Ich bin ein Junge und habe mich in meinen besten Freund verliebt!

Vor ungefähr einem Jahr hat mir mein bester Freund gestanden, dass er schwul ist. Da ich selber einen schwulen Onkel habe, fand ich das nicht wirklich schlimm. Ich habe ihn auch gesagt, dass sich nichts zwischen uns ändern wird. Wir sind beide 21 Jahre alt.

Aber vor ungefähr zwei einhalb Monaten, er war wohl schon sehr angeheitert, hat er mir gesagt, ds er sich in mich verliebt hat. Als er wieder nüchtern war, hat er mir gesagt, das er sich keine Hoffnungen macht und ob wir nicht einfach normal weiter machen können.

Ich habe einfach ja gesagt, ich wollte ihn ja schließlich nicht verlieren. Von da an aber, habe ich ihn irgendwie immer beobachtet, ich habe manchmal bemerkt wie er mich angestarrt hat. Das war aber auch alles. Ich weiß nicht wann, aber irgendwann habe ich gemerkt, das ich sehr gerne in seiner Nähe bin und ich mich irgendwie in ihn verliebt habe.

Jetzt habe ich aber ein Proplem, denn er hat mir vor zwei Wochen erzählt, das er ein Date mit einen anderen Jungen hat, den er im Internet kenengelernt hat. Ich würde ihn ja meine Liebe gestehen. Aber was wenn er mich nicht mehr liebt? Es sind ja schon über zwei Monate vergangen, seit er mich gesagt hat, das er mich liebt. Ich habe einfach große Angst, das ich mich zum Deppen mache, wenn ich ihn gestehe das ich in ihn verliebt bin, er aber mich nicht mehr liebt. Vielleicht hat er sich schon in den anderen Jungen verliebt? Denn so weit ich weiß, haben sie sich schon zwei mal getroffen! Meint ihr ich kann mir noch Hoffnungen machen?

Ich habe total große Angst, das ich meine Chance verstrichen lassen habe! Ich trau mich aber auch nicht es ihn zu sagen. Bitte, könnt ihr mir irgendwie helfen?

LG Tom

...zur Frage

Er liebt Dich, Du ihn. Geht auf ein Bier und redet miteinander.

...zur Antwort

Wie eine ganz faule sogar.... ;o)

...zur Antwort