Frage von erik0223, 149

Sind Bakterien Tiere?

Oder Pflanzen? Eher nicht oder? Also das sie Ein Zeller sind weiß ich aber welche Lebensart?

Expertenantwort
von Agronom, Community-Experte für Biologie, 114

Die Taxonomie ist unser Modell zur Einordnung von Lebewesen.

Die höchste Kategorie ist die Domäne, da gibt es die Eukaryoten und die Prokaryoten. In die Domäne der Eukaryoten fallen Tiere, Pflanzen, Pilze ect. und bilden jeweils ein eigenes "Reich", der Domäne der Prokaryoten sind alle Bakterien zugeordnet und bilden wieder selbst ein "Reich".

Bakterien haben ihre DNA frei in der Zelle, während alle anderen ihre DNA in einem Zellkern haben, der durch eine Membran vom Rest der Zelle isoliert ist, darauf beruht die Unterscheidung in Pro- und Eukaryoten.

Auf dem Bild findest du die Hierarchie in der Taxonomie von Oben nach Unten ( https://de.wikipedia.org/wiki/Taxonomie )

Kommentar von ThomasJNewton ,

Wobei wohl heutzutage drei Domänen unterschieden werden, Bakterien, Archäen und Eukaryoten.

Wobei Bakterien und Archäen Prokaryoten sind, die Archäen aber trotzdem näher mit den Eukaryoten verwandt sind.

Letzteres wegen diffizilen Krams wie RNA-Splicing, bin da auch nicht der Fachmann.

Kommentar von Agronom ,

Genau, mit den Archaeen bin ich auch nicht auf dem aktuellsten Stand, die habe ich hier einfach mal unterschlagen.

Kommentar von NikeViktoria ,

Schön erklärt. Sehr gut verständlich! Aber eine Frage habe ich:

Was ist mit Viren? Zu welcher Gattung gehören Viren?

Danke für eure Antwort.

Nike

Kommentar von Agronom ,

Viren werden i.d.R. nicht zu den Lebewesen gezählt, da sie bestimmte Voraussetzungen nicht erfüllen, wie z.B. einen eigenen Stoffwechsel oder die (unabhängige) Reproduktion, denn Viren sind dafür auf einen Wirt angewiesen. Damit fallen sie dann aus der Höchsten Hierarchiestufe dieser Taxonomie, also "Lebewesen", heraus und haben eine eigene Taxonomie. Hier: https://de.wikipedia.org/wiki/Virus-Taxonomie und hier: https://de.wikipedia.org/wiki/Virusklassifikation kannst du dich darüber weiter informieren.

Antwort
von floppy232, 100

Bakterien gehören zu der Gattung "Bakterium" und sind keine Tiere.

Kommentar von erik0223 ,

ok danke

Kommentar von JustusMorgan ,

So ist es.

Kommentar von ThomasJNewton ,

Wenn du schon Begriffe benutzt, dann die richtigen.
Die Bakterien sind eine Domäne, die steht noch über Reich, Stamm, Klasse, Ordnung, Familie, Gattung, Art und Unterart.

Antwort
von JustusMorgan, 95

Bakterien sind keine Tiere! Lebewesen werden generell in 4 Klassen aufgeteilt: Tiere, Pflanzen, Bakterien und Pilze. Als fünfte Kategorie zählen manche noch Viren.
Bakterien sind Bakterien.
Gruß
JM

Kommentar von PWolff ,

Dann gibt es noch "Archaeen" (früher "Urbakterien"), die sich unter den Prokaryoten von den Bakterien ähnlich unterscheiden wie unter den Eukaryoten die Tiere von den Pflanzen.

Kommentar von JustusMorgan ,

Gut zu wissen.

Antwort
von LeCux, 75

Bakterien sind Baktieren. Tiere sind Tiere, Pflanzen sind Pflanzen.

Daneben sind Pilze Pilze.

Kommentar von erik0223 ,

Also sind sie wie Pilze nicht richtig einordbar oder?

Kommentar von GanMar ,

Pilze sind doch richtig eingeordnet, es sind Pilze.

Nicht jedes Lebewesen ist entweder ein Tier oder eine Pflanze, auch wenn uns das so vorkommt, weil wir in der Vorschule nichts anderes kennengelernt haben.

