Hallo jjone9,

über die erforderliche und zulässige Ausstoßzeit von Warmwasser kannst Du im nachfolgenden Link nachlesen.

http://www.ibo-plan.de/ausstosszeit.html

MfG
heizlast

...zur Antwort

Hallo JjJenNnyYy,

im Grunde ist es einfach.

Das , was ein Gebäude (Wohnung) an Wärme benötigt, um bestimmungsgemäß beheizt zu werden, ist abhängig vom jeweiligen Bau- und Dämmstandard, dem Das Gebäude unterliegt. D.h. man müsste wissen, wie hoch die berechnete <a href="http://www.ibo-plan.de/heizlastberechnung/heizlastberechnung-allgemein/heizlast.html">Heizlast</a>  (Leistung) und der berechnete Wärmebedarf (Energiemenge) ist. Erst dann kann man den Verbrauch von 7000 kWh bewerten.

MfG Heizlast

...zur Antwort

Hallo fratiwu,

bei einem Leitungsvolumen von 3,2 l hat Dein Installateur recht.

Zitat: "Das DVGW-Arbeitsblatt W 551 sagt jedoch, bei Ein- und Zweifamilienhäusern ist das Leitungsvolumen egal und es ist eine Kleinanlage."
Falsch! Das DVGW-Arbeitsblatt W 551 sagt unter Pkt. 5.4.3, auch bei Kleinanlagen und Rohrleitungsinhalten größer 3 Liter ist eine Zirkulationsanlage erforderlich.
Such mal im Netz unter "3-Liter-Regel".

Bei Deinen Überlegungen solltest Du auch die Ausstoßzeit berücksichtigen.

MfG
heizlast

...zur Antwort

Hallo anoussa90,

der Wärmeleitwiderstand des Oberbodenbelags (Teppich) muß bei der Berechnung der Fußbodenheizung berücksichtigt worden sein. Ist dies nicht der Fall, wird die Heizlast nicht gedeckt und es bleibt zu kalt bzw. die FBH arbeitet dann in einem ineffizienten Temperaturbereich.

Auch mußt Du schauen, dass Dein favorisierter Teppich FBH-geeignet ist.

MfG heizlast

...zur Antwort

Hallo marci1344,

hier empfehle ich Dir, die Heizlast wenigstens überschläglich nach DIN 12831, Bbl. 2 Hüllflächenverfahren, zu berechnen. Denn 30 ... 50 kW kommen mir deutlich zu hoch vor.

Die Höhe der Heizleistung ist Abhängig vom Baustandard, Altbau/Neubau, Art der Tore und Fenster, Deiner gewünschten Raumtemperatur, ggf. erhöhtem Luftwechsel usw..

MfG Heizlast

...zur Antwort

Hallo Wyatt123,

angenommen Du wohnst im tiefsten Bayern, ich an der Küste. Du beauftragst mich mit einer Wartung. Hinfahrt 5 Stunden, Rückfahrt 5 Stunden, Arbeitszeit 1/2 Stunden. Demnach sollen die 10 Stunden Fahrt preislich unberücksichtigt bleiben?

@anitari Zitat: "Zum Umfang einer Heizungswartung gehört eigentlich der Austausch der Düsen" Wo steht das denn? Bei Deiner Denke bedeutet das, ein HB mit 1000 Kunden muß permanent die jeweiligen Düsen von den unterschiedlichsten Herstellern in jedem Fahrzeug haben.

Sachen gibt es ...

MfG heizlast

...zur Antwort

Du musst den Thermostatregler im Wohnzimmer höher drehen. Das Wohnzimmerthermostat am Heizkörper stellst Du aber nur auf Deine gewünschte Raumtemperatur. Den günstigsten Punkt findes Du, wenn die eingestellte Temperatur am Thermostatregler etwas über der gewünschten Raumtemperatur liegt.

...zur Antwort

Meinst Du die sogenannte die Ausstoßzeit - Wartezeit bis Warm- und Kaltwasser ausfließt?

...zur Antwort

Hallo Gummibaum,

so richtig verstehe ich die Frage nicht. Woher weißt Du, ob Dein Durchfluß groß oder klein ist?

Der Gasverbrauch Deiner Kombitherme richtet sich nach Deiner Heizlast, Deinen Heizgewohnheiten und Deinem Warmwasserverbrauch. Sollte der Volumenstrom Deiner Heizung zu hoch eingestellt sein, so wird dieser beim Erreichen der Raumtemperatur automatisch begrenzt.

Ggf. ist die Wärmeabgabe der Rohrleitungen etwas größer, aber auch dieser Effekt wird über die Thermostatventile korrigiert. Du siehst, der Einfluß des Volumenstroms auf den Gasverbrauch ist gering.

MfG heizlast

...zur Antwort

Natürlich mit einer Verschraubung!

...zur Antwort