Eltern sind streng und ich habe keine Privatsphäre?

Ich hab ein problem und zwar

Meine eltern erlauben mir garnichts. Ich darf nicht bei freunden übernachten oder einfach normal zu freunden nach hause gehen für paar stunden. Ich darf mich nur selten mit freunden draußen treffen (letztens durfte ich nichts mit meiner besten freundin machen als sie geburtstag hatte). Und wenn ich mal draußen bin muss ich bis 18 Uhr wieder zuhause sein. Wenn ich 10 minuten verspätung habe bekomme ich ärger. Es gibt ein kirmes seit kurzem in meiner stadt und ich war da mit 2 freundinnen. Wir wollten bis mitternacht dort bleiben aber neinnn natürlich muss ich um 20 Uhr zuhause sein (die fahrt dauert eine stunde bis nach hause also war ich nur bis 19 mit meinen mädels draußen). Ich darf erst einen freund mit 18 haben und bis dahin DARF ich mich nicht verlieben..?! Ich darf mich nicht schminken (was ich aber trotzdem manchmal tuhe). Meine eltern schreien mich immer an und fragen warum ich immer am handy bin, ja wenn ich mich nicht mit freunden treffen darf dann muss ich ja mit ihnen über whatsapp schreiben? Sie machen oft das wlan aus und ich sitze dann immer in meinem zimmer und höre musik damit ich die nicht höre wie sie mich anschümpfen. Ich kann mir auch kein Datenvolumen kaufen da ich kein Taschengeld bekomme. Ich hab einen sehr kleinen freundeskreis (nur 4 freundinnen) weil ich ja nie die gelegenheit habe andere kennen zu lernen. Meine freunde haben sogar schon seit ein jahr aufgehört zu fragen ob ich zeit habe weil sie schon wissen dass die antwort nein ist.

Ich habe meine eltern gefragt ob ich mir meine haare färben kann (ich hab dunkel braune haare und wollte schwarze also kein so großer unterschied) ob ich mir meine nägel lackieren darf oder ein drittes ohrloch stechen kann. Natürlich war die antwort nein. Ich habe gestern mit meinen eltern geredet über diese sache aber es ist zwecklos, es kommt erstmals immer zum streit und zweitens verstehen sie ALLES falsch.

Wenn ich in der schule bin durchsuchen meine eltern mein zimmer. Ich hab keine ahnung warum fragt einfach nicht. Und wenn ich nach hause komme sehe ich das mein schrank durchwühlt und mein tisch. Wenn ich mal mit einer freundin telefoniere lauschen sie hinter der tür was ich so rede und platzen dann in mein zimmer rein. Ich hab einfach keine privatsphäre und kein freiraum und habe niemanden zum reden. Wenn ich mal über einen jungen oder über irgend etwas anderem reden möchte habe ich niemanden. Nur in der schule kann ich mit einer freundin darüber reden aber mit meinen anderen freundinnen nicht, da sie auf einer anderen schule sind. (mit meinen eltern kann ich einfach über NICHTS reden weil sie mich entweder anschimpfen oder es meiner tante cousins..... weiter erzählt)

Ich weiß echt nicht was ich tun soll ich möchte einfach meinen freiraum und meine privatsphäre! Ich BRAUCHE das!

...zur Frage

Ich würde mal zur Vertrauenslehrerin an deiner Schule gehen.

...zur Antwort
Lohnt sich

Obwohl ich mit Rap überhaupt nichts anfangen kann, würde ich immer ja sagen, alleine weil du damit den Künstler unterstützt, was gerade in Zeiten von illegalen Downloads doch sehr wichtig ist. Was den Inhalt angeht, wenn du es tatsächlich nur deswegen machen würdest ist die Frage, ob du dir diese Sachen auch so im Laden für diesen Preis holen würdest.