Menschen müssen immer alles in "Schubladen" stecken, die Systematik dieser "Schubladen" - im Fachjargon "Taxonomien" genannt - ist aber nicht starr, sondern Änderungen unterworfen.

Schau mal die bunte Tabelle unter https://de.wikipedia.org/wiki/Reich_%28Biologie%29 - da siehst Du, wie sich das in jüngerer Zeit entwickelt hat.

Seit spätestens 1969 bilden Pilze (Funghi) gleichberechtigt neben Tieren (Animalia) und Pflanzen (Plantae) ein eigenes Reich. Sie unterscheiden sich nämlich von Pflanzen stärker als ein Regenwurm von einem Elefanten. Und von Tieren unterscheiden sie sich mehr als Löwenzahn von einem Kastanienbaum.

Kommentar von JustusMorgan ,

Ja und Pflanzen sind auch nicht einzuordnen, oder was? Bakterien sind eine Klasse der Lebewesen, da gibt es nix einzuordnen!

Antwort
von Aliha, 65

Wir haben in der Natur Grenzen gezogen, damit wir uns zurechtfinden, aber diese Grenzen gibt es in der Natur eigentlich nicht. Genau so wenig wie du irgendwo auf der Erde Längen- oder Breitengrade finden kannst, auch diese gibt es nur auf dem Globus oder auf der Landkarte. Somit ist deine Frage kaum zu beantworten, aber wenn du schon Bakterien unbedingt zuordnen willst, dann sind sie eher dem Pflanzenreich zuzuordnen.

Kommentar von JustusMorgan ,

Nö, Bakterien sind Bakterien.

Kommentar von PWolff ,

Der Unterschied zwischen Land und Wasser ist aber ziemlich eindeutig. (Außer im Wattenmeer, aber das sind nur ein paar Quadratkilometer.)

Der Unterschied zwischen Tieren und Pflanzen entspräche etwa dem Unterschied zwischen Süßwasser und Salzwasser (mit den Pilzen als Entsprechung des Brackwassers?), die Bakterien entsprächen dem Land (und die Archaeen dem Hochgebirge im ewigen Eis? Oder den Trockenwüsten?)

Kommentar von ThomasJNewton ,

Die Einteilung ist keineswegs willkürlich, sondern orientiert sich an der Verwandtschaft.
Im Optimalfall natürlich. In dem Maße, wie die Untersuchungsmethoden besser werden, wird auch das Einteilungssystem besser.
Und im Rahmen der Optimierung wird auch mal ziemlich viel umgekrempelt, zumindest aus sicht derjenigen, die mit dem alten System groß geworden sind.

Verwandtschaft ist dabei wörtlich zu verstehen, es geht darum, wann der letzte gemeinsame Vorfahr gelebt hat.
Je später dies war, desto enger sind Arten und andere Guppen verwandt.

Kommentar von Aliha ,

Ordnet doch bitte mal "Euglena" zu. Dieses sogenannte Augentierchen enthält in einigen Exemplaren Chloroplasten und ernährt sich phototrop. Andere Exemplare der gleichen Art enthalten kein Chlorophyll und ernähren sich von organischen Stoffen. Sind es nun Tiere oder Pflanzen?

Kommentar von GanMar ,

Es ist nicht unsere Aufgabe, eine Einordnung vorzunehmen. Das
erledigen Wissenschaftler - und anschließend diskutieren sie darüber, da unterschiedliche Wissenschaftler mitunter zu unterschiedlichen Ergebnissen kommen. Dennoch sollte man die Einordnung den Fachleuten überlassen, damit wenigstens ein bischen Einigkeit besteht und nicht jeder sein eigenes Ordnungssystem verwendet.

Alle diese Ordnungssysteme sind von Menschen gemacht. Man könnte Lebewesen auch einteilen in:


1) lecker

2) ungenießbar

und die Leckeren dann weiter unterteilen in

a) wird Einer von satt

b) werden mehrere Leute von satt


Euglena
sind Excavata und diese wiederum sind Protisten, also weder Pflanzen noch Tiere noch Pilze.

Antwort
von voayager, 52

Weder das eine, noch das andere, sie haben ein eigenes Reich.

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community