Warum wird alles innerhalb der Gesellschaft so spießig?

Wir sind finde ich an einem Punkt angekommen, an dem wir Wohlstand genießen.

Man muss kaum etwas selbst machen. Es gibt keine WIRKLICHEN Probleme mehr.

Man arbeitet/geht zur Schule, kommt nachhause, Isst was man möchte, schaut bequem Netflix und kann 99% aller Dinge vom Handy aus erledigen währenddessen.... zwischendurch noch paar andere Sachen und schon kann man wieder schlafen gehen.

Unsere Generation kennt kein WIRKLICHES Leid. Keine WIRKLICHEN Probleme.

Mir ist jetzt einfach aufgefallen, dass man sich nicht mehr darum schert, wie man insgesamt weiter kommt, sondern, dass man schaut wie man das Zusammenleben "besser" gestalten kann.

Feministinnin, Religiöse Fanatiker, LGBT Community usw usf.

Jeder sucht sich GANZ KLEINE Dinge raus und prangert diese an - in der Hoffnung, dass sich daran etwas ändert.

Vor 20 Jahren hat sich keiner Gedanken über "Manspreading", "Sexismus" usw gemacht oder über anderen Käse dergleichen.

Was mir auffällt:

  1. Es gibt mittlerweile für jedes Verhalten und jedes Benehmen und für jede Denkweise einen abwertenden Ausdruck. Sexist, Incel, Mysogynist, Homophob, Transphob (oder so) usw.
  2. Man pusht immer wieder "Probleme" hoch, die vielleicht 0,0005% der Weltbevölkerung betreffen und stellt diese als "DAS PROBLEM" dar dank der Medien heute.

Wär ich meinen Großeltern mit so einem Schwachsinn gekommen, wie dass mir die Dicke Dame oder der Herr mit seinen breiten Beinen keinen Platz gemacht hat im Zug... da hätts für son Mist eins hinter die Löffel gegeben.

Warum ist das mittlerweile so und bis wohin geht das?

Irgendwann haben wir Richtlinien für das Atmen in bestimmte Richtungen, weil man dann ja wieder jemanden damit verletzten könnte.

Ich bin 21

Menschen, Politik, Psychologie, Gesellschaft, Philosophie und Gesellschaft
8 Antworten
Seid Ihr auch ausgestiegen aus dem Dating Markt?

Bin 21 und hatte zwei Beziehung. Waren ganz gut - kaum Stress.
Doch als Mann merke ich definitiv eins: Ein Mann wird an seinem Wert gemessen.

Desto größer das Tun, desto größer der Ruhm.
Gerade junge Frauen unserer Generationen drehen komplett durch dank Instagram und co.

Sie können die weibliche Hypergamie extrem ausleben. Du hast deinen Job verloren oder hast kein Auto? -> Kein Problem, es warten 10 weitere Jungs in Ihrem Postfach.

Ich zitiere die Freundin meiner Ex-Freundin: "Ich weiß, dass die Mutter von meinem Freund im sterben liegt (Krebs), aber der kümmert sich kaum um mich - ich such mir einen mit Führerschein und Auto, damit es sich lohnt".

Auch habe ich bei einem Freund erlebt, dass er verlassen wurde, nachdem er die Berufsschule abgebrochen hat und sein Gewerbe in den Keller ging.

Mittlerweile steigen hundertausende aus dem Dating Markt aus. Der Trend geht immer weiter dahin einfach alleine zu bleiben und sich ein schönes Leben zu machen. Ich gehe auch meinen eigenen Weg.

Bis wann geht dieser Wahnsinn weiter und wo hört er auf?

All diese Beispiele zeigen, dass man auf dieser Welt NICHT bedingungslos geliebt werden kann. Es geht immer nur darum wer du bist, was du hast und was du bieten kannst.

Damit ist das Konzept von "Liebe" auch fürn Eimer.

Was wird passieren, wenn Frauen merken, dass Ihre Ansprüche zu hoch sind und die Männerwelt sich abwendet diese zu erfüllen?

Ein Mann möchte einfach nur Treue, Zusammenhalt und nicht belogen werden. Klar gibt es vielleicht 10-20%, die es sich erlauben können auch "anders zu sein", weil Sie auch Damen haben, die auf Sie warten.

Doch als junger Mann ist es fast unmöglich einer jungen Frau WIRKLICH zu gefallen.

