Ja, das ist möglich:

  1. als Reaktion auf den Kunststoff (bzw den enthaltenen Weichmacher)

  2. als Reaktion auf die Aufbewahrungsflüssigkeit

wahrscheinlicher allerdings ist, dass der Fremdkörper Kontaktlinse als solcher nicht vertragen wird, weil entweder das Auge zu trocken ist oder aber die Reibung zu Reizerscheinungen führt

...zur Antwort

HIV ist inzwischen insoweit gut behandelbar, als dass man durch die Therapie den Ausbruch von AIDS meistens verhindern oder zumindest über Jahre bis Jahrzehnte verzögern kann. Hierzu gehören nicht nur die Einnahme entsprechender Medikamente, sondern auch eine entsprechend gesunde Ernährung und eine Umstellung der Lebensweise, um die Therapie zu unterstützen.

...zur Antwort

Theoretisch kann man die Löcher verschließen, indem man (bei kleinen Löchern) die Wundränder "anfrischt" und dann mit einem Klammerpflaster zusammenzieht. Sind sie groß (z.B. nach einem Earplug) müßte das dann u.U. wirklich genäht werden.

Die Kosten dafür ergeben sich aus dem erforderlichen Aufwand gemäß der ärztlichen Gebührenordnung (GOÄ), die dann (je nach Situation mit 2,3- bis 3,5-fachem Satz zur Anwndung käme.

Die gesetzliche Krankenkasse kommt für die Folgen von Piecings auf gar keinen Fall auf.

...zur Antwort

Wenn Du mit zwei Fingern die Nasenscheidewand am Naseneingang anfasst, merkst Du, dass unten ein Knorpelsteg ist, darüber eine kleine "Lücke" im Knorpel, und darüber dann der Nasenbeinknorpel. Das Piercing wird in der "Lücke" durch Stechen eingebracht, nicht durch Punchen (Stanzen). Die Stelle ist recht schmerzempfindlich, erfordert eine spezielle Septumklemme und etwas Übung. In unserer Praxis machen wir das nur unter örtlicher Betäubung

...zur Antwort

Sei stolz. Dir geht es wie Obama. Nur, dass diejenigen, die dich ärgern, alle noch sehr jung sind, und die Vorteile davon nicht begriffen haben. Du siehst halt anders aus, aber alle, deren Name auf -ski oder -sky endet, haben polnisches oder russisches Blut, nur dass man es ihnen nicht ansieht. "Reinrassig" sind auch die nicht, und so geht es auch vielen anderen, die sich als "deutsch" empfinden. Die sollen mal alle die Backe halten und darüber nachdenken, was dieses Gefühl, 'besser' zu sein, im Dritten Reich angerichtet hat. Das ist kein Grund stolz zu sein !

Der große Vorteil von Menschen, die Eltern aus zwei Kulturkreisen haben, ist vor allem, dass all das wegfällt, was jeder Hundezüchter als "Überzüchtung" kennt, und was nur bei sogenannten "Reinrassigen" vorkommt: Bei denen mischen sich nämlich auch die kranken Gene, mit der Folge, dass sie viel eher unter irgendwelchen Erbkrankheiten leiden.Und beim Menschen funktioniert das genau so. Dieses Risiko hast Du nicht. Und wenn Du älter wirst, wirst Du sehen, dass diese Bleichgesichter bei jeder Gelegenheit Sonnenbrand bekommen, Du aber nicht. Wenn die nach Afrika fahren, sind sie Fremde, Du aber nicht. Es gibt auf der Welt mehr Farbige als Weiße. Nur eben hier nicht. Aber was sagt das schon...?

Vielleicht solltest Du Dich an Deinen Vertrauenslehrer oder an den Schulpsychologen wenden, damit bei Euch im Unterricht das Thema Migration mal ausführlich besprochen wird. Viele werden dann besser verstehen können, was es bedeutet, die eigene Heimat verlassen zu müssen, um in einem fremden Land Fuß zu fassen. Das ist eine große Leistung, die Dein Vater da vollbracht hat. Du solltest darauf genauso stolz sein, wie auf Deine Hautfarbe.

Sicherlich wirst Du Freunde haben, und auch immer welche finden, die Dich nicht nach Deinem Äußeren beurteilen. Halte Dich an die, und geh den anderen aus dem Weg. Auch sie werden eines Tages erkennen, dass man Mensch nicht nach dem Aussehen beurteilen kann, sondern nur danach, wie sie sich verhalten.

...zur Antwort

Langanhaltende lokale Wämeanwendung (am besten mit Thermacare o.ä.) in Verbindung mit einem sog. Skelettmuskelrelaxans (einem muskelentspannenden Medikament) und einer Lagerung des Kopfes auf einer Nackenrolle sind die Notfallmaßnahmen, die Dir selbst zur Verfügung stehen.

Massage ist, wenn es sich um einen verlagerten Halswirbel handeln sollte, nicht zu empfehlen, da sie destabilisierend wirkt. Such am Montag einen chiropraktisch versierten Therapeuten (Orthopäde, Physiotherapeut, Heilpraktiker) auf und lass das von einem Fachmann diagnostizieren und ggfls. korrigieren. Selbstversuche im Bereich der Halswirbelsäule solltest Du - ohne eigene Fachkenntnisse - besser unterlassen, da sich sonst die Problematik drastisch verschlimmern kann.

...zur Antwort

Ohne eine Angabe, worunter Du eigentlich leidest, erledigt sich diese Frage eigentlich von selbst.

Auch Heilpflanzen können bei nicht sachgemäßer Anwendung wirkungslos oder gar mit Nebenwirkungen behaftet sein.

Unkritische Selbstversuche ohne entsprechende medizinische Kenntnisse schaden zunächst Dir selbst, dann aber auch dem Ruf der Pflanzenheilkunde.

...zur Antwort

Lade Dir mal ne professionelle Pflegeanleitung (http://www.dammrich.de/downloads/downloads/piercing/pflegeinfos/Pflegeinfo_Bauchnabel.pdf) runter und halte Dich dran. Dann wirds auch was, wenn Du beim Stechen selbst anatomisch korrekt und steril gearbeitet hast.

...zur Antwort