...zur Antwort

Ich weiß nicht... du schließt ja schon sehr viele Dinge von Anfang an aus. Ich weiß nicht ob das geht aber vielleicht soetwas wie Tierbedarfshop? Also diese Läden, wo man speziellen Tierbedarf bekommt. Sonst gibt es ja auch die Auffangstationen für Tiere, vielleicht wäre das ja was für dich. Ich weiß nicht, ob du nah an einem Zoo wohnst, sonst könntest du dort nachfragen. Wenn du in den musikalischen Bereich gehst, vielleicht kannst du ja mal in einer Instrumentenfertigung gucken (ich weiß nicht einmal, wo es das hier in DE gibt) oder in einen Musikfachladen.

Gruss, Siarhei

...zur Antwort
1-6

Freunde würde ich 4 Personen nennen. Bekannte schon weit mehr. Ich nenne nämlich wahrlich nicht jeden meinen Freund. Leute, mit denen mal saufen geht, mal da hin geht, mal das macht und über oberflächliche Problematiken redet, das sind Bekannte. Einen Freund nenne ich den jenigen, der mir ohne zu Zögern beistehen würde, egal was ist. Den jenigen, für den ich meine Hand ins Feuer halten würde. Der jenige, dem man alles anvertrauen kann.

...zur Antwort

Hallöchen!

Ich bin Weißrusse und hab das typisch-slawische Aussehen. Ich persönlich hatte wirklich selten Probleme hier mit Frauen in Deutschland. Das könnte auch daran liegen, dass ich erstens sehr wählerisch bei Frauen bin, sie müssen von der Lebenseinstellung sehr in meine Richtung gehen und ich bin auch recht wählerisch bei dem Aussehen. Es gibt sicherlich einige, die wirklich nur Deutsche möchten, aber das ist die Minderheit. Vielleicht liegt es auch an mir weil ich im Lauf der Zeit eine sehr deutsche Lebensart (#mettbrötchenliebe) angenommen habe, aber mir kommt es vor als gäbe es solche Frauen nur sehr wenig. Was natürlich vorkommen kann ist dass du vom Charakter/Aussehen nicht ihr Typ bist, aber das hat nichts mit der Herkunft zu tun. Ich hab noch nie gehört, dass mir eine gesagt hat "Ih, du bist ja Weißrusse, dich will ich nicht mehr!".

Nachteile können schon entstehen, vielleicht gucken sie dich erst etwas skeptisch an, aber mit der Zeit werden sie denn merken dass du eigentlich nicht zu diesen "Assi-Ausländern" gehörst. Ich werde auch am Anfang etwas strenger unter die Lupe genommen. Nach einer Zeit merken diese Leute denn an, das ich der deutscheste Weißrusse bin, den sie je gesehen haben :D

Gruss, Siarhei

...zur Antwort

Würstchenglas geht immer

...zur Antwort

Hallo!

Ja, ich kenne dieses Gefühl. Gerade die Jahre 0 - 10 sind wunderschön, weil man da die schlechten Lagen nicht mitbekommt. Ich denke oft an die Zeiten zurück, wo ich den ganzen Tag auf dem Fußballplatz war. Ich frage mich oft, was aus den Leuten geworden ist, mit denen ich meine Kindheit verbracht habe. Ich bin jetzt 1500 km weit weg von dem Ort, wo meine Kindheit abspielte, und trotzdem habe ich oft das Gefühl, dem ganzen nah zu sein. Manchmal schaue ich einfach auch den Kindern in der Nähe beim Fussballspielen zu und erinnere mich, wie es damals gewesen war. Dabei fühle ich mich so schrecklich alt, und das obwohl ich erst 24 bin. Manchmal schnappe ich mir auch selber den Ball und spiele etwas. Oder ich erinnere mich an all den Mist, den ich trieb zurück. Von den ersten Mutproben zu den Klingelstreichen. Oftmals werde ich nicht traurig, sondern etwas nostalgisch wenn ich an die Zeiten denke, weil es einfach Zeiten waren, wo ich unbeschwert war. Heute bin ich selber Vater.

Gruss, Siarhei

...zur Antwort