Elektrisches Garagentor manuell schließen?

... komplette Frage anzeigen

4 Antworten

Normalerweise muss man bei gezogener Schnur der Entriegelung das Tor herunterziehen. Du sprichst von Federwechseln, also eine ist kaputt/herausgesprungen und eine noch intakt? Dann klemmt das Ding weil es einseitig Federdruck hat. Außerdem wechselt man Torfedern bei offenem Tor weil sie wenn das Tor geschlossen ist unter der größten Spannung stehen. So krigt man sie mit auch mit der Kraft einer Fußballmannschaft nicht rein.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von Rowiks
05.07.2016, 11:55

Ich hätte vllt noch erwähnen sollen, dass sich die Federn quasi direkt über der Garagentoröffnung befindet, d.h. man hat im geöffneten Zustand der Garage ca. 20cm Platz. Ansonsten siehe Kommentar der anderen Antwort.

0

Hallo,

ich kann Dir das nicht so richtig erklären...zum Öffnen entriegelt man das Tor und löst die Notbremse. Dann kann man es mit der Hand hoch schieben.

Nachdem das Auto draussen ist, kann man für gewöhnlich den Antrieb wieder einhaken und das Tor elektrisch zufahren. Du wirst also sicher die Bremse nicht entriegelt haben.

Ich weiß das es irgendwo ein Video darüber gibt wie ein Mitbürger das echt gut erklärt....ich geh mal suchen...
sorry das ich so ein schlechter Erklärer bin....

Ich hab es tatsächlich gefunden :-)
Hoffe es hilft Dir

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von Rowiks
05.07.2016, 13:24

Genau das Video wollte ich als Anleitung nehmen. Nur wie gesagt das Tor will einfach nicht runter.

Wenn ich es elektrisch runter fahren lassen will fährt das Tor ca 5 cm dann ist dort wohl so ein großer widerstand, dass das Tor wieder zurück fährt.

Ich hab nochmal nachgeschaut. Ich weiß nicht ob das direkt an den rollen liegt oder am Gestänge wodurch die beiden Rollen verbunden sind. Egal an welcher Rolle ich drehe oder ob ich das Gestänge drehe, es bewegt sich nur einige wenige cm.

Das Tor ist quasi abgehängt vom antrieb und hält sich nur noch dadurch das irgendwas blockiert . Nur was es ist ,kann man nicht erkennen weil einfach zu wenig Platz ist um überhaupt zu gucken.

Die einzige Möglichkeit Die ich jetzt gefunden habe ist , das Drahtseil an der stelle zu lösen an der es mit dem Tor verbunden ist.

Muss dann wohl schauen wo es klemmt wenn das Tor unten ist.

Danke trotzdem.

0

was heißt runterfährt... Du musst das Tor natürlich auch manuel runterlassen... der Antrieb ist ja abgehängt und das Tor lässt sich unter normalen Umständen auch leicht runter lassen... 

Durchaus möglich, dass die Drahtseile sich verheddert haben, das sollte jedoch das kleinste Problem sein...

Warum Du aber die Feder im geschlossenen Zustand wechseln möchtest, würde mich auch interessieren...

Habe aus dem Grund   die größten Bedenken, ob Du die Feder selbst wechseln kannst und würde Dir einen Fachmann empfehlen.. 

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von Rowiks
05.07.2016, 11:45

Mir ist bewusst, dass man das Tor manuell herunterlassen soll. Ich habe mich bloß falsch ausgedrückt.

So wie ich das gesehen habe, haben sich die Drahtseile wohl nicht verheddert.

Warum ihr beiden ( ich bin dankbar für eure Antworten nicht falsch verstehen) die Federn im offenen Zustand wechseln möchtet das würde mich mal interessieren. Wie wollt ihr den mit 20cm Platz die Feder dort ausbauen , geschweige denn spannen.

An meinen handwerklichen Fähigkeiten sollte es nicht scheitern, es gibt nämlich viele gute anleitungen im Internet, die im übrigen alle die Federn nur im geschlossenen Zustand wechseln.

Ich bekomme nur das blöde Tor nicht herunter.

0

Die Federbruchsicherung ist aktiv weil die Feder gebrochen ist. Die Federbruchsicherung verhindert den Absturz des Tores. Daran liegt es. Die Federbruchsicherung sitzt an einem Ende der Feder und hat Rasten. Öffnet man nun die Sicherung stürzt das Tor ab. Also braucht man mehr als eine Person zu Arbeit. Letzte Möglichkeit Kabel abnehmen. Aber auch dann kracht das Tor runter. Alles nicht ungefährlich. Vorsicht also.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Was möchtest Du wissen?