Wie lange für Pferd sparen?

... komplette Frage anzeigen

9 Antworten

bitte spare nicht nur für dein zukünftiges Pferd, egal ob es ein Freizeitpferdchen oder ein Turnierkracher werden soll, der Preis kann ja von 500 bis 5000000,-€ variieren.

spare auch für seien "2." Unterhalt, also für das Geld, das immer in der Hinterhand SEIN MUSS; WENN MAL WAS PASSIERT UND DIE TIERKLINIK DIE HAND AUFHÄLT.... also 2-4000,-€ sollten das schon sein - zusätzlich....!

mein erstes Pferd hat 2500,- DM gekostet und ich hatte 4 Jahre gespart, damals nicht bewußt  genau für ein Pferd, aber ich hab halt immer gespart, um mir mal was zu leisten, egal ob erste Wohnungseinrichtung, kleines Auto oder so, und dann wurde es eben meine liebe süße alte Stute Elektra....

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Richtig gespart habe ich nicht für mein Pferd, da ich genug verdiene und auf der hohen Kante hatte.

Es bringt auch nichts, für ein Pferd zu sparen. Denn der Kaufpreis, wenn es nicht gerade ein sehr teures Pferd ist, ist da nicht das Teure am Pferd .Sondern der Unterhalt Monat für Monat für Monat.

Wenn man also 5000 Euro zusammengespart hat, kann man sich unter Umständen immer noch kein Pferd leisten. Man kann für einen Fernseher sparen, meinetwegen auch für ein Auto. Aber für ein Pferd eigentlich nicht.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Also ich habe zwar ein Pferd, was ich teils selber vezahlt habe, aber möchte mir in 3-4 Jahren ein Nachwuchspferd kaufen, also stecke ich alles was im Monat übrig bleibt in eine Spardose die fürs Pferd gedacht ist. 

Da ich Momentan noch in der Ausbildung bin, ist es halt nicht sonderlich viel. aber wenn ich ausgelernt bin wird es wohl mehr werden.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Definitiv so lange sparen, dass du auch über den Kaufpreis hinaus das Geld zusammen hast. 

Du musst bedenken:

- Unterstand
- Futter
- Beschlag
- Tierarzt
- Sattel/Helm/etc...
- Versicherung ggf.

Nur das Pferd zu kaufen ist zwar schön, aber damit einhergehend nicht unbedingt im Sinne des Tieres. Wenn es sich mal verletzt, dann müssen die sofort entstehenden Kosten auch gedeckt sein. Tierwohl funktioniert am Besten mit einer gewissen Weitsicht.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Gespart habe ich bis ich die Obergrenze meines Anschaffungsbudgets zusammen hatte. und bis ich mein eigenes Einkommen hatte um das eigene Pferd auch monatlich finanzieren zu können.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Hallo, ich habe mehr als 8 gesparrt und habe Zeitung ausgetragen und einen Freienjob gemacht.... Damit kann man sich super Geld dazu verdiehnen! ;)
Ich habe dann mein Pferd mit meiner Mutter zusammen finanziert und das klappt super!👍 Und auch durch eine RB kannst du ein Teil finanzieren....

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Kommt auf das Pferd an, die Preisspanne liegt von 250€ vom Schlachttransporter gerettet bis 8000€ vom Züchter.

Aber denke bitte daran, ein Pferd ist Teuer im Unterhalt.

Einmal Eisenwechsel und du bist min. 500€ los, von Tierarzt und Versicherung fange ich erst gar nicht an.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von Viowow
26.05.2016, 14:11

hast du goldene hufeisen?😂

3
Kommentar von horzrider
26.05.2016, 14:17

Also bei uns kostet Einmal Ausschneiden und Rundum Beschlag 90€ eine Freundin von mir hat einen andern Hufschmied, sie bezahlt 110€

0
Kommentar von Viowow
27.05.2016, 07:53

also das teuerste bei uns waren 180€ weil es winterbeschlag mit grip und stollen war und ein gangpferdeschmied. seit wir auf barhuf umgestellt haben, sind es 45 € pro pferd. und die pferde laufen top und sind gesund. 480€ für ein pferd ist absolut zu teuer .

0

hole Dir erst ein Pferd wenn Du pro Monat 300 € + Kosten der Box/Weide für den laufenden Unterhalt des Pferdes übrig hast. 

Dann packe 2.000 € für kleine Operationen auf ein Sparbuch. Wenn Du das zusammen hast, kannst Du an die Anschaffung eines Pferdes denken.

Also ich fühle mich wohler weil ich einen festen Betrag für eine Reitbeteiligung zahle und so nicht die volle Verantwortung für das Pferd übernehmen muss.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Nicht jedes Pferd kostet gleich viel und es kommt auf dein Einkommen drauf an.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Was möchtest Du wissen?