Vielleicht ist das die moderne Form, Aufmerksamkeit zu bekommen. Hier ist es etwas anders, denn du erfragst ja Meinungen und musst - leider - damit rechnen, dass sich auch die melden, die im wahrsten Sinne des Wortes nichts zu sagen haben.

Oft wird da leider Kompetenz durch vollmundige Selbstdarstellung bei vollkommener Ahnungslosigkeit ersetzt.

Suche die für dich wichtigen Dinge aus und vergiss den Rest. Leider kannst du das nicht verhindern.

...zur Antwort

Ich finde, die Wahrheit ist immer der beste Weg, zumal nach meiner Ansicht das Hauptproblem deine Exfreundin ist. Wenn sie nicht will, dass zweifelhafte Bilder von ihr in Umlauf geraten, dann sollte sie diese nicht verschicken.

Und wenn irgendjemand, solche Bilder postet oder weiterverbreitet, dann ist das trotzdem nicht nur eine Sauerei, sondern schlicht und ergreifend ungesetzlich.

...zur Antwort

Erfahrungsgemäß kommt das ganz von selbst. Und wenn der alte Mann - also ich - dir einen Rat geben darf, es ist nicht erstrebenswert, normal zu sein.

Ganz nebenbei: Küssen und Sex machen am meisten Spaß mit der Richtigen, und dafür hast du noch Zeit genug.

...zur Antwort

Ich möchte nicht verdächtigen, weil sein Verhalten hundert Gründe haben könnte. Da du aber klar gemacht hast, dass er sich gar nicht um dich kümmern muss, ist sein Verhalten allemal merkwürdig. Das würde ich ansprechen, bis er dir einen Grund nennt, den man nachvollziehen kann. Ich kann mir keinen vorstellen, aber egal.

Ansonsten leben wir in einem freien Land, in dem kein Mensch einem anderen mündigen Menschen etwas zu verbieten hat. Ohne Wenn und Aber.

...zur Antwort

Ich dachte, wenn man miteinander schläft, ginge es um Liebe. Da ist es doch vollkommen egal, ob du Modellmaße hast oder nicht.

Wenn du denkst, dass es deinen neuen Freund stört, dann würde ich es lassen. Und wenn es nicht euer beider Lust und Wille ist, dann erst recht.

...zur Antwort

Weihnachtsfest war eine Katastrophe.. :/

Hey,

Ich bin 16 Jahre alt vorab erst einmal. Unser WEihnachtsfest ist katastrophal. Alle Familien feiern schön zusammen, machen sich nach der Bescherung nen gemütlichen abend und ich? Ich nicht. Bei meiner Familie geht dann jeder wo er seine Geschenke hat in sein Zimmer und bleibt alleine. Und schon seit Jahren werden meine Schwester und ich bei den Geschenken immer mega enttäuscht. Darum gehts zwar nicht, schon klar, das sagt jeder aber was wäre wenn ihr zb keine Geschenke bekommen würdet? Ihr würdet dann auch nicht lächeln und sagen: darum gehts nicht."

Meine schwester und ich kriegen zusammen zu Weihnachten "nur" 50 €. Das verstehe ich total nicht, denn wir gehen selten shoppen oder so, sind jedoch eine durchschnittlich gut verdienende Familie. Obwohl wir uns Sachen wünschen (zb. Homer-Puschen, Lichterketten, Klamotten) schenken sie uns "nur" Geld, und das ist für mich richtig unpersönlich. Und dann wenn ich meine Freunde frage: Na wie wars :) Was tolles gekriegt?" Kommt immer obwohl die gar nicht soo viel geld haben : Ja ich habe nen schreibtisch, nen tv, ne playstation, wandfarbe, lichterketten, dvds und nen wii spiel gekriegt. Und du?" Und ich sage dann einfach immer: 25€.. Und die dann : oh. naja bin weiterfeiern!

Das ist dann mega immer enttäuschend für mich und ich find das einfach nur kac ke. Wir sind an Weihnachten keine richtige Familie finde ich. Wie kann ich das ändern? Wie würdet ihr das denn finden?

...zur Frage

Die Größe von Geschenken möchte ich an dieser Stelle nicht kommentieren, auch wenn ich Geldgeschenke in der Familie sehr unpersönlich finde. Wenn ich irgendwann im Jahr etwas schönes für meine Lieben sehe, dann kaufe ich es und warte nicht bis Weihnachten.

Weihnachten ist im Laufe der Jahre für mich immer mehr mit dem Wunsch verbunden, dass ich mit den Menschen zusammen bin, die mir wirklich wichtig sind, dass ich Freude empfinde über die Feier der Geburt Christi, und dass sich das in der Nähe und Gemütlichkeit ausdrückt, die die Feiertage für mich haben sollten.

