Bitten Betrüger am Telefon neuerdings auf dem AB um Rückruf?

Sers, da ich gut mehrmals täglich unerwünschte Werbeanrufe kriege, hab ich meine Ansage angegpasst. Mit meinem Namen und der Bitte um Rückrufnummer (wenns wichtig is) und Anrufernamen, weil ich dank dauerhafter Werbeanrufer nicht mehr direkt ran gehe. Besagte Werbeanrufer sprachen bisher nie drauf und hams nach 3-4 Versuchen aufgegeben. Nun hatte ich aber eine ganz ominöse Nachricht drauf, die zu Beginn überhaupt nicht verständlich war. Ich konnte schließlich nur was mit 'Komplettpaket', 'telefonisch nicht zu erreichen', 'was jetzt los wäre', und 'rufen sie mich unter der Nummer pipapo zurück' raushören. Der Anrufer hatte einen sächsischen Dialekt und die Nummer stammte aus dem Vodafone Mobilnetz. Googlen der Nummer gab keinen Hinweiß außer das es eben aus dem Vodafone Netz is. Nun ist es folgend:

  • Verwählen geht nicht, mein Name wird in der Ansage erwähnt. Außer es is eine mit haargenau dem gleichen Namen in der gleichen Stadt
  • Ich habe nichts bestellt und alle Rechnungen sind bezahlt
  • Ich bin IMMER telefonisch zu erreichen und ein voriger Kontaktversuch mit oben genannten Kompletpaken & Co. gab es nie.
  • Ich erwarte auch kein Päckchen, Geschenke, Gutschriften oder Sonderangebote (wegen Komplettpaket)
  • Ich habe mich in den letzten Monaten nirgends übers Inet angemeldet oder was abgeschlossen, und falls doch, dann würden sich die Seiten per Email melden, was bisher auch nicht passiert war, genauso wenig kam was über den Briefweg.

Ich hab ehrlich gesagt Angst zurückzurufen, weil ich mir nicht sicher sein kann das es ein seriöser Anruf war. Verdacht auf PING-Anruf, bei dem ich dann horrende Rückrufkosten habe. Rückwärtssuche ergab auch nichts.

Ist aktuell vielleicht in euren Reihen was bekannt das Betrüger/Werbeanrufer neuerdings aufs Band quatschen und so nen (PING)Rückruf erreichen oder damit sie einen ihre komischen Angebote aufquatschen können? Habt ihr vielleicht kürzlich auch solche Anrufe bekommen? Würd mich über hilfreiche Antworten freuen, weil ich grad echt nicht weiß wie ich da jetz drauf reagieren soll.

Liebe Grüße und danke schonmal

Handy, Smartphone, Werbeanrufe, Anruf, Telefonie, Betrugsversuch, unseriös
5 Antworten
Abpumpfehler NUR bei Kochwaschprogramm?

Huhu, ich habe jetzt seit ca 3 Jahren eine Hoover Waschmaschine. Vor ca. nem halben Jahr fiel sie einem E03 Fehler aus. Hat sich beim Kochwäsche waschen damit aufgehängt. (90°, ausschließlich Handtücher) Als ein Techniker da war und der den Schlauch in die Toilette hängte, ging das Abpumpen wieder. Hat dann allerdings die Pumpe getauscht und den Wasserstandsmesser gewechselt. Schön. Dann ging alles wieder, auch Kochwäsche. Ja heute fängt das gleiche Spiel wieder an. NUR Kochwäsche streikt mit gleichem Fehler. Zu Vor normal gewaschen und einmal kurz (15Min.) ohne Probleme. Und auch nach dem Fehler ging Kurzwäsche normal ohne jede Abpumpprobleme. Ich weiß nich mehr weiter. Ich hab erst knapp 200 Euro für die 'Reperatur' bezahlt. Ich habe bereits auf Fremdkörper kontrolliert, die Schläuche etwas rausgezogen und auch geckeckt. Beim kochwaschen is immer das gleiche Muster.

  1. Maschine beginnt und zieht Wasser
  2. Maschine weicht Kleidung ein und heizt
  3. Maschine pumpt ab (man hört auch das Wasser fließen)
  4. Maschine wälzt 10 Minuten
  5. Maschine bricht ab und zeigt E03 an
  6. Nach dem resetten, das sie wieder funktioniert, schalte ich ins Abpump/schleuderprogramm, sie pumpt sie eine kleine Menge Wasser ab und funktioniert dann wieder normal wenn ich andre Waschgänge nehme

Ich bin absolut ratlos. Es kann also auch nichts im Schlauch sitzen, denn dann würde sie konstant abbrechen. Es muss also ein Fehler im Kochwaschprogramm sein. Habt ihr das auch schon erlebt? Gibts ne Möglichkeit das selbst wieder zu beheben? Oder is es gar besser ne neue, gescheite, Waschmaschine zu kaufen? Ich hab in Zwischen bereits gehört das Hoover ziemlicher Schrott sein soll..

