Extreme Verschlossenheit und Schüchternheit (v.a. in Pubertät)?

Hallo, Ich bin ein ein Mädchen (14) und bin wirklich sehr schüchtern. Angefangen hatte alles mit der Pubertät (so mit 12 oder 13). Davor wahr ich immer sehr lebhaft und offen und so. Aber seit der Puberät hat sich plötzlich alles geändert. Ich werde im Folgendem mal ein paar Situationen oder Beispiele auflisten, damit ihr wisst was ich meine^^ - Ich denke IMMER darüber nach was andere von mir denken. Das geht sogar so weit, dass ich mich schon verstelle obwohl ich weiß das ich das nicht sollte): Außerdem traue ich micj dann auch nie iwelche Komentare zu etw. zu geben oder mich zu Äußern, da ich immer Angst habe,dass es falsch ankommt. - Ich kann nicht normal mit anderen Leuten (vor allem Jungs in meinem Alter ) reden. Ich kann Ihnen nicht so lange in die Augen sehen und bringe einfach kein Wort heraus. Manchmal bekomme icj voll schwitzige Hände und starkes Herzklopfen . Ich versuche dann immer zumindest iwas zu sagen aber ein Gespräch das nur aus "Ja", "Nein", "Find ich auch " etc. besteht und keinen Inhalt hat ist ziemlich langweilig. Wie gesagt vor meinen besten Freunden habe ich diese Probleme nicht, die sind vor allem bei Jungs (nicht nur bei dem Schwarm sondern insgesamt bei Jungs)... Derletzt habe ich sogar von einer Freundin gehört, dass ein Junge bei meiner Abwesenheit gesagt hättw: " Früher war die voll nett und ich hab die voll gemocht aber jetzt ist die voll komisch und hat sich voll verändert, die redet ja kein Wort mehr!" und einmal "Die ist voll langweilig ich mag die nicht so". Das zieht mich gerade nocj mehr runter, da ich nicht mag wenn Leute, die sonst voll nett wirken so über einen reden)):

Ich glaube schon dass das wegen der Pubertät ist (hauptsächlich) aber dazu kommen halt nocj so Sachen wie, dass ich schon 2 Jahre lang Nachts nicht schlafe oder nur 2-3h und deswegen immer unfassbar müde bin und sehr gelangweilt und desinteressiert usw. wirke. Zudem geht es auch meiner Oma nicht so gut , weswegen ich oft sehr schlecht gelaunt usw. bin...

Ich hoffe jemand versteht mich und kann mir ein paar Tipps geben, da ich micj so gerne ändern will. Und sorry dass ihr so viel lesen musstet^^ Ich hoffe auf hilfreiche, ehrliche und ernst gemeinte Antworten ^^

...zur Frage

Mir geht es genau, kann dich gut verstehen:):/

...zur Antwort

Ich denke warten und morgen zum Arzt ist das beste

...zur Antwort

Interessiert, offen, motiviert

...zur Antwort

Verstelle dich nicht , lass dich zu nichts drängen und pass auf dich auf

...zur Antwort

In der Abizeitung bloßgestellt?

Hallo, eine gute Freundin hat 2016 Abi gemacht und vor kurzem eine Ausgabe ihrer Abizeitung erhalten, da sie auf der Abifeier beim Verkauf bereits alle vergriffen waren. Nun sahen wir sie uns gemeinsam an und sie hoffte, dass sie jetzt eine schöne Erinnerung habe, aber sie bekam einen Schock.
In ihrem Jahrgang wurde, seitdem sie in der 10. Klasse an die Schule kam, gemobbt und ausgelacht, was aber eher hinter ihrem Rücken geschah. Daher hatte sie keinen Kontakt zu anderen. Als die Abizeitung erstellt wurde, sollten immer mehrere Schülerinnen (Mädchenschule) über eine andere einen Text verfassen. Außerdem wurde online ein Voting für Awards erstellt. Als meine Freundin merkte, dass sie für jede einzelne negative Kategorie nominiert wurde, bat sie eine der Redakteurinnen, dass man sie aus dem Voting nehmen solle, da die Nominierungen zum einen völlig an den Haaren herbeigezogen seien und kaum jemand sie wirklich kenne und sie zum anderen wirklich diffamierend sind.
Sie dachte also alles habe sich gelöst. Als wir uns die Abizeitung ansahen, bemerkten wir, dass über sie bei den Abiturienntinnen gar nicht aufgeführt wird (vermutlich weil niemand über sie schreiben wollte bzw. konnte) und auch kein Bild von ihr zu sehen ist, obwohl jeder anderen Schülerin eine ganze Seite gewidmet wurde. Dennoch wurde sie bei den Awards bei wirklich jedem M*st auf den ersten Platz gesetzt. Sie weinte daraufhin zwei Tage durchgehen.
Nun ist sie die Nummer eins bei folgenden Kategorien:
Drogenjunkie; schwer von Begriff; als Erster im Knast; am meisten Fehltage; faulster Schüler; größter Spicker; zukünftiger Obdachloser; zukünftiger Harz-IVler; Unzuverlässigster; Make-up Queen; immer zu spät.
Das ist sehr beleidigend und demütigend, da eigentlich jeder weiß, wie es gemeint ist, und ehrlich gesagt, wissen wir gar nicht, wie ihre Klasse darauf kommt. Obwohl meine Freundin Medizin (muss ich dazu noch mehr sagen?) studiert, hochbegabt ist und eigentlich stolz auf sich sein könnte, hat sie sehr große Selbstzweifel, warum andere sie so wahrnehmen. Außerdem hat sie große Bedenken: Ein Freund, Verwandter, ... einer Mitschülerin,der das gelesen hat und nun möglicherweise ein falsches Bild hat, könne schließlich mal ihr Chef werden (oder sie deswegen keinen Job bekommen).
Zudem hat sie nun statt eines schönen Andenkens an ihr Abitur nur eine Erinnerung an das Mobbing.
Das Impressum fehlt leider. Daher können wir die Verantwortlichen nicht herausfinden.
Sie ärgert sich besonders darüber, dass sie ihrer Mitschülerin vertraute, dass sie aus dem Voting genommen werde. Ansonsten wäre sie schon viel früher dagegen vorgegangen. Am liebsten würde sie auch jetzt noch rechtlich gegen sie vorgehen, aber ich bezweifle, dass das noch etwas retten würde. Es würde höchstens den Mobbern einen Denkzettel verpassen.
Was soll sie tun? Und was würde eine Klage erreichen?

...zur Frage

Finde so ein Voting wirklich das aller letzte und feige, deine Freundin tut mir leid

...zur Antwort

Ich als w finde es nicht schlimm, wenn auch Männer mal in der Öffentlichkeit weinen

...zur Antwort