Wenn der fehlende Zusammenhalt dein Problem ist, so empfehle ich dir, mit deinen Eltern offen zu reden und deine Wünsche zu äußern.

Wenn dich das mit den Geldgeschenken stört, verzichte doch einfach ganz darauf, dann sehen deine Eltern umso mehr, worum es dir geht.

Was allerdings andere sagen, ware mir völlig egal. Dass in meinem Bekanntenkreis Wünsche geäußert werden, deren Realisierung mehrere hundert Euro kostet, finde ich unangemessen und völlig überzogen.

Dir trotz allem ein schönes Restfest und ein tolles 2013.

...zur Antwort

Ich habe Angst, meine Jugend zu "verschwenden"

Hallo liebe Community!

Also, ich bin 16 - und sozusagen mittendrin in der "goldenen Jugendzeit". Ich habe aber das Gefühl, meine Jugend nicht zu nutzen, man könnte sagen, ich bin ein typischer Langweiler. Ich bin gerne alleine in der Natur, lese, surfe im Internet. Ausser einem monatlichen Treffen im Planetarium habe ich keine wirklichen Termine/Hobbies.

Nun hört man aber immer von Erwachsenen, was Sie in ihrer Jugendzeit so für verrückte Sachen gemacht haben, wie weit Sie getrampt sind, was Sie alles bei einem Urlaub mit Freunden gemacht haben etc. Natürlich weiß ich, dass da auch viel Nostalgie und Beschönigung hintersteckt, aber es wird sicher auch wahr sein.

Auch die Leute in meinem Alter machen die ganze Zeit zsm Urlaub, gehen auf Parties etc. Eig bin ich kein Partymensch, aber trotzdem gibt mir das zu denken.

Während viele Leute meines Alters schon zum 3. Mal in den Ferien mit Freunden irgendwohinfahren, fahr' ich immer noch mit meinen Eltern mit - Ich habe generell wenig Freunde.

Ich habe einfach Angst, meine Jugend zu verschwenden, sodass ich später denke, ich hätte in dieser Zeit meine Chancen nicht genutzt bzw. dass ich später deswegen traurig werde. Auch mein Vater erzählt, dass er früher oft auf Parties war und weit getrampt ist - jetzt ist er Arzt. Versteht ihr, ich habe einfach Angst, dass Ich immer ein "Spießer" bleiben werde. Dass ich meine Zeit nicht nutze.

"Tu was!" Ist etwas schwer, da ich generell Schwierigkeiten hab auf Menschen zuzugehen und einfach nicht viele Freunde habe. Wenn, dann nur so "Hallo - Tschüß" Freunde. Wann ich mich das letzte mal mit jemandem getroffen hab, weiß ich nicht.

Also, meine Fragen: - Ging es älteren Leuten von euch ähnlich wie mir und was denkt ihr heute über diese Zeit? Haltet ihr eure Jugend für verschwendet? - Denkt ihr, dass ich meine Jugend verschwende? - Habt ihr vielleicht Tipps, was ich machen könnte?

Danke. :)

...zur Frage

Du hast schon viele schöne und gute Antworten bekommen, deswegen fasse ich mich kurz.

Am wichtigsten ist es nach meiner Ansicht, und ich bin auch fast fünfzig, dass du immer du selbst bleibst, und dass du dich liebst und das, was du tust.

Wenn du Lust hast, um die Welt zu fahren, dann tu es, aber nicht, weil du es bei anderen siehst.

Sicher hat man im Leben immer wieder Zeitpunkte, an denen man Bilanz zieht, und auch ich gebe zu, dass ich schon Zeit vershwendet und Gelegenheiten verpasst habe.

Wichig ist, dass ich begreife, dass genau das mein Leben ist, und das genau das ich bin.

Zugegeben, das ist gar nicht so einfach, aber wenn du schon heute mit offenen Augen und offenem Herzen dein Leben lebst, wirst du bei jeder Bilanz zufrieden sein.

