Gut gewirkt hat bei meiner Mülltonne ein sehr einfaches, ungiftiges, umweltverträgliches Mittel. Habe meine aus der Blattlausbekämpfung gewonnene Erfahrung auf die Mülltonne übertragen: Eine Lösung von Spülmittel in Wasser (ca. 5% Spülmittel) in eine Sprühflasche (gibt es in jedem Gartenmarkt, aber eine ausgediente Flasche vom Glasflächenreiniger tut's auch) geben und die Plagegeister in der Tonne großflächig einsprühen. Wenn man's ganz gut machen will, kann man noch einen Schluck Spiritus in die Brühe dazugeben, dann sind die Biester nach ein paar Stunden ganz eingetrocknet. Das ist giftfrei, geruchlos und richtet keinen Schaden an.

...zur Antwort

10%ige wässrige Lösung kriegt man in der Apotheke. Wird zum Desinfizieren, z.B. bei durch Fusspilz kontaminierten Schuhen angewendet, aber nicht mit der Lösung direkt behandeln, das würde die Schuhe ruinieren. Sondern die Schuhe in einen Plastiksack (Müllbeutel) geben, einen Wattebausch mit der Formalin tränken und auch in den Beutel dazulegen, dicht verschließen und über Nacht stehen lassen. Im Fall der verschwitzten Einlegesohlen befürchte ich aber, dass das wenig bringt. Die Geruchsbelastung entsteht durch organische Stoffe, die von Bakterien generiert wurden und mit der beschriebenen Behandlung nicht verschwinden. Die Bakterien werden zwar abgetötet, aber die Duft z.B. von Milchsäure- oder Buttersäure und deren Estern bleibt. Da bringt sicher waschen in der Waschmaschine mehr, wenn das die Einlagen aushalten.

...zur Antwort

einige Wochen Aufbewahrung sind für gemahlenen Kaffee eine ziemlich lange Zeit. Nicht nur dass er verschimmeln kann, er verliert auch viel Aroma. Allgemein wird emphohlen kaffee-mehl im Kühlschrank aufzubewahren. Noch besser aber ist immer die gerade benötigte Menge frisch zu mahlen.

...zur Antwort

das sehr wohl sehr gefährlich sein. Wenn das Kabel glatt durchgeschnitten wird ist die Gefahr vielleicht geringer, auch wenn das messer beim Zerschneiden des Kabels einen Kurzschluss durch Überbrücken von Phase und Erde oder von Phase und Nullleiter auslöst. Gefährlich wird es dann, wenn das kabel nur angeschnitten wird und der Phasenleiter blank liegt ohnenen Kurzschluss auszulösen. Das kann dann sogar durch einen Potentialunterschied im Boden zu einer sogenannten Schrittspannung führen, die einen Stromschlag verursachen kann ohne das defekte Kabel oder der Rasenmäher zu berühren. Deshalb ist unbedingt zu empfehlen zwischen Kabel und der Steckdose einen Fehlerstromschutzschalter zwischenzustecken. Das Teil kann man in jedem gutem Baumarkt kaufen und auch bei anderen Gelegenheiten vor Stromschhlägen schützen.

...zur Antwort