Du spielst mit offenen Karten und hast die Chance zum Probearbeiten, zudem wirst du von einem erfahrenen Mitarbeiter eingearbeitet. Stell dich nicht doof an, sei aufmerksam und freundlich den Kunden gegenüber, hör auf das, was deine Kollegen dir sagen, dann wird das schon.

...zur Antwort

Ich mag fast alles an Obst und Gemüse, liebe frisches Vollkornbrot, Vollkornnudeln ziehe ich Weizennudeln vor. Ich liebe dunkle Schokolade und esse wenig Fleisch. An Getränken trinke ich fast nur Wasser, Kaffee und Tee, ungesüßt und ohne Milch.

Aber genauso gerne esse ich auch mal einen Döner, Pommes, Pizza und Chips.

...zur Antwort

Möglicherweise kennt ein Dermatologe die mögliche Diagnose der womöglichen Hautkrankheit.

...zur Antwort

Nein, das ist nichts für einen RTW. Wenn du Gesprächsbedarf hast, kannst du jederzeit bei der Telefonseelsorge anrufen. Ein RTW ist für lebensbedrohliche Situationen da um einen auf dem schnellsten Weg ins Krankenhaus zu bringen.

...zur Antwort

Es kann sein, dass die Viruslast gestern noch zu niedrig war für den Test, du aber schon ansteckend warst. Daher bitte alle Kontaktpersonen informieren und einen PCR Test machen lassen. Bis zum Ergebnis des PCR bitte schon in häusliche Isolation begehen.

...zur Antwort
Ja, das geht in Ordnung

Das geht schon, wenn man vorher alles wichtige regelt. Zum Beispiel mit der Kindergeldkasse und der Krankenkasse. Bleibst du ohne Beschäftigung weiterhin Familienversichert? Sind deine Eltern oder du auf das Kindergeld angewiesen?

...zur Antwort

Am besten rufst du deine Krankenkasse an und fragst dort nach. Es kann seine berechtigten Gründe haben, oder ein Fehler sein.

...zur Antwort

Zu Risiken und Nebenwirkungen lesen sie die Packungsbeilage, fragen Sie Ihren Arzt, oder Apotheker.

Auch zur Einnahme steht alles Wissenswerte im Beipackzettel.

...zur Antwort

Wieso seid ihr da gelandet? (Krankheit)

Depression, Borderline, PTBS, Suizidversuch

Wie kam es dazu? (Zwangseinweisung, normale Einweisung etc.)

Mehrere Zwangseinweisungen

Eine freiwillige stationäre Therapie

Eine freiwillige teilstationäre Therapie

Wie war dort so der Alltag?

Strukturiert. Geregelte Essenszeiten, Therapieangebote, Ruhezeiten, Schalfenszeiten

Reaktionen von Freunden/Familie?

Durchwachsen

Erlebnisse mit den anderen Patienten?

Nette Gespräche, mit einigen bin ich heute noch sehr gut befreundet. Natürlich kam es auf Station auch mal zu Streit.

Wie sind die Zimmer, Sanitäranlagen usw.?

Abgewohnt aber funktional.

Wie oft/lange wart ihr da?

Erste Zwangseinweisungen ging 8 Wochen

Einige Krisenaufenthalte von wenigen Tagen

Stationäre/ teilstationäre Therapie ca. 12 Wochen

Hat es was gebracht?

Ich lebe noch, bekomme meinen Alltag geregelt, kann voll arbeiten.

Wie habt ihr euren Aufenthalt erlebt?

Zwangseinweisungen waren der Horror, weil es gegen meinen Willen war. Die stationären freiwilligen Aufenthalte habe ich genossen.

Wie schaut die Vergabe von Medikamenten aus?

Ohne Medikamente wäre ich heute nicht mehr hier. Im Arztgespräch hat man immer die Möglichkeit über die Dosis oder ein anderes Medikament zu sprechen. Nicht jeder braucht Medikamente.

Was macht man den ganzen Tag lang?

Therapien, Gespräche führen, essen, schlafen, wer noch Schulpflicht hat bekommt Unterricht.

Gibt es währenddessen Untersuchungen?

Ja

Gibt es die "berühmte Gummizelle" und die Zwangsjacken? Werden diese eingesetzt?

Es gibt Timeout-Räume

...zur Antwort

Du hast zwei Möglichkeiten.

1. die entspannte Version. Du wartest bis zu deinem 16. Geburtstag.

2. die aufwändige Version. Du gehst morgen zum Jugendamt, erzählst offen und ehrlich, dass deine Eltern Impfverweigerer sind, dir fehlen höchstwahrscheinlich sämtliche Schutzimpfungen. Das Jugendamt wird dann erst versuchen mit deinen Eltern zu reden, im schlimmsten Fall landet das ganze vorm Familiengericht und das Gericht entscheidet, ob du geimpft wirst.

...zur Antwort

Mein Freund wurde handgreiflich und entschuldigt sich nicht?

Vorab: eigentlich haben wir eine sehr schöne Beziehung, aber in letzter Zeit war alles sehr schwierig und wir hatten öfters Streits.

