reparatur in irgendeinem dubiosen Handyshop musst du grundsätzlich nicht akzeptieren. Wenn deine Eltern die Zahlung verweigern, bleibt dir aber nur der Weg über das Gericht, und da stellt sich wie gesagt die Frage der Beweisbarkeit. Wenn du keine glaubhaften Beweise oder Zeugen für den Vorfall hast, stehen deine Chancen sehr schlecht, sofern die Eltern die Tat abstreiten.

...zur Antwort

Das kann man so nicht beantworten, weil es von der Situation abhängt. Es geht aus deiner Frage auch nicht hervor, ob du dich auf Foto oder Video beziehst.

Beim Fotografieren nutze ich in den meisten Fällen den Autofokus sofern vorhanden und Zeitautomatik mit bedarfsweiser Belichtungskorrektur. In schwierigen Lichtsituationen speziell bei analoger Fotografie belichte ich auch mal manuell.

Im Videobereich ist die komplett manuelle Bedienung der Standard. Ich nutze auch sehr gerne den Push-AF (sofern die jeweilige Kamera über einen solchen verfügt), bei Kameras mit einem sehr guten und zuverlässigen Autofokus, wie die neueren Alphas z.B., nutze ich diesen auch manchmal. Sonstige Automatiken nur in sehr speziellen Ausnahmefällen, wenn die Situation dies erfordert (z.B. unbemannte fix aufgestellte Kamera bei sich verändernden Lichtverhältnissen o.ä.).

...zur Antwort

ProRes HQ Ultra HD ist ein extrem speicherhungriges Format und hat eine Bitrate von 737 Mbit/s bei 25p bzw. 1475 Mbit/s bei 50p. Das geteilt durch 8 ergibt die MB pro Sekunde, wären bei 50p dann 1475/8 = ~185MB.

Pro Minute sind das rund 11 GB. Kommt mit den 3 Minuten bei 32GB also ziemlich exakt hin.

Für eine Stunde in diesem Format benötigst du somit ca. 650 GB. Ja, ProRes ist teuer.

...zur Antwort
Ja

Ich glaube RT nicht mehr und nicht weniger, als unseren westlichen Medien.

Das heißt, ich gehe nicht davon aus, dass die dort behaupteten Dinge frei erfunden und gelogen sind. Die Kunst der Manipulation von Menschen durch Medien liegt darin, einen Bericht so zu gestalten, dass er zwar keine explizit unwahren Aussagen enthält, aber dennoch eine bestimmte, gewünschte Wirkung auf den Seher, Hörer oder Leser hat.

Man kann eine Tatsache durch die bloße Formulierung, womöglich auch noch ergänzt durch das Weglassen, Herunterspielen oder nur beiläufigem Erwähnen gewisser Details, in ein völlig anderes Licht rücken, ohne dabei etwas Unwahres zu behaupten.

Das macht die Bild, das macht der Spiegel, das machen die öffentlich-rechtlichen Fernsehsender, und das macht selbstverständlich auch RT.

Kremlkritische, westliche Medien konzentrieren sich rein auf die Gräueltaten seitens Russland gegen die Ukraine und stellen die Ukraine als unschuldiges Opfer und Selenskyj als Helden dar.

RT berichtet hingegen rein über die Verfehlungen der Ukraine in den vergangenen Jahren, über Angriffskriege seitens der USA und über sonstige westliche Unrühmlichkeiten.

Ich gehe davon aus, dass keine der beiden Seiten lügt, und die dargebotenen Informationen grundsätzlich der Wahrheit entsprechen. Aber es ist eben jeweils nur ein Teil der Wahrheit.

Durch das Konsumieren nur eines Mediums (oder mehrerer Medien, die politisch auf ähnlicher Linie sind), wird man immer nur einen Teil der Wahrheit erfahren. Um sich selbst ein halbwegs neutrales Bild von einem Ereignis machen zu können, ist es notwendig, sich den Standpunkt beider Seiten anzuhören.

Eine derart umfassende Information, die den Menschen die Bildung einer eigenen Meinung ermöglicht, ist jedoch allgemein unerwünscht. Deshalb unterliegen westliche Medien in Russland einer Zensur, und russische Medien bei uns.

...zur Antwort