Wenn der ARZT (ja, ein kleiner Wink mit dem Zaunpfahl) nix dagegen hat...

...zur Antwort

Ein gutes Parfüm sollte man erst direkt vorm Übergang in die "Intimsphäre" des Gegenübers riechen, das heißt, es sollte ungefähr maximal in einem Radius von 1m um dich herum wahrzunehmen sein.

Alles andere ist übertrieben und wirkt schon fast belästigend.

...zur Antwort

Das klingt nach ganz normalem Haarausfall, der natürlich bei jedem vorkommt. Gedanken würde ich mir erst machen, wenn die Bürste trotz guter Haarpflege nach dem Kämmen voll mit Haaren ist und darin sogar einzelne ausgerissene Strähnchen zu sehen sind.

...zur Antwort

Geht meine Fernbeziehung jetzt in die Brüche?

Hallo,

ich führe eine Fernbeziehung über zwei Kontinente. Unsere Beziehung war auch schon vorher sehr schwierig und von gegenseitigem Misstrauen und Angst, verletzt zu werden geprägt. Er ist sehr freiheitsliebend, lügt wie ein kleiner Junge und erweckte anfangs den Eindruck, er ginge fremd (obwohl er das 100% nicht tat, das steht fest). Unsere Fernbeziehung dauert nun schon 7 Monate und bis jetzt haben wir das gut hinbekommen, obwohl ich viel Nähe brauche und es mich viel Kraft kostete, die Situation zu akzeptieren und weiterzumachen. Anfangs rief er mich öfter an, da er noch kein Internet hatte. Er schrieb mich auch Mails und dass er mich vermisse. Seit Einigen Monaten arbeitet er. In letzter Zeit habe ich das Gefühl, es wurde alles freundschaftlicher, die Liebe sei bei ihm verflogen (vielleicht auch absichtliche abgetötet aus Selbstschutz). Er nennt mich nicht mehr bei meinem Kosenamen, chattet nur noch mit mir, wenn er gerade mal da ist (meist während der Arbeitszeit), aber kommt nicht auf mich zu. Die Initiative geht immer von mir aus. Über die Beziehung reden, geht gar nicht. Dann lügt er auch noch sehr viel, teilweise belanglose Dinge, wo er mir einfach nicht zutraut, dass ich Verständnis habe... So dumme Lügen, die einfach nur zeigen, dass wir immer noch kein Vertrauen zueinander haben. Jedenfalls scheint ihm das alles sehr leicht zu fallen. Er ist oft mit einen Kumpels unterwegs. Ich vertraue ihm in Bezug auf Frauen, würde ihm in dieser Ausnahmesituation vielleicht sogar einen Seitensprung verzeihen. Doch was mich fertig macht, ist dass er sich mir gegenüber verschließt, er lässt mich kaum noch an seinem Leben teilhaben, keine liebevollen Worte... Andererseits, bemüht er sich, wenn ich ihn um etwas bitte (hält allerdings auch meist nur ein paar Tage an) und freut sich, wenn ich ihn auf dem Handy anrufe, lässt mich mit seinen Freunden sprechen usw. Übertreibe ich? Oder geht hier etwas kaputt? Wir haben noch gut 5 Monate vor uns oder länger, das hängt leider nicht von uns ab. Ich liebe ihn sehr, doch seine Verschlossenheit tut mir weh und die Ungewissheit über seine Gefühle. Alles ist so widersprüchlich.

Entschuldigt den langen Text. Wollte mich nur erklären. Ich bin 32 und mein Freund 40. Wir sind zwei erwachsene Menschen, stehen im Leben, wir sollten das doch eigentlich schaffen können, oder?

Bitte nur ernst gemeinte und überlegte Antworten! Danke!!!

Liebe Grüße, Helen

...zur Frage

Ich weiß ja nicht, wie ihr euch kennengelernt habt, aber ich glaube, die Beziehung ist schon in die Brüche gegangen, bevor ihr euch überhaupt darüber klarwurdet.

Wenn du darum kämpfen möchtest, würde ich auf alle Fälle ein Treffen möglich machen, um euch auszusprechen und zu sehen, was da noch ist.

...zur Antwort