Du schreibst, du hast die Ausbildung abgebrochen und dann schreibst du, du hast bereits eine abgeschlossene Berufsausbildung. Eine eindeutige Beschreibung deiner Situation in der wirklichen Reihenfolge ist wichtig, da genau diese abgeschlossene Erstausbildung für dich problematisch sein kann.

Wenn man über 18 ist, kann eine abgeschlossenen Berufsausbildung ein Hindernis für weiteres Kindergeld sein. Es kommt wohl darauf an, ob diese erste Ausbildung wirklich zur Ausübung eines Berufes befähigt. Da könnte
auch das Kindergeld während des Fachabiturs in Frage gestellt sein.

Ich kann nicht abschätzen, wie die Kindergeldkasse deine Situation bewertet. Guck mal hier, scrolle runter bis "Schulische Ausbildung und erste Berufsausbildung" und weiter zu "zweite und weitere Berufsausbildung" da steht was über diese Fälle und mach dich selbst klug, möglicherweise musst du beim negativen Kindergeldbescheid Einspruch erheben:


http://www.kindergeld.org/kindergeld-in-ausbildung.html

...zur Antwort

Guck hier:

http://www.abendoberschule-dresden.de/www.abendoberschule-dresden.de/Hallo%21.html

ist staatlich, du kannst da deinen Realschulabschluss nachholen, es gibt aber einige Voraussetzungen, z.B. muss deine Schulpflicht erfüllt sein und man muss mal gearbeitet haben, arbeiten oder arbeitssuchend sein,  deshalb ist der Unterricht  auch in der Regel abends, lies bei "Informationen"

Ansonsten bieten private Anstalten auch Tageskurse, kosten aber Geld

 


...zur Antwort

Geh ins Sekretariat der Schule, auch wenn dir das ein bißchen peinlich ist. Die stellen dir ein Zeugnis aus.   Möglicherweise dauert das aber ein paar Tage. 


...zur Antwort

Wenn ich das richtig verstehe, wird die Lehrerkonferenz entscheiden. Möglicherweise rechnet man dir deine guten anderen Zensuren an, aber eine Mathe 5 ist schon sehr schwerwiegend.  Aber das Schuljahr ist doch noch nicht vorbei, oder?

Im Schulgesetz für das Land  MV  § 64   (1)  steht:

.....  Eine Schülerin oder ein Schüler ist zu versetzen, wenn

1. die Leistungen in allen Fächern mindestens mit „ausreichend“ bewertet worden sind oder

2. trotz nicht ausreichender Leistungen in einzelnen Fächern von ihr oder von ihm unter Berücksichtigung der Lernentwicklung im gesamten Beurteilungszeitraum in der nächsten Jahrgangsstufe eine erfolgreiche Mitarbeit erwartet werden kann.




...zur Antwort

Guck hier ,  überlege aber, dass dein Boot ja möglichst viel tragen können soll, dazu muss es möglichst viel Wasser verdrängen, nämlich mindestens soviel wie es tragen soll.  Du musst also die Faltvorschläge prüfen.

https://youtube.com/watch?v=OlqL6hubxJQ

...zur Antwort

Ich nehme an, mit "versichert" meinst du die Krankenversicherung.

Kinder können bis zu ihrem 23. Geburtstag familienversichert sein,
wenn sie noch nicht berufstätig sind, sonst bis zu ihrem 18. Geburtstag.

Oder bis zum 25. Geburtstag, wenn sie noch zur Schule gehen, eine Berufsausbildung ohne Arbeitsentgelt machen, studieren oder ohne Arbeitsentgelt ein freiwilliges soziales oder ökologisches Jahr oder einen Jugendfreiwilligendienst im Ausland machen.

Es kommt also darauf an, was du zwischen Ab- und  Anmeldung tust. Wenn du arbeiten gehst, musst du selbst die Krankenversicherung bezahlen, es sei denn, du verdienst weniger als 425/450 €

Quelle: 
https://www.tk.de/tk/beratung/geburt-und-familie/familienversicherung/916306

...zur Antwort

Hier ein kleiner Beitrag:  

Kleist spricht vor seinem Abgang aus der Armee von zwei entgegengesetzten Prinzipien, als Mensch oder als Offizier zu handeln und empfindet sich dadurch unaufhörlich gemartert.. Brutalität, physische und psychische Gewalt, z.B. Prügelstrafen waren in der preussischen Armee an der Tagesordnung. Die Offiziere behandelten die Soldaten wie Sklaven und Kleist war als Offizier ein Teil dieses Unterdrückungssystems.  

Er beklagt im März 1799 den üblen Eindruck, den diese Lage auf seinen Charakter mache und verlässt die Armee. Mit seiner Auffassung von Moral und Verantwortung vor Gott war das nicht vereinbar, zumal in der Armee keine Aussicht auf Änderung bestand.   

Das aus seiner Sicht sinnlose Exerzieren eines Regiments von Soldaten auf dem Kasernenhof beschreibt er als lebendiges Monument der Tyrannei. Das Bild dieser hunderte von Soldaten, im Viereck marschierend, erinnert ihn an ein lebloses, steinernes Bauwerk. Ein Tyrann ist ein Gewaltherrscher, hier der preußische König, und Kleist empfand sich als Teil dieser Gewalt.  

Einen Teil habe ich aus: Kleist, Eine Biographie von Rudolf Loch, 2003" Seite 36 .

...zur Antwort

Im Duden steht so etwa:

Formwille ist das Streben nach einem künstlerischen Konzept mit ausgewählten Gestaltungsprinzipien. 

Die Frage verschiebt sich also auf:  was war sein künstlerisches Konzept ,  welche Gestaltungsprinzipien hat er in seinen Werken benutzt und wo spürt man seinen Streben und seinen ausgeprägten Willen dazu.


...zur Antwort