Nein, das geht. Du solltest aber trotzdem versuchen, dich jetzt zu steigern. In der 7. hatte ich auch mal 2.7, habe es dann aber geschafft, in der 8. auf 2,3 zu kommen

...zur Antwort

Ich hatte in der siebten Klasse fast nur vieren, eine 5/6 nie. Zumindest nicht in Arbeiten, bei Vokabeltests war das anders. Ganz anders. Wenn das deine aktuelle Situation ist, änder was dran. Die siebte Klasse ist sehr wichtig und ich tue mich in manchen Fächern, wegen meiner damaligen Faulheit, heute noch schwer.

...zur Antwort

Hör dir spanische CDs an (es gibt ja extra Lern-CDs mit einfachen Inhalten), lies einfache Texte, schau vielleicht spanische Filme mit deutschen Untertiteln

...zur Antwort

Entscheide eher danach, womit du mehr anfangen kannst und welches Land dir besser gefällt etc., wenn du dich nicht entscheiden kannst, würde ich aber eher Russisch nehmen. Viele Wörter ähneln dem Deutschen. Ansonsten ist Russisch mehr oder weniger wirtschaftlich relevant, finnisch kaum

...zur Antwort

Das ergibt definitiv Sinn, einer meiner aktuellen Lehrer, übrigens Politik und Wirtschaft, hat erst eine Ausbildung (irgendwas handwerkliches) gemacht und ist jetzt Referendar. Worüber du dich informieren musst, ist, wie es mit der Pension aussieht, da du ja erst später Beamte/r geworden bist

...zur Antwort

Weil Menschen bescheuert sind und sich ihre Religion so zurechtlegen, wie es ihnen gerade passt

...zur Antwort

Wenn es um ein bestimmtes Thema gehen soll, empfehle ich dir die App „Amino“

...zur Antwort

Naja, auch die Bild bezieht eine Stellung. Aber gut, abgesehen davon: Das kommt ganz drauf an. Putin hat in einigen Fällen gute Arbeit geleistet und ist nicht ganz so schlimm, wie er teilweise dargestellt wird. Allerdings passieren in Tschetschenien Dinge, wie man sie aus dem zweiten Weltkrieg kennt. Konzentrationslager für Schwule, was soll das?

Die Frage lässt sich schwer beantworten, unabhängig von den Demonstranten sind ja auch sehr viele Russen für Putin. Es hängt von den zukünftigen Wahlen ab aber auch von Putin und den „normalen“ russischen Bürgern

...zur Antwort