Hallo, wir wollen die Fenster in unserem Haus Bj.86 durch Kunststofffenster erneuern?

... komplette Frage anzeigen

4 Antworten

Hi, du wohnst in Baden-Württemberg, oder? Da gilt das Erneuerbare-Wärme-Gesetz das 15 Prozent Erneuerbare beim Heizungstausch fordert, oder Ersatzmaßnahmen http://www.enbausa.de/heizung-warmwasser/aktuelles/artikel/kabinett-beschliesst-novelle-des-e-waerme-gesetzes-4438.html So allgemein wie du die Frage stellst kann man sie aber nicht beantworten. Kunststoff-Fenster ist nicht gleich Kunststoff-Fenster, Dämmung nicht gleich Dämmung, kommt drauf an was für Dämmung und was für Fenster.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Das einzige was jeder muss, ist irgendwann sterben. Das Leben ist eine todbringende Angelegenheit die für alle Lebewesen gilt, ohne Ausnahmen ;-)

Lass dich nicht verrückt machen durch Lobbyverbände die mal wieder wie so oft nur eines im Kopf haben. Für neuen Umsatz und Gewinn in deren Kassen zu sorgen!

Diese ENEV's sind nur Empfehlungen, Angebote und keine Gesetze oder Vorschriften. Außerdem gibt es nichts auf der Welt ohne Ausnahmen.

Merkst du spätestens wenn ein nobler Wagen mit höherer Geschwindigkeit auf der Autobahn an dir vorbei rauscht, du von der Polizei kontrolliert wirst, aber das Auto mit dem Aufkleber CC unkontrolliert rasen kann ;-)

Fangt doch endlich mal selbst an zu denken liebe Leute ;-)
Neuere Anlagen können nicht wesentlich besser, wirtschaftlicher sein, als alte, bestehende Anlagen! Das sind die üblichen Werbeversprechungen also Mogelpackungen die zu gerne erzählt werden.

Die Dämmstoffindustrie und deren verarbeitendes Gewerbe erzählt doch nur diese von denen ausgesuchten Argumente, die förderlich für sie sind! Auch wenn dies teilweise gelogen bzw nicht sachbezogenens Zeugs ist.

Die reden zu gerne von Wärmeverlusten, von negativen Werten. Positive und somit Wärmespeicherfähigkeiten von Materialien scheint es nie zu geben!
Jedoch gibt es die, aber die werden absichtlich verschwiegen!

Ich verstehe deshalb nicht wieso du bzw ihr Euch auf Kunststoff eingeschworen habt. Warum kein Holzfenster?

Wie sieht es bezüglich der thermischen Eigenschaften von Holz aus? Ist Holz ein guter Wärmeleiter, leitet Holz also Wärme besser als Metalle oder Kunststoffe?

Erkläre mir mal, wieso Blockbohlenhäuser ohne all diese Dämmstoffe auskommen, die Dämmstoffindustrie an solchen Häusern nicht klingelt ;-)
Und dann, warum du, ihr Kunststofffenster wählen wollt? Weil das Massenware ist, billiger herstellbarer usw?

Macht doch nicht den selben Fehler wie unendlich viele Leute, die nur noch das denken was sie denken bzw hören sollten.  Es gibt nicht nur Wärmeverluste vieler Materialien, es gibt auch Wärmegewinne, nur davon reden die Meisten nicht. Also wäre es besser sich für das zu interessieren über das kaum geredet wird.

Dämmungen der üblichen Art von Aussen sind meist kontraproduktiv, sie verhindern sogar nützliche Wärmeeinträge der Sonnenstrahlung! Aber das wird verschwiegen, gesprochen wird immer nur von all dem, was für die jeweilige Branche Geldbringend ist!

Wenn du, ihr jetzt noch meint das wäre "Beratung" dann träumt weiter.

Ich mache es mir jetzt mal einfacher und verweise auf einen ähnlichen Denker wie ich. Ich verlinke jetzt nicht zum Thema ENEV, sondern zu dessen Übersichtsseite. Dort findet ihr auch Infos zum angeblichen ENEV und Dämmwahnsinn.

http://www.konrad-fischer-info.de/21315bau.htm

Ich nehme auch gerne eigene Sichtweisen an, wenn die verlinkten Themen zu anderer Denkweise führen ;-) Feedback, also ;-)

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Hallo naichaeschtli,

bitte berücksichtige auch, dass bei einer Sanierung ein Lüftungskonzept nach DIN 1946-6 zu erstellen ist. Und zwar für:
Ein- und Mehrfamilienhäusern, bei denen mehr als 1/3 der vorhandenen Fenster ausgetauscht werden bzw.
Einfamilienhäuser, bei denen mehr als 1/3 der Dachfläche abgedichtet werden.

Das hilft bei der Einschätzung, ob durch die verbesserte Gebäudedichtheit mit Feuchte zu rechnen ist und gibt Dir die Möglichkeit, eine Deinen Vorstellungen entsprechende lüftungstechnische Maßnahme auszuwählen.

http://www.ibo-plan.de/tga/lueftung/din-1946-6/lueftungskonzept-1946-6.pdf

MfG
heizlast

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Was ist denn "der % erneuerbaren Enerie" ?

Meinst du ein Energiesparhaus?

Da musst du dich wohl an einen Energieberater wenden, der erstellt sogenannt Energieausweise.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von naichaeschtli
01.02.2016, 09:21

Nein, ich meine wenn man eine Heizung erneuert muss man 15 % wie ich in Erinnerung habe, mit "erneuerbaren Maßnahmen" erneuern, d.h. zusätzl. Solar, Wärmeschutz von außen, etc.

0

Was möchtest Du wissen?