...zur Antwort

Große Liebe erhängt sich

Hallo, ich bin auf eure Seite gestoßen und bitte um Hilfe. Mit 14 Jahren habe ich mich in einen Jungen verliebt, welches meine große Liebe geworden ist. Eine Liebe voller Magie. wir haben uns geküsst, gegenseitig geholfen, waren füreinander dar. Aber ich fühlte mich als junges Mädchennoch nicht reif für Sex und habe Schluss gemacht. Dennoch habe ich niemals aufgehört, ihn zu lieben. Auch habe ich niemals in Frage gestellt, dass wir irgendwann einmal wieder zusammen kommen ... und sei es im Rentenalter. Er und ich haben im Leben beide Fehler gemacht, aber niemals aufgehört uns zu lieben.Wir wußten und fühlten immer, dass der andere in der Nähe war, auf Feiern, auf Veranstaltungen. Es bedarf keiner Worte. Ich habe meinen Fehler korrigiert und mich von meinem damaligen Ehemann scheiden lassen, er ist den Weg der Familie gegangen: 1 Kind wurde geboren, das Haus gebaut. Und er wurde immer unglücklicher, ich konnte es spüren. Ich selber habe gewartet auf ein Zeichen, es gab sogar einen Abend, dass ich ihn bat, mir zu sagen, unsere Liebe ist vorbei. Ich wollte leben, frei sein, wissen es ist keine Liebe mehr da. Doch er schaute mir in den Augen und dort sah ich Tränen. Nach Jahren - es ist nun 2 Jahre und 3 Monate her, erhielt ich auf meinen AB einen Anruf mit lautem Gerede und Musik, wie aus einer Kneipe. Ich wußte er ist es und es wird gleich etwas passieren. War gelähmt, weil ich nicht wußte, was kann ich tun, wo ist er. Nach einigen Tagen erfuhr ich, dass er vermisst wird. Ich bat ihn in einem Waldstück zu suchen, aber niemand nahm meine Worte für wahr bzw. ernst und wurde belächelt. Nach 1 Woche erfuhr ich von einem Bekannten, dass er sich erhängt hatte. Ich werde mit seinem Tod nicht fertig, 30 Jahre ist er in meinem Herzen gewesen und ist es noch. Und dann die Frage, bilde ich mir nur ein, dass er mich anrief, um Hilfe zu bitten, hätte ich sein Tun ändern können. Ich weiß nicht wo er begraben ist, ich möchte an sein Grab mit ihm reden und auf Wiedersehen sagen, habe aber gleichzeitig Angst davor, weil es so endgültig wäre. Ich stehe fest im Berufsleben,niemand weiß, wie es mir wirklich geht, es ist wie ein tägliches Theater spielen. Sicher war ich auch mit anderen liiert, habe aber niemand wirklich in mein Herz und Leben gelassen, wahrscheinlich habe ich sie doch mit meiner großen Liebe verglichen. Es waren nicht viele. Mit 46 Jahren hatte ich neben meinem Exmann 3 Freunde gehabt. Habe mir ein Haus mit Grundstück gekauft, besitze ein Tier aus dem Tierheim und dennoch frage ich mich täglich... was macht das denn alles noch für einen Sinn. Ich wünsche mir die breite Schulter zum anlehen, die Hand die mich hält, der Mensch, der mich sieht und nicht die, die einen hohen IQ und Wissensstand hat (es hat mich allein und einsam gemacht umgeben von Neidern, Missgünstigen etc.) Was mich am atmen hält? Nur der Glaube an Gott, an die Schutzengel und Engel, dass alles einen Grund hat, warum das alles passiert. Mfg Eure Hilfesuchende

...zur Frage

Deine Geschichte geht einem schon ans Herz, und ich weiß nicht wirklich, ob wir die richtigen Ratgeber sind, und du nicht mal mit einem Profi sprechen solltest.

Ich teile zwar die Meinung nicht, dass du deine Jugendliebe auf einen Sockel gestellt hast, aber ich würde auch nach Gründen suchen, warum ihr unterschiedliche Wege gegangen seid, statt eurer Liebe zu einem späteren Zeitpunkt eine Chance zu geben.

Zumindest für ein offenes Gespräch über eure Gefühle ist es jetzt natürlich zu spät.

Suche jetzt jedenfalls den offenen Umgang mit deinen Gefühlen und teile dich jemandem mit, der dir auch helfen kann, denn ansonsten sehe ich die Gefahr, dass du mit unerfüllt Liebe im Herzen sehr einsam wirst, und dafür bist du definitiv zu jung, und das hast du auch nicht verdient.

Und seinem Leben ein Ende zu setzen, kann keine Lösung sein, denn für Hinterbliebene stellen sich viele Fragen, die nicht mehr beantwortet werden können.

...zur Antwort

Das kann man nicht pauschal beantworten. Die neueren Artikel, die nicht mit Holzwolle gestopft sind, vertragen durchaus auch die Waschmaschine, allerdings Schonwäsche ohne Schleudern, am besten in einem Wäschebeutel. Legst du wert darauf, dass das Brustschild erhalten bleibt, solltest du es vorher vorsichtig lösen.

Ältere Tiere, die mit Holzwolle gestopft sind - du merkst das am Knistern, wenn du draufdrückst - kannst du nur oberflächlich reinigen, da sie ansonsten von innen faulen oder schimmeln, wenn sie mit zu viel Wasser in Berührung kommen..

