Matura Jahr macht mich so fertig?

Hallo, (entschuldigung für die ganzen grammatikalischen Fehler, aber ist ja auch egal, es geht ja hier um den Inhalt :) )

Ich mache momentan die Matura (CH) und es ist so stressig, ich schreibe so viele Prüfungen und das schlimme ist noch, dass ich in jeder Prüfung und in jedem Fach gut sein muss, weil alle Noten kommen ins Maturazeugnis und das macht mich momentan so fertig. Ich schlafe kaum noch und wenn, dann so schlecht, dass es sich gar nicht wie eine Erholung anfühlt. Ich bin auch nur noch am Lernen, und mache kaum etwas, dass mir Spass macht. Und alle aus meiner Klasse sehen das so entspannt, habe ich zumindest das Gefühl - auf Snapchat oder so sind gefühlt alle während dem Wochenende unterwegs und ich bin irgendwie das ganze Wochenende in meinem Zimmer eingesperrt und lerne. Der Druck kommt ja nicht mal von meinen Eltern, die sind da so entspannt, aber ich mache mir diesen Druck und das schlimme ist, ich kann es nicht ausschalten. So viele sagen mir, dass ich mir keine Sorgen machen müsste, dass Schuljahr nicht zu bestehen, aber wieso um Himmels Willen kann ich nicht an mich glaube? Wieso bin ich so verzweifelt momentan und habe Angst, es nicht zu schaffen? Ich heule auch fast die ganze Zeit, einfach weil ich so verzweifelt bin und nicht weiss, wann ich all das geforderte lernen sollte.

Die Lehrer sagen immer, dass wir uns keinen Stress machen sollen, aber es ist echt so viel! Facharbeit schreiben, gefühlt wird in jedem Sprachfach ein Buch gelesen, hier 20 Seiten lernen, dort in Geschichte 60 Seiten lernen, Spanisch Literatur lernen, Matheaufgaben lösen, Physik lernen, Französisch Literatur wiederholen, dann noch die vielen Hausaufgaben...

Es tut mir so Leid für meinen zusammenhanglosen Sätze, aber ich wollte einfach endlich mal meine Gedanken loswerden und vielleicht endlich verstanden zu werden von jemandem...

Schule, Stress, Abitur, Gesundheit und Medizin, Matura
3 Antworten
Auf Früchte verzichten?

Hallo :),

ich bin richtig Früchte süchtig, und damit meine ich nicht nur 7 Portionen am Tag, sondern wirklich übertrieben viel.

-Morgens kann ich mich noch zurückhalten -> gefrorene Himbeeren ( ca. 50 g ) und Blaubeeren auch ca. 50 g.

-dann Mittags nach dem Essen einen Apfel.

-und dann nachmittags ( Wassermelone ca. 200g / Trauben ca. 100g / Blaubeeren ca. 100g / erbeeren ca. 100g / Mango ca. 50g )

-und dann abends hartet es so richtig aus: da gibts eigentlich nochmals den Nachmittags Snack, aber wahrscheinlich sogar in doppelter Ausführung.

Es ist wirklich krank, aber sobald ich beginne, kann man mich nicht mehr stoppen, dann bin ich fast wie in einem Rausch und esse, esse, esse .. bis entweder alle Früchte weg sind oder mein Bauch schon schmerzt. Und ich nehme davon auch nicht zu ( wiege ca. 53 kg ). Und ich habe auch nicht vor abzunehmen mit den ganzen Früchten, sondern ich liebe sie über alles und kann einfach nicht aufhören sie zu essen.

Aber irgendwie habe ich das Gefühl, dass es gar nicht gesund ist. BZW. es ist nicht nur ein Gefühl, dies kann gar nicht gesund sein, da ich gefühlt fast jeden Tag so esse. Habt ihr vielleicht ein paar Tipps, wie ich meinen Früchtekonsum einschränken kann, weil ich möchte wirklich ein bisschen weniger Früchte essen, aber jedes Mal nehme ich es mir vor und trotzdem überrennt mich die Lust abends.

Sport, Fitness, essen, Gesundheit, Ernährung, Früchte, Doktor, Gesundheit und Medizin, Sport und Fitness
5 Antworten