Frage von Daleduc, 57

Was muss man über Muskatnuss wissen?

Hallo!

Ich habe jetzt öfters Rezepte gesehen, in denen Kartoffelbrei mit Muskatnuss gewürzt wird. Ich habe mir zwei besorgt und wäre jetzt eigentlich bereit, das mal auszuprobieren.

Dazu ein Gedanke: Zuviel soll ja anscheinend giftig sein - wie viel ist denn für eine ordentliche Portion Kartoffeln noch im Rahmen?

Und...ist es soooo entscheidend leckerer? Und sind auch kleine Mengen dann nicht eigentlich eine Belastung für den Organismus?!

Und: Was kann man außerdem noch typischerweise damit würzen?

Antwort
von Turbomann, 37

@ Daleduc

Bei Kartoffelbrei - je nachdem wie viel Kartoffelbrei du hast - nimmt man eine Brise, höchstens zwei. Du merkst das wenn du es probierst, ob du zuviel oder zu wenig genommen hast.

Ich hoffe, du machst den Kartoffelbrei aus frischen Kartoffeln und nicht aus dem Päckchen. Probiere es aus, dann merkst du den Unterschied.

Schau mal hier

http://www.gewuerzkarawane.de/muskatnuss.html

Antwort
von tachyonbaby, 36

Ja, frisch geriebene Muskatnuss ist giftig. Aber die Menge erreichst Du in einem Essen nie, denn Muskatnuss verwendet man eher sparsam, wegen des starken Eigengeschmacks.

Erst ab 5 Gramm zeigt ein Erwachserner Vergiftungssymptome.

"... ab einer Menge von 5 g innerhalb von 1 - 7 Stunden zu brennenden Schmerzen im Bauchbereich, die zum Teil mit Erbrechen, Schwindel, Kopfschmerzen, Unruhe und einer Reizung der Harnwege begleitet sind. Der Betroffene verspürt einen Druck auf der Brust und Todesangst. Der zunehmende Stumpfsinn wird durch periodisch auftretende Delirien und heftigen Bewegungen unterbrochen. Eine geringe Beschleunigung der Atmung, Bewusstseinsstörungen bis zum Koma und unter Umständen ein Schock sind weitere Anzeichen. In einem Fall wurde der Verlust des Sehens und der Sprache über einen Zeitraum von zwei Tagen beobachtet. In der Regel tritt nach 24 Stunden, oder bei sehr hohen Dosen erst nach mehreren Tagen, eine vollkommene Erholung ein.

Lies hier weiter: http://www.gifte.de/Giftpflanzen/Laien/muskatnuss.htm

Antwort
von Hexe121967, 26

Muskatnuss gerieben macht man an Wirsing, Spinat, Kartoffelpü, Reibekuchen, Kohlrabi, Blumenkohl, Rotkohl, Mangold...

Probier es aus indem du zuerst mal nur wenig von der Nuss abreibst und unter das Kartoffelpü rührst.

Hat deine Mutter denn nie mit Muskat gekocht?

Kommentar von Daleduc ,

Ehrlich gesagt ne, da kam nur Butter rein

Kommentar von Hexe121967 ,

örgs, stell ich mir sehr fade vor. ich stampfe die kartoffeln, dann kommt milch, butter, salz und muskat rein.

Antwort
von miboki, 7

Von mir hast Du für Deine Frage einen "Daumen Hoch" bekommen, weil Du ganze Muskatnüsse und kein vorgeriebenes Pulver gekauft hast. Geriebene Muskatnuss verliert schnell an Aroma und sollte daher immer erst kurz vor dem Essen dazu gegeben werden. Bitte nicht mitkochen, das schadet ebenfalls dem Aroma. 

Antwort
von charmingwolf, 12

Muskatnuss wird Problematisch bei eine auf einmal essen, Zwei können zum Tod führen. (wer macht sowas)
Benutz Essenz für eine gute Verdauung bei Fettige oder Schwere Gerichten, (Blähungen…), Aphrodisiakum, Durchfall,
Oder kann Muskat Butter machen zum Einreiben bei Rheuma….
Für: Kartoffeln alle Art, Kürbis, Porree, Karotten, in Vinaigrette, in Gebäck zusammen mit Zimt, helle Sauce, Spinat/Mangold, auch in gewiesene Cocktail, Weiße Saucen, Suppen ………….
Flambierte Bananen (Ingwer, Muskat,)
Hausgemachte chaï Gewürze für Tee ( Muskat, Ingwer, Kardamon, Nelke, pfeffer, Rote beeren Pfeffer, Zimt , Badiane (Anisstern), gehört zu Lebkuchen Gewürze, Quiche, Zwiebelkuchen, Apfelkuchen/Taschen, Kohlrabi,

Antwort
von Rosswurscht, 16

Muskat passt meißt in helle Soßen und zu Kartoffelgerichten.

In Bechamel gehört sie ebenso wie in Kartoffelbrei oder zu Fenchelgerichten. Für Spinat und Blumenkohl ist es genauso genial.

Ja, der Geschmack ist sooo entscheident :) Bei vielen Geriichten ist Muskat das Tüpfelchen auf dem i :)

Antwort
von Dahika, 29

Ich würze immer Kartoffelbrei mit Muskatnuss. Ich reibe die Muskatnuss ein paar Mal über eine Reibe, bis auf dem Kartoffelbrei ein hauchfeiner Staub zu sehen ist.

Außerdem würze ich damit Blumenkohl und Kohlrabi, Kartoffelsuppen.

Ich habe mir noch keine Gedanken über Gift gemacht. Man braucht ja nur einen Hauch Muskatnuss, sonst schmeckt es auch nicht.

Antwort
von tiergartennbg, 12

Zuviel ist giftig. Sparsam üner Kartoffelbrei und Suppen reiben

Antwort
von depinnbarger, 36

Reibe einfach etwas Muskatnuss rüber. Nicht zu viel, Muskatnuss ist sehr intensiv. Über eine Vergiftung musst Du Dir keine Gedanken machen. Ich benutze Muskatnuss auch gerne zu Blumenkohl oder zu Spinat.

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community

Weitere Fragen mit Antworten