Und ich versichere dir, dass man Steifftiere sowohl zum Sammeln, wie auch zum Spielen benutzen kann :-).

...zur Antwort

Mir ist das gleiche mal mit einem anderen Getränk passiert, und das Problem war tatsächlich nur, dass die Kontakte nach dem Eintrocknen zusehends verklebten.

Wenn du mit der externen Tastatur klar kommst, kann das problemlos funktionieren, wobei ich auch eine Reinigung nicht für unmöglich halte, allerdings für recht teuer.

...zur Antwort

Auch ich finde das ziemlich traurig, wobei ich nicht nur an deine Erwartung denke, sondern vor allem an die Denke deiner Eltern. Ich kann mir niemals im Leben vorstellen, dass ich den Geburtstag meines Sohnes vergessen könnte, den der Tag seiner Geburt war einer der schönsten Tage meines Lebens.

Und um deine Frage zu beantworten: Ja, du solltest es deiner Familie sagen, und du solltest deine Empfindungen ohne Vorwurf formulieren und dann hören, was sie zu sagen haben. Und eines noch: Nachträglich alles Liebe und Güte zum Geburtstag.

...zur Antwort

Ich persönlich finde, dass der Tannenbaum nicht mehr zum Neuen Jahr passt und werfe ihn schon vor dem Jahreswechsel raus.

Hast du den Baum ohne Wurzel in der Wohnung stehen?

Ansonsten ist das eine schöne Deko. Und was ist schon normal? Eisbein im Winter und leichte Salate im Sommer?

Gehe deinen Weg. Und der darf dich auch in Kürze für die frischen Weihnachtssüßigkeiten in die Läden führen, auch wenn wir noch Spätsommer haben.

...zur Antwort

Beide Bücher sind für Heranwachsenden, also nach meinem Empfinden jenseits der 14.

Ich halte es aber immer so, dass ich mir ein Buch nehme oder meinen Kindern gebe und sehen, ob es ihnen gefällt und sie den Inhalt verstehen.

Wichtig ist nicht, wann du sie liest, sondern dass du es tust, denn insbesondere Salingers "Fänger im Roggen" ist Kult.

...zur Antwort

Sprich mit denjenigen, die dich schneiden, und frage sie nach dem Grund für ihr abweisendes Verhalten.

Ich finde es auch nicht schön, dass es in jedem Job Menschen gibt, die sich bei der kleinsten Gelegenheit krank schreiben lassen, aber das darf man keinesfalls generalisieren.

...zur Antwort

Ich glaube, dieses Gefühl kennt jeder von uns, ganz besonders natürlich die etwas älteren Semester.

Tatsächlich ist es so, dass solche Melodien bei mir nicht nur Erinnerungen wecken, sondern Gefühle wie eine Saite anschlagen, die ich mit Worten nicht erklären kann.

So ist das mit den Emotionen manchmal.

...zur Antwort

In der Entwicklung macht man verschiedene Phasen durch, und ich finde es nicht so ungewöhnlich, auch Frauenkleider tragen zu wollen.

Kompliment vor allem deine Freundin, die dich unterstützt.

Irgendwann solltest du mal mit deinen Eltern reden, denn es ist, wie du sagst: Du kannst das nicht ewig geheim halten. Und ganz ehrlich, ich finde das gar nicht schlimm. Schau einfach mal, was die Zeit bringt.

...zur Antwort

Wenn du infolge einer Krankheit ein paar Kilos mehr auf den Rippen hast, sollte das jeder Mann verstehen.

So etwas kann man doch auch mal im Gespräch unterbringen, wobei ich es schon ziemlich oberflächlich fände, wenn er sich an deinen Kilos stört, obwohl ich euch gut versteht.

...zur Antwort

Manche Dinge sind gar nicht so groß, wie man sie machen will.

Gut, dein Vater schaut Pornos und ist damit in Gesellschaft von Millionen anderen Männern (und Frauen) im sexuell aktiven Alter.

Möchtest du, dass jemand deine sexuellen Interessen an andere weitergibt? Warum also willst du das deiner Mutter erzählen, die es vermutlich ohnehin längst weiß?

...zur Antwort

Als "alter Sack" liebe ich das gute, alte Buch und würde nie ganz darauf verzichten.

Ebooks machen für mich dann Sinn, wenn ich einen entsprechenden Reader (z.B. einen Kindle) habe, der auch Akkureserven hat. Ich habe das neulich auf dem Smartphone (das große Galaxy Note) versucht, was eben reichlich Akku gekostet hat.

Außerdem ist es z.B. im Urlaub toll, auf x.tausend Bücher zugreifen zu können.

Trotz einiger Vorteile wird kein Ebook das richtige Buch ablösen.

...zur Antwort