Arbeitsrecht - neue Fragen

  • Kündigung des arbeitsverhältnisses als samstagskraft guten abend zusammen. Ich war bis vor kurzem als samstagskraft beschäftigt. es geht um die kündigung zu der beschäftigung. ich hatte mit dem Filiallleiter ausgemacht das ich das verhältnis direkt beenden kann und nicht meine kündigungsfrist einhalten muss da ich eine neue vollzeit arbeitsstelle gefunden habe die auch von mir verlangt das ich samstags arbeite. die kündigung sah ganz einfach und

    von Apex1990 · · Themen: , , Arbeitsrecht
    1 Antworten
  • Gekündigtes Arbeitsverhältnis Was genau bedeutet gekündigtes Arbeitsverhältnis? Sollte ich im Mai die Kündigung abgeben und zum Ende August kündigen, ab wann würde ich mich in einem gekündigtem Arbeitsverhältnis befinden? Wäre ich im Juli auch schon in einem gekündigtem Arbeitsverhältnis, obwohl die Kündigung erst zum Ende des August seine Gültigkeit hat?

    von FranzderHans786 · · Themen: , Arbeitsrecht
    2 Antworten
  • Darf mein Arbeitgeber mich mehr als 5 Stunden nicht aufs Klo lassen ? Hi :) Ich arbeite als Teilzeit in einem Modegeschäft das nicht unbekannt ist und mehrere Ketten hat. Wir sind momentan 4 Aushilfen und 2 Teilzeitkräfte. Normalerweise haben wir Zeitüberschneidungen, so dass eine bis z.B 15:00 Uhr da ist und die andere um 13:00 kommt, damit beide noch aufs klo können, man sich absprechen kann, dinge erledigen kann etc.... Als Strafe wegen " zu wenig

    von CloeOwen · · Themen: , , Arbeitsrecht
    11 Antworten
  • Ist ein versteckter Stundenabzug eventuell auch schon Steuerhinterziehung? Hallo. In unserer Firma, gibt es eine Vereinbarung, das jedem Arbeitnehmer 12 Stunden im Monat durch Benzinkostenpauschale, Internetpauschale und Erholungsbeihilfe ausgeglichen werden. Das heist, 12 Stunden werden abgezogen und durch diese freiwilligen "steuerfreien" Zuwendungen, ersetzt. Jeder Arbeitnehmer, gibt auch schriftlich am Monatsende seine Gesamtstundenzahl an. In der

    von Kramumelpups · · Themen: , Arbeitsrecht
    0 Antworten
  • Alten Arbeitgeber zum 01.06 gekündigt. Beginn beim neuen eigentlich zum 15. Zum 1 ohne Lohn möglich? Hallo. Wenn man wegen Kündigungsfrist bereits zum 1.06 gekündigt hat, aber bei neuem Arbeitgeber erst ab 15.06 eingesetzt wird, gibt es da die Möglichkeit, dass man dennoch ab 1 unter Vertrag genommen wird?... Dachte da vllt an so ein Vermerk, dass z. B die ersten 14 Tage als unbezahlte Zeit gelten. Für was anderes brauche ich eben den Status als Arbeitnehmer.

    von Vitalii90 · · Themen: , , Arbeitsrecht
    1 Antworten
  • Übernahme nach Ausbildung in ungewünschter Abteilung Guten Abend zusammen, folgende Thematik: ich schließe im Juni dieses Jahres meine Ausbildung zum Industriekaufmann ab. Seit Dezember letzten Jahres werde ich in der Einkaufsabteilung unseres Unternehmens eingesetzt. Diese ist auch meine Prüfungsabteilung, d.h. ich mache meine mündliche Prüfung über diese Abteilung. Vor ein paar Monaten wurde mir mündlich zugesichert, dass ich in dieser nach der

    von floba203 · · Themen: , , Arbeitsrecht
    3 Antworten
  • Darf Chef Arbeitszeit ändern Hallo, ich bin Mutter von 3 Kindern (5, 8 und 10 Jahre) und arbeite 2 feste Tage jeweils vormittags. Jetzt möchte mein Chef das ich in der Urlaubszeit (was ja meistens den Ferien entspricht) auch am Nachmittag arbeite damit unser Büro jeweils mit 3 Personen besetzt ist. Ich habe keinen Arbeitsvertrag, arbeite aber schon seit 4,5 Jahren an den festen Tagen. Darf mein Chef die Arbeitszeit einfach

    von mmarie19 · · Themen: , ,
    4 Antworten
  • Vorzeitige Zulassung zur Abschlussprüfung Hi, Ich bin zurzeit im am Ende des 2. von 3 Ausbildungsjahren und möchte danach ein Studium beginnen. Daher würde ich gerne vorzeitig die Abschlussprüfung machen, um vorher noch ein bisschen Geld auf die Seite legen zu können mit einem "richtigen" Job. Mein Notenschnitt in der Schule ist 1,3 und bisher wurden mir immer gute Leistungen im Betrieb bestätigt. Jetzt will mich mein Betrieb

    von karchay · · Themen: , Arbeitsrecht ,
    1 Antworten
  • Nachträgliche Auszahlung des Urlaubs bei Minijob Hallo! Ich habe von Anfang 2014 bis November 2014 als Minijobber (450€) in der Gastronomie circa zwei Mal die Woche gearbeitet. Dann habe ich gekündigt. Da ich erst jetzt erfahren habe, dass mir auch bezahlter Urlaub zugestanden hätte, wollte ich mal fragen, ob der Arbeitgeber mir diesen nachträglich noch auszahlen muss oder ob ich darauf keinen Anspruch mehr habe? Viele Grüße, Tobias

    von Anthrax389 · · Themen: , , Arbeitsrecht
    2 Antworten

Weitere neue Fragen zum Thema Arbeitsrecht