Achja die Waschmaschine is übrigens vom Modell her eine: Hoover Waschautomat Dyn D, seit der neuen Pumpe mit Restwasserschlauch.

LG und danke schon mal~

Waschmaschine, Technik, Technologie, abpumpen
2 Antworten
Wurde als leibliche Tochter nicht über den Tod meines Vater informiert, wie kann das sein?

Servus. Dank einem Versicherungsschreiben das heute per Post kam, hab ich erfahren das vor knapp zwei Monaten mein leiblicher Vater gestorben ist. Viel Kontakt hatten wir zwar nicht, wohnten aber in der Nähe. Er war fast ein Jahr mit Demenz in einem Pflegeheim und nur meine Halbschwester, die NICHT seine leibliche Tochter ist hatte wohl regelmäßig Kontakt zu ihm. Sie hat auch die Sterbeurkunde bei der Versicherung eingereicht. Hätte es keine Versicherung gegeben in der ich UND mein Vater drin gewesen wären, hätte ich wohl nie davon Erfahren. Jedenfalls bin ich stark in der Annahme das man besonders leibliche Kinder informiert, also wie kann es sein das ich von nichts wusste? Hab ich noch die Möglichkeit nachträglich mein Erbrecht geltend zu machen? Macht es Sinn einen Anwalt zu kontaktieren? Wie geh ich am Besten vor und was genau muss ich jetzt tun?

Danke schon mal ^^

Edit: Da es leider ein paar Antworten gab, die mich als Böse darstellen (kanns ihnen nich verübeln, sie kennen mich und meine Familie ja nich), muss ich mal einen kleinen Zusatz schreiben. Ja ich habe kaum Kontakt, in Zwischen sogar gar keinen mehr zu meiner Schwester, meinem Bruder und meinem Vater. Das hat aber einen guten Grund. Dank den Dreien hatte ich sehr schlimme Jahre, die mich fast in eine psychiatrische Einrichtung gebracht haben. Diese Drei haben mir die Vorhölle auf Erden beschert und ich habe den Kontakt aus Selbstschutz, auch auf Raten eines Psychologen, abgebrochen. Das ist aber nicht das Thema hier. Viele von euch sehen das vielleicht als unverschämt das ich mich 'nen Dreck um die Familie schere' aber fragt euch doch bitte.. warum ich das tue. Ihr kennt mich nicht, meine Familie nicht und deswegen bitte ich euch einfach sachlich zu bleiben und nicht, wie manche, tief beleidigend, unverschämt und respektlos. Familie ist für mich das Wichtigste, vorrausgesetzt ich bin der Familie auch wichtig. Und meine Mutter sagte immer: 'Was dir nicht gut tut, schieb es weg.' Und wo immer ich das tun kann, tu ich es auch. Und mal ehrlich.. bei dem was mir die Drei angetan haben, wars ihnen auch egal das ich eine Blutsverwandte bin. Warum also solls mich intressieren? ;) Danke das ihr das noch gelesen habt, seit nich sauer, sondern bleibt sachlich.

Familie, Recht, Erbrecht
4 Antworten
Freundin fliegt direkt nach dem einloggen vom Minecraft Server?

Sers, nach langer Zeit und nachdem meine Freundin nun auch endlich einen neuen Gamer PC hat, wollten wir erneut testen ob wir Minecraft spielen können. Ich hoste einen eigenen Server: 1.13.2, komplett Vanilla. Wir haben die Gleiche Version, keine Mods, alles komplett ohne irgendwelche Extras.

Zu Erst mit Hamachi: Gemacht wie beschrieben, sie joint auf den Server, nach ein paar Sekunden fliegt sie runter. Sie selbst sagt es läd bis zu 'Landschaft wird geladen' und dann wird abgebrochen. Dann kriegt sie die Meldung: 'Verbindung unterbrochen. Verbindung getrennt.' Ich sehe sie allerdings bis es abbricht im Spiel. Sowohl als Meldung das sie gejoint hat, als auch optisch als Charakter.