Frauen möchten oft (und kommunizieren das sogar manchmal direkt...): Gutes Gehalt, Auto + Führerschein, Sozial angesehen, Guter Körper, Hübsches Gesicht, am besten 1.82+ groß (oder größer zumindest), kinderlos uvm...

Dabei ist der Kosten-Nutzen Faktor gar nicht attraktiv. Was habe ich denn von einer jungen Frau, außer Ihrer Schönheit, Zuneigung und Sex?

Alles andere ist ja nicht mal garantiert. Kuckuckskinder, Fremdgehen, Ausbeuten....

Der Dating Markt ist für mich russisch Roulette mit meinem Leben und meiner Zukunft.

Ich bin ausgestiegen. Viele Freunde auch. Seid Ihr auch ausgestiegen und wenn ja warum?

Dating, Liebe, Liebe und Beziehung
20 Antworten
Wie kann ich Sie loswerden (Frau als Feind)?

Ich hätte lieber 10 Männer als Feinde, als eine Frau. Bin M, 20.

Vorgeschichte in kurz: Ich hatte eine feste Freundin vor etwa einem Jahr. Diese hatte ebenfalls Freundinnin. Irgendwann (ohne meinen Einfluss) hat sich meine Ex-Freundin von Ihren Freundinnin getrennt bzw "weggelebt". Sie meinte, dass Sie Ihnen zu kindisch geworden wären. Ich habe sogar gesagt, dass Sie die ja trotzdem nicht einfach "im Stich lassen" soll. Hat Sie aber. Interessiert mich eigentlich ja auch nicht wirklich, denn es ist/war Ihr Freundeskreis. Sie muss wissen mit wem Sie verkehrt und mit wem nicht.

Jedenfalls: Eine Freundin von Ihr hatte Geburtstag. Ihr Freund hatte mich angeschrieben und gefragt, ob ich ein Video für Sie machen könnte (Hatte ein Gewerbe). Ich habe für 8! Stunden nur 25€ berechnet. Weil er der Freund, einer Freundin, meiner Ex-Freundin war. Jeder der in dieser Branche arbeitet weiß, dass 25€ für 8 Stunden ein Witz sind.

Und jetzt kommts:

KEINE Ahnung warum... aber diese Freundin "ist hinter mir her". Nicht im positiven Sinne. Ich habe Monate später eine schlechte Rezension bekommen (außerdem lästert Sie, verbreitet Lügen und will meinem Geschäft schaden) - VON der ehemaligen Freundin meiner Ex-Freundin.

Obwohl ich diesem Mädchen NIE etwas persönlich angetan habe und kaum in Kontakt mit Ihr war.

Ich habe kaum Lust etwas zu machen, weil ich Sie immer in meinem Nacken spüre. Sie versucht mich zu sabotieren.

Was soll ich machen?

  1. Sie handelt nicht Illegal, zumindest kann ich es nicht beweisen, also ist rechtlich nicht viel zu tun
  2. Sie ist eine Frau. Wäre das ein Kerl, dann würden wir das auch wie Männer klären. Ich hätte Ihn abgefangen und zur Rede gestellt. Geht ja bei Ihr schlecht. Hinterher zettelt Sie noch was an und ich krieg einen dran wegen "versuchter Vergewaltigung".

Ich habe Sie auch kontaktiert und gefragt was das soll. Sie antwortet nur frech und weicht mir aus. Droht mir mit Ihrem neuen Freund.

Ich brauche eure Meinung, denn ich sehe nur zwei Möglichkeiten:

  1. Ich suche den Ex-Freund auf und zwinge Ihn mir Informationen über Sie zu geben, mit denen ich Sie dann Erpressen kann.
  2. Ich ignoriere es. Das bringt mir aber auch nichts, weil Sie dann "freie Bahn" hat mich zu sabotieren.

Reden hilft nicht. Ignorieren auch nicht. Also bleibt mir fast nur übrig Sie mit krimineller Energie zum aufhören zu zwingen, wenn ich will, dass Sie mir nicht mein Leben lang im Nacken sitzt.

Was meint Ihr?

Freundschaft, Frauen, Psychologie, Gesundheit und Medizin, Liebe und Beziehung, Feinde
4 Antworten
Wie wieder in Arbeitsrythmus rein kommen?

