Bin ich im Unterbewusstsein immernoch verliebt?

Ich m/18 weiß dass ich bi bin, seit dem ich so nen Typen aus nem Kurs von mir kenne. Am Anfang habe ich ihn kaum beachtet, aber dann habe ich mich irgendwie zum ersten Mal in nem Typen verliebt.

Seit gut 2 Jahren sehe ich ihn kaum mehr, da er die Schule gewechselt hat, hier aber noch lebt.

Ich war am Anfang extrem verliebt in ihn und fand ihn auch ziemlich anziehend.

Ich habe ihn die ersten Monaten ziemlich vermisst und immernoch geliebt, aber in den letzten 12 Monate habe ich ihn sogar vergessen und Gefühle hatte ich auch keine mehr.

Heute habe ich geträumt, dass ich mit nem Kumpel spaziere, der mit ihm befreundet ist. Im Traum habe ich den Typen aus der Ferne gesehen und wollte nicht, dass er zu uns kommt. Er war auch mit nem Kumpel unterwegs. Als sie uns sahen, sind er und sein Freund zu uns gejoggt. Ich war genervt und wollte nicht mit ihm reden.

Er hat mich dann zu sich gezogen und meinte "ich will mit dir reden" und ich meinte dann "Ne lass mal" und wollte wieder zu mein Kumpel, die schon einige Meter vor uns waren.

Er hat mich dann zu sich gezogen und meinte "ich will dich küssen". Bevor ich antworten konnte, tat er es.

Das hat sich sooo gut angefühlt und bin dann leider aufgestanden, bevor ich ihn fragen wollte, warum er es getan hat.

Seit heut Morgen denke immernoch daran. Weil ich mich selten so gut gefühlt habe.

Bin ich immernoch verliebt?

Komme ich über ihn jemals hinweg?

Wir haben kein Kontakt miteinander. Er hat mich vermutlich komplett vergessen (da wir auch keine Freunde waren). Auch wenn er Bi ist, wird niemals was zwischen uns laufen. Ich bin ungeoutet und er extrem religiös (christlich Orthodox denke ich).

Als wir zusammen im Kurs waren, kam es mir schon so rüber, als hätte er Interesse. Haben und manchmal die komplette Schulstunde in die Augen geschaut. Als er mal neben mir sitzen musste, war er extrem nervös und wurde extrem rot.

Er hat aber denke jch zurzeit ne Freundin

Liebe, Freundschaft, Beziehung, Traum, Deutung, Liebe und Beziehung, verliebt, crush
2 Antworten
Bin ich noch in ihn verliebt m/m?

Ich m/18 weiß dass ich bi bin, seit dem ich so nen Typen aus nem Kurs von mir kenne. Am Anfang habe ich ihn kaum beachtet, aber dann habe ich mich irgendwie zum ersten Mal in nem Typen verliebt.

Seit gut 2 Jahren sehe ich ihn nicht mehr. Klar, ab und zu in der Stadt, aber grüßen tuen wir uns nicht.

Ich war am Anfang extrem verliebt in ihn und fand ihn auch ziemlich anziehend (obwohl er nicht perfekt war).

Er hat danach die Schule gewechselt, aber ging immernoch in der selben Stadt zur Schule.

Hab ihn am Anfang extrem vermisst und war immernoch extrem verliebt. Dies ging mehrere Monate so. Danach kam ich über ihn hinweg und um ehrlich zu sein, denke ich noch kaum über ihn. Die letzten 12 Monate vllt auch nur dann, wenn ich ihn gesehen hab und das nur für 5min.

Habe aber heute geträumt, dass ich mit nem Kumpel (er ist mit ihm befreundet) spazieren gegangen sind. Danach sah ich, wie der Typ (in dem ich verliebt war) plötzlich einige hundert Meter hinter uns stand. Dachte mir so "fck" hoffentlich kommt er nicht zu uns. (Er war auch mit nem Kumpel unterwegs). Die sind dann beide zu uns gejoggt und war dann irgendwie genervt und wollte nicht mit ihm reden.

Er hat mich dann zu sich gezogen und meinte "ich will mit dir reden".

Und ich meinte dann "Ne lass mal" und wollte wieder zu mein Kumpel die weiter gelaufen sind.

Er ziehte mich zu sich und meinte dann "ich will dich küssen" und hat er auch getan.

Das hat sich sooo gut angefühlt und bin dann leider aufgestanden, bevor ich ihn fragen wollte, warum er es getan hat.

Und bin jetzt seit einigen Stunden wach und denke immernoch dran. Weil ich mich selten so gut gefühlt habe.

Bin ich immernoch verliebt?

Liebe, Freundschaft, Beziehung, Traum, Deutung, Kumpel, Liebe und Beziehung, verliebt
2 Antworten
Keine Kraft mehr, Liebe und Leben?

Dies habe ich vor genau 108 Tagen geschrieben:

,,Ich bin ein Mensch, der das Leben liebt. Ich liebe das Leben und sehe jeden Tag als ein Geschenk. Zurzeit jedoch fällt mir das Lachen schwer... Jedes Mal wenn ich lache oder glücklich bin, fühle ich mich danach immer schlecht."

Mir geht es zurzeit immernoch so... nur das ich seit zwei Monaten das Gefühl habe, keine Kraft mehr zu haben. Ich fühle mich innerlich so leer und würde am Liebsten nur tief und lang schlafen.

Ich bin denke ich Bisexuell/Homosexuell und meine Eltern sind ziemlich konservativ und religiös. Also mich zu Outen kommt nicht in Frage und ausleben kann ich mein wahres Ich auch nicht. Ich bin männlich und fühle mich auch so. Nur finde ich andere Männer auch anziehend. Meine Familie würde es niemals akzeptieren und um ehrlich zu sein habe ich angst, meine Familie zu verlieren oder dass sie mir etwas antun. Ich will nicht die Familie verlassen... damit würde ich niemals klar kommen.

Ich habe echt keine Kraft mehr... und um ehrlich zu sein sind meine erste Gedanken bevor ich einschlafe und nachdem ich aufstehe 'ich wäre so gern tot... ich kann nicht mehr'

Keine Angst, ich würde mir niemals etwas antun... ich versuche es einfach zu akzeptieren, dass ich bis zum Tod unglücklich sein werde. Denn seit ich denken kann, bin ich unglücklich. Ich fühle mich minderwertig und nicht gut genug, um glücklich zu sein. Ich bin ein sehr emotionaler Mensch, der einfach nur das Bedürfnis hat, geliebt zu werden. Denn das Gefühl kenne ich nicht. Und zeigt mir jemand, dass er oder sie interesse hat, so fange ich an, die Person zu ignorieren und wirke abwesend. Bis die Person die Interesse verliert. Ich will es gar nicht und doch tue ich es irgendwie... vermutlich weil ich angst davor hab. Wie Krank ist es bitteschön? Ich habe ANGST davor geliebt zu werden. Obwohl ich eig. aus ne gute Familie komme. Nicht nur meine Familie. Schon seit ich 3 bin wurde mir immer wieder gezeigt, dass man mich nicht mag und liebt. Selbst als Kind (4/5/6) wurde ich sogar von fremden Menschen gehasst! Wie kann man bitteschön ein Kind hassen?

Nun zu meiner Frage... wie kann man sowas einfach akzeotieren? Was würdet ihr in meiner Lage tun? Und bitte nicht mit outen oder so kommen... anscheinend wisst ihr nicht, wie schwer sowas ist.

Liebe, Leben, Familie, Freundschaft, Menschen, Kraft, Psychologie, Liebe und Beziehung
5 Antworten