Wird ein Septumpiercing durch die weiche Wand oder den Knorpel in der Nase gestochen?

...komplette Frage anzeigen

5 Antworten

Wenn Du mit zwei Fingern die Nasenscheidewand am Naseneingang anfasst, merkst Du, dass unten ein Knorpelsteg ist, darüber eine kleine "Lücke" im Knorpel, und darüber dann der Nasenbeinknorpel. Das Piercing wird in der "Lücke" durch Stechen eingebracht, nicht durch Punchen (Stanzen). Die Stelle ist recht schmerzempfindlich, erfordert eine spezielle Septumklemme und etwas Übung. In unserer Praxis machen wir das nur unter örtlicher Betäubung

Je nachdem wie es deine Anatomie zulässt, bei manchen Nasen gibt es kaum weiches Mischgewebe durch das man stechen kann.

Gestanzt wird hier übrigens gar nichts, es wird gestochen.

Und das mit der Schwulenszene ist absoluter Schwachsinn ;-)

Auch in der Schwulenszene hat das Piercing in den vergangenen Jahren zunehmend an Popularität gewonnen. aber, wie gesagt, durch die weiche ;)

Also mein Septum, und das einer Freundin ist durch den Knorpel gestochen und ich bin sehr zufrieden :)

Hab auch mal gelesen, dass es bei zu schwerem Schmuck schnell ausleiert, wenn man es durch die dünne Wand sticht.

LG

durch die weiche wand....da es durch den knorpel ziemlich schwer ist..

Was möchtest Du wissen?