21, M.
Früher bin ich ganz normal wie jeder auch zur Schule/Berufsschule gegangen. Doch dann ist mein gesamtes Privatleben zusammengebrochen und ich wurde auch Psychisch angeschlagen. Angstattacken, Panikattacken etc.

Ich habe die Schule abgebrochen, mein Gewerbe abgemeldet, nichts mehr gemacht. Zudem habe ich meine Beziehung verloren und und und...

Jedenfalls war ich dann für viele Tage nur im Bett... ich denke es waren ca 8 Monate.

Ich habe das Glück und wohne noch zuhause, bei den Eltern. Finanziell gibt es keine Probleme und Stress gibt es auch keinen mehr daheim.

Ich war also "weg".

Jetzt möchte ich aber mein Leben wieder in den Griff bekommen. Ich hab es zumindest geschafft mich für eine Ausbildung zu bewerben - habe die Stelle auch bekommen.

Dennoch würde ich gerne wieder ein "Arbeiter" werden... doch jede kleinste Arbeit überfordert mich - oder ich seh keinen Sinn mehr darin.

Vielleicht hat sich diese "Gemütlichkeit" negativ auf mich Ausgewirkt. Keine Ahnung.

Ich weiß nicht mehr genau was "arbeiten" ist. Ich habe keinen Chef und sonst niemanden der mir etwas vorschreibt oder sagt was ich tun soll.

Ich fühle mich zwar frei, aber irgendwie auch komisch, weil es nicht voran geht.

Ich würde unglaublich gerne Geld verdienen bis zur Ausbildung - vielleicht auch wieder das Gewerbe aufziehen, aber irgendwie fehlt die Motivation und Kraft.

Wie kann ich mich wieder an einen Arbeitsalltag gewöhnen?

Arbeit, Finanzen, Schule, Geld, Wirtschaft, Ausbildung und Studium
3 Antworten
Fragen die Frauen bezüglich Männer?

Ich frage mich schon länger eine Sache.
Unsere westliche Welt versucht Männer "nice guy" mäßig aufzuziehen.

Diese Landen aber später überhaupt nicht bei Frauen.
Fragt man Frauen, was Sie gerne für einen Typen hätten sagen Sie "Der soll nett sein und sich um mich kümmern xyz".

Zwei Tage später schläft Sie mit dem Südländischen Macho, der genau das Gegenteil von dem ist, was Sie sagte.

Das nennt man sexuelle Spannung. Ein Psychologe hat dargelegt, warum es ungesund ist, wenn beide Partner sich ähnlich benehmen und verhalten bzw feminine Züge annehmen (Fürsorglich, Gefühlsintensiv, Verletzlichkeit etc.).

Für eine gesunde Balance muss man sich ausgleichen und ich kann mir auch nicht vorstellen, dass Frauen feucht werden, wenn Sie von Weicheiern oder "Feminisierten" Männern angegraben werden. Ich habe noch nie erlebt, dass so jemand überhaupt bei irgendeiner Frau eine Chance bekommen hätte.

Meist ist es dann der Good Guy, der "Friendzone Typ".

Also warum sagen Frauen öffentlich, dass Sie dieses Weichei Ding unterstützen und jegliche Männlichkeit verabscheuen ala "Toxic Masculinity"... sich aber dann entgegen dem was Sie sagen für den Bad Boy entscheiden.

Der Sexuelle Vibe kann doch auch mit einem Good Guy kaum entstehen...

Irgendwann sind wir an einem Punkt, an dem keine Frau mehr feucht wird, weil jeder Typ länger im Bad braucht als Sie selbst und Ihr durchgehend zustimmt.

Man hört, dass Flüchtlinge hier die deutschen Töchter erobern... habs erst nicht geglaubt, aber scheint wohl zu stimmen. Von Mädchen die ich kenne bestätigt. Zitat: "Die haben noch Eier und Männlichkeit und nehmen sich, was Sie möchten".

Was genau ist die Mission?

Findet Ihr das als Frau denn anziehend? Macht euch so ein Typ geil, wenn er gar nichts Männliches an sich hat? (Dominanz, Stärke, Emotionale Stabilität, Zielstrebigkeit etc.)?

Warum sagt man, dass man Wasser trinken würde, wenn man dann Wein trinkt...

Liebe, Männer, Frauen, Beziehung, Sex, Liebe und Beziehung
11 Antworten