So hatten wir vor einer Woche ein Gespräch, wo er eine Aussage gemacht hatte, die mich verletzt hat und ruhig habe ich ihm gesagt, dass es mich verletzt. Er hat dies aber verneint und auf seine Aussage bestanden, woraufhin ich dann sauer geworden bin und ihm meine Meinung dazu gesagt habe, ich hab ihn nicht angeschrien oder sowas, ich hatte mich für ein paar Sekunden aufgeregt und musste dann auch gleich los zur Arbeit.

Nach der Arbeit haben wir beide nicht miteinander gesprochen, da er noch sauer war, weil ich mich kurz aufgeregt hatte am Morgen und ich war noch sauer weil er nicht akzeptiert, dass ich mich auch mal als Mensch zu Recht kurz aufregen darf.

Wir hatten später dann wieder eine Diskussion, die in einen kompletten eskalierten Streit hinauslief. Ich habe ihm gesagt, dass ich mich auch aufregen darf und dass wir über die Sache sprechen müssen, aber er wurde so sauer und hat lauter Verletztende Dinge gesagt, dass er wieder nicht reden wollte. Er hat dann angefangen Geschirr zu waschen und da wollte ich dann zum Geschirr greifen, um es wegzulegen und in dem Moment hat er meine beiden Handgelenke so fest gegriffen, dass es weh tat und da wurde ich dann so sauer, dass ich auf ein Gespräch und eine Entschuldigung wegen seiner Handgreiflichkeit bestand.
Daraufhin hat er wieder nur eine Reihe sehr verletzender Sachen zu mir gesagt und wollte dann nach draußen gehen, weil er extrem provoziert war. Aber ich war ebenso extrem wütend und auch verletzt von seiner Tat und stand ihn im Weg und da hat er mich wieder so fest gepackt und bei Seite geschubst. Da musste ich so krass anfangen zu weinen, weil es weh tat und es mich verletzte, dass er so handgreiflich wurde. Er ist sofort raus gegangen und ich stand noch wie in Schockstarre da. Danach bin ich ins Bad und hab eine Stunde lang durchgeheult.

Nach einer Stunde war er wieder da und hat ganz normal für sich gekocht und gegessen und hat weder nach mir geschaut noch mir geschrieben ob es mir gut geht.

Ich hab ihn dann konfrontiert und gefragt, ob es ihm nicht mal ein wenig Leid tut, dass er so handgreiflich wird und mich so sehr zum weinen bringt mit seinen verletzen Worten. Er hat sich dann halbherzig entschuldigt, aber es war keine ehrliche Entschuldigung. Seitdem rede ich nicht mehr mit ihm und er auch nicht mit mir, obwohl wir zusammen wohnen. Früher wurde er oft noch schlimmer handgreiflich, aber es tat ihm dann wenigstens sofort Leid, wenn ich weinen musste und jetzt hat es wieder angefangen und mittlerweile ist er irgendwie komplett kalt mir gegenüber. Ich will doch nur eine Entschuldigung von ihm selbst aus, die vom Herzen gemeint ist. Mittlerweile denke ich, ich bedeute ihm nicht mehr so viel. Er weiß auch, dass ich als Kind oft von meiner Mutter verprügelt wurde und das Handgreiflichkeiten ein Trigger für mich sind.
Was soll ich nur tun, liebt er mich noch?

...zur Frage

Ich lese nicht einmal deinen Text, nur die Überschrift! Mein Exmann hat mich jahrelang verprügelt und ich kann dir nur raten sofort die Reißleine zu ziehen, selbst wenn er sich entschuldigt, es wird nie wieder so wie es mal war!

...zur Antwort

Im Leichenhaus (auch: Leichenhalle/Totenhalle oder Leichenschauhaus, veraltet Parentationshalle, von Parentation „Grabrede“, „Leichenrede“) werden Verstorbene vor der Bestattung aufgebahrt.

Quelle: Wikipedia.de

...zur Antwort

Arbeit muss sich lohnen, das ist meine Meinung. Ob wir dafür nun zwingend einen gesetzlichen Mindestlohn brauchen, ob 12€ ausreichend sind, oder zu viel oder zu wenig, das liegt nicht in meiner Entscheidung.

Wer Vollzeit arbeitet, der sollte zumindest seine Lebenshaltungskosten aus eigener Kraft zahlen können.

...zur Antwort

Das würde ein noch höheres Infektionsrisiko bieten. Wenn der Zugang nicht sauber gehalten wird, kann es schnell zu einer tödlichen Sepsis kommen, harmloser sind da leichtere Infektionen.

Man müsste nur mehr Substitutionsambulanzen anbieten, in jeder Stadt!

...zur Antwort

OK, danke für die Info. Und wie lautet denn jetzt deine Frage? Du hast diese leichte Verbrennung doch schon richtig behandelt. Mach noch etwas Wund- und Brandsalbe und für heute ein Pflaster drauf.

Was war denn leckeres in der Schüssel? Ich weiß noch nicht was ich ich heute kochen soll...

...zur Antwort

Bei wem ist die App denn zur Zeit noch grün? Ich kenne keinen mehr.

Das einzige was ich mache, sind meine zwei Selbsttests pro Woche. Die App erkennt nur, dass dein Handy in der Nähe eines Infizierten war, sie weiß nicht, ob alle eine Maske getragen haben, drinnen oder draußen, und, wenn du deine Impfung nicht und er CoronaWarn App hast, weiß die App nicht einmal über deinen Impfstatus.

Nicht verrückt machen lassen!

...zur Antwort