Gibt Leute bei denen passiert das. Nix schlimmes. Vergeht wieder, wenn die Finger wieder warm werden.

...zur Antwort

es geht wohl weniger um die Strafbarkeit an sich als über das Strafmaß.

...zur Antwort

Fahrtraining vom ADAC! Kann ich empfehlen. Man muss üben, dann wird man sicherer

...zur Antwort

Du bist in Deutschland schulpflichtig. Das changiert von Bundesland zu Bundesland, aber wenn du noch jung bist, kann das richtig Ärger geben. Außerdem verbaust du dir so deine Zukunft, weglaufen und verstecken ist also sicherlich keine Lösung. Rede mit deinen Eltern, oder mit einem Lehrer, einer Vertrauensperson oder einem Psychologen über dein Problem, im schlimmsten Fall kann man immer die Schule wechseln, aber weglaufen löst dein Problem nicht.

...zur Antwort

Ich hab Spanisch LK gehabt und hab ihn sehr geliebt. Musst dir halt darüber im klaren sein, dass du dann da auch Abi schreiben musst.

...zur Antwort

Wenn du die Bücher gelesen hast weißt du ja, dass auch Sherlock Holmes nicht von jetzt auf gleich so gut war. In seiner Kindheit hat er viel mit Mycroft geübt. Von daher klar - Deduzieren kann man lernen, allerdings braucht es schon ein bisschen Talent.

...zur Antwort

Bin mir unsicher, ist deine Frage, (1) was man anstatt eines Kondoms hernehmen kann?

oder (2) wofür man Kondome (außer zum Sex) noch gebrauchen kann. Das geht aus deiner Fragestellung nicht besonders klar hervor.

zu (1): es gibt noch jede Menge andere Antikonzeptiva, einfach mal mit dem Frauenarzt reden.

zu (2): Keine Ahnung.. als Luftballon? Verschluss für offene Flaschen, Dosen..? Kopfbedeckung?

...zur Antwort

Am besten lernt man eine Sprache immer noch wenn man sie so viel und so oft wie möglich spricht. Geh raus in die Welt und sprich mit Leuten. 

Ansonsten.. Bücher die du in deiner Muttersprache gerne liest gibt es sicher auch auf deutsch. Wenn du versuchst ein Buch auf deutsch zu lesen, dass du schon auf einer anderen Sprache kennst, macht es dir den Anfang einfacher. 

Ansonsten...Zeitung, Zeitschriften, Radio.. Alles zu empfehlen :)

LG

...zur Antwort

Oh da würde sich sicherlich eins von den großen Chansons anbieten! 

Wie wäre es mit Edith Piaf? "La vie en rose" oder "Je ne regrette rien". Sind Klassiker der französichen Musik!

Was vllt auch ganz nett ist, ist Cheb Khaled (z.B. "Aicha"), das ist ein Tunesier der mischt französisch so ein bissl mit arabisch und das ist einfach ein Traum.

Ansonsten ganz toller Sprechgesang von Grand Corps Malade "Romeo kiffe Juliette" :)

Das macht sich sicher gut im Unterricht!

LG!

...zur Antwort

Also zum ersten sind das die "Hindus" und nicht per se die Indier oder die Japaner. Obwohl viele Hindus in Indien den roten Punkt (das Tika) auf der Stirn tragen, gibts das gleiche Phänomen in so ziemlich allen hinduistisch geprägten Ländern, wie zum Beispiel Nepal und Sri Lanka (Japan gehört da allerdings nicht dazu).

Das Tika symbolisiert das dritte Auge von Shiva und ist eine Art Segnung, die der Hindupriester nach einer Zeremonie auf die Stirn aufmalt. 

Das Tika ist übrigens auch nicht immer rot, sondern kann auch gelb oder schwarz sein ;-)

LG

...zur Antwort

Der Nasenring ist weniger ein exklusives Phänomen in Nepal, sondern eher ein hinduistisches. Das findest du genauso auch in Indien, Sri Lanka und anderen hinduistisch geprägten Ländern. Frauen geben sich so dem Hinduistischen Glauben zugehörig zu erkennen und mittlerweile ist das auch ein Schönheitsideal.

Kindern werden schon sehr früh (etwa zwischen 3-5 Jahren Nase und Ohren bei den Mädchen, Ohren bei den Jungen) gepierct und bekommen goldenen Schmuck. Man sagt es würde vor Krankheiten schützen. Die Jungen behalten die Löcher aber meistens nicht und lassen sie dann irgendwann wieder zuwachsen.

In Nepal gibt es (ich glaube es war nur die eine) eine ethnische Gruppe, die übrigens auf den Nasenring verzichtet: Die Newar. Warum kann ich allerdings nicht sagen.

Und warum links? Nun, rechts ist der Nasenring der Muslime traditionell angebracht. Warum es jedoch nicht genau andersherum ist...keine Ahnung ^^

LG

...zur Antwort

Das ist ähnlich wie Viber oder Skype. Das geht übers Internet und kostet daher nichts extra.

LG

...zur Antwort

Arisch, wenn man jetzt mal von der Naz*is c h e i ß e ausgehen will, heißt im weitesten Sinne einfach nur deutsch, groß, blond und blauäugig.

Im ursprünglichen Sinne, sind A r i e r laut wikipedia ein Nomadenvolk in Zentralasien ;-)

LG

...zur Antwort

Ich bin so eine, die aus Prinzip scho mal alles mitmacht was ihr an Produkttest, oder Gewinnspielen über den Weg läuft und ich hab auch schon allerhand gewonnen

Vom Schokoriegel über Shampoo und Zahnpasta, bis hin zu Kinokarten, Zeitschriften Abos, einem Mydays Dinner in the Sky und einer Türkeirundreise :)

Natürlich gewinnt man nicht immer was und manchmal Monatelang gar nichts, aber wenn man dabei bleibt und überall mitmacht gewinnt man hin und wieder schon mal was. Ganz nach dem Motto: "Viel hilft viel".

LG

...zur Antwort