Dann Versuch ohne Hamachi. Ports freigegeben, IP geschickt. Nachdem ich die Firewall aus hab, kann sie für mich wieder 'textisch' und optisch joinen, fliegt aber genauso wieder raus. Sie hat ihrem Minecraft bereits mehr RAM gegeben, und ich hab dem Server mehr RAM zugeteilt. Java Versionen sind gleich und haben Beide 64Bit Java. Wir haben beide Glasfaserleitungen und Verbindungsversuche übers WLAN und LAN versucht. Lokale Verbindung geht nich, weil sie weiter weg wohnt. Das Resultat ist immer gleich geblieben. Sie joint, und nach ein paar Sekunden wird sie wieder gekickt.

Ich bin mit meinem Latein am Ende.. was könnte der Grund denn noch sein?

EDIT: Ich habe meinen alten Lappi rausgekramt und versucht mit der IP zu joinen, hab aber mit meinem, sowie mit dem Account meiner Freundin ein 'Connection lost' bekommen. Offene LAN-Welt ging allerdings mit ihrem Account. Schätze das gute Stück is schon sehr alt ^^

Computer, Minecraft, Minecraft Server, Windows 10, Spiele und Gaming
1 Antwort
Rauchmelder seit Tagen in der Wohnung?

Hi auch, seit etwa 3 Tagen hab ich Rauchmelder in der Wohnung, da Pflicht seit 1.1. oder so. Ich hab schon diverse Horrorgeschichten, von kostenpflichtigen Fehlalarmen über Abhör-Geräten gehört. Mir war das schon unangenehm seit ich davon in Kenntnis gesetzt wurde. Aber jetz fühl ich mich iwie gar nich mehr wirklich wohl. Und trau mich auch gar nich mehr richtig zu kochen. Hab ne Wohnküche und da hängt nu auch son Ding... Ca. 5 Meter von der Kochstelle entfernt... einer im Flur und einer im Schlafzimmer. Ich hab unglaublich Angst das eins davon los geht.. Abgesehen von dem Schreck wenn son Ding zu "schreien" anfängt, wird die Feuerwehr ja automatisch benachrichtigt, bzw ruft vllt en Nachbar an wenns losgeht.. ich hab von Summen von 600-900 Euro gehört die ICH SELBST zahlen muss wenn das Teil losgeht und ich vllt nich ma was dafür kann. Soll ich aufhören zu kochen oder was?.. Hab auch von Fällen gehört wo die Dinger einfach so los gingen, weil ne Staubwolke dran vorbei is oder ne Mücke dran gedengelt is..

Is kann, im Falle eines Fehlalarms, niemald die Kosten bezahlen.. ich hab nur nen 400 Euro job und muss dazu noch aufstocken.. und mit Pech geht das Ding immer wieder los....

Was kann ich denn tun? Kann ich iwie dafür sorgen die Dinger wieder wegzumachen? Diese Pflicht umgehen oder Ähnliches?..

Danke schon mal

LG

Angst, Feuerwehr, Kosten, Rauchmelder, Überwachung, Fehlalarm
9 Antworten
Jobcenter verlangt "Wichteln" in der Maßnahme, ist das rechtens?

Sers Leute. Meine Freundin hat mir da grad was erzählt wo ich ehrlich gesagt nur den Kopf schütteln kann und mich frage ob die sowas verlangen dürfen. Ich denke mit dem Begriff Wichteln kann jeder was anfangen. Alle Namen der Maßnahmenteilnehmen in einen Topf. Jeder zieht einen Namen, und dem muss man dann zu Weihnachten etwas schenken. Heimlich natürlich. Meine Freundin erzählte mir das sie von einer Jobcenter-Maßnahme her wichteln MÜSSEN, wenn sies nicht machen dann wird, wie gewohnt, sanktioniert. Abgesehen davon das das Geschenk weiß sein muss und mit K anfangen muss, müssen die Teilnehmer das aus eigener Tasche zahlen.

Darf das Jobcenter so nen Blödsinn verlangen? Können die einen wirklich dazu zwischen vom eigenen Geld irgend nem Teilnehmer, den man nich ma kennt und meist auch nicht mal kennen lernen will, was zu schenken? Wäre ich an ihrer Stelle, würd ich mich definitiv weigern. Bin zur Zeit leider selbst auf die Stütze angewiesen und hab von dem 400 Euro Satz ca 150 Euro zum Leben Versicherungen, TV, Inet, Festnetz und Handy. Noch dazu behält das JC knapp 35 Euro monatlich Kautionsrate ein, da ich erst frisch in eine Wohnung gezogen bin. Da hab ich weder das Geld, noch die Lust nem mir völlig Unbekannten was zu wichteln.. ich brauche noch sehr viel für die Wohnung, was ich mir zur Zeit hart vom Mund absparen muss. Da kanns doch net sein das die sowas verlangen dürfen, oder doch?

lG

Abmahnung, Jobcenter, sanktion, wichteln, Zwang, Maßnahme
5 Antworten