Ein (D)DOS-Angriff ((Distributed) Denial of Service, dt Dienstverweigerung) ist ein sehr einfacher und an sich nicht weiter (d. h. installiert keine Schadsoftware) schädlicher Angriff auf einen Server um dessen Antwortzeiten zu erhöhen bzw für einen Timeout zu sorgen.

Im Internet werden Daten generell in Paketen verschickt, meistens mit dem TCP (Transmission Control Protocol). Das TCP stellt eine Art Frage-Antwort-System dar, dh. ich sende dem Server eine Frage, er beginnt zu rechnen und schickt mir dann eine Antwort.

Genau hier setzt ein DOS-Angriff an: Ein Computer kann nur eine bestimmte Anzahl an Paketen pro Sekunde verarbeiten und muss - je nach Anfrage - auch noch Informationen sammeln und wieder versenden. Das bedeutet, dass ich wenn ich genug Anfragen in kurzer Zeit sende die Verbindung eines Servers komplett lahm legen kann (abhängig von der Internetleitung). Dies schadet dem Server aber, abgesehen von der verlängerten Antwortzeit, nicht weiter.

Ich weiß nicht genau wie es bei PSN organisiert ist, allerdings sind in den meisten Fällen IPs (also die eindeutigen Adressen) von Heimcomputern nicht statisch (die Playstation ist ein Computer) und werden mindestens einmal am Tag vom Provider "resettet". Dies kann auch von Hand gemacht werden, zum Beispiel durch Neustarten (Kabel ziehen, 2-3 Minuten warten, wieder einstecken, funktioniert nicht zwingend) des Routers. Dadurch verliert der Angreifer deine IP und kann sie nicht mehr mit Paketen überfluten.

TL, DR: Ein DDOS-Angriff ist sehr primitiv, nicht weiter schädlich und versucht einen Rechner einfach durch Überlastung der Internetverbindung vom Netz zu
nehmen. Verteidigungsmöglichkeiten sind unter anderem die IP zu resetten
oder die IP des Angreifers zu blocken (nicht unbedingt einfach und kann einfach durch IP Reset umgangen werden).

...zur Antwort

Um das Tablet betreiben zu können wirst du den Treiber von Wacom brauchen, diesen wirst du aber normalerweise umsonst auf deren Seite bekommen.

An freier bzw gratis Zeichensoftware gibt es unter anderem GIMP oder Paint Tool SAI, die beide gut mit Zeichentablets kompatibel sein sollten.

...zur Antwort

Der Ping sollte um gut spielen zu können unter 100ms liegen (Zehntelsekunde). Das hast du also in beiden Fällen. Zwar gibt es technische Möglichkeiten den Ping zu verbessern, allerdings sind diese begrenzt.

Der Ping ist die Zeit die der Server zum Antworten braucht und wird von sehr vielen Faktoren beeinflusst, der auffälligste sind dabei Downloads (z. Bsp. Videos auf Youtube). Andere Faktoren die den Ping beeinflussen sind deine Netzwerkkarte, die generelle Systemauslastung und die Leitung (die Kabel). Auf die ersten beiden kannst du Einfluss nehmen, bei der Leitung hängt es an deinem Provider. Diese kann aber auch durch Umweltfaktoren gestört werden, es reicht schon dass jemand im Haus den Herd einschaltet wenn die Kabel schlecht gelegt sind.

Eigentlich ist ein Ping von 30ms normal bzw gut, gerade bei Spielen die keine enorme Reaktionsgeschwindigkeit erforden (MC ist kein CS:S) sollte das auch vollkommen ausreichen. Eine Steigerung um 20ms wird vermutlich kaum spürbar sein bzw je nach Preis der erwähnten "Ping Boosts" (der vermutlich nur minimalen Gewinn bringt, wenn überhaupt) viel zu teuer.

...zur Antwort

Das Pokémon Mauzi versucht zusammen mit zwei menschlichen Mitgliedern des Team Rocket ständig Ash's Pikachu zu stehlen.

Die Pokémon-"Rasse" von Mauzi ist auch dafür bekannt nachts Münzen zu sammeln und kann wenn man es in den Spielen fängt die Spezialattacke "Zahltag" lernen - ein Angriff mit Münzen, die der Spieler am Ende des Kampfes einsammeln kann.

http://www.pokewiki.de/Mauzi


...zur Antwort

K/D also Kill/Death-Ratio wird berechnet indem deine Abschüsse also die Feinde die du getötet hast durch die Anzahl deiner Tode gerechnet werden. Je nach Charakterklasse die du spielst trifft das nicht unbedingt eine Aussage (der Medic aus Battlefield bspw kann eine absolut miese K/D haben und trotzdem durch Medipacks und Wiederbelebung wichtiger Teil des Teams sein).

0,09 ist also keine gute K/D, für einen Anfänger wär das aber normal.

EDIT: Solltest du 0,9 meinen: Das ist ein wenig unterm Durchschnitt aber ganz ok.

Ein paar Zahlenbeispiele:

0,5 - Alle zwei Tode triffst du einen Feind
1,0 - Jeden Tod triffst du einen Feind
5,0 - Du stirbst nur nach jedem fünften getroffenen Feind.

...zur Antwort

Wenn die Auflösung und Bildwiederholrate vom Monitor unterstützt werden und das Problem auch ohne die Grafikkarte (bzw mit einer anderen) auftritt ist das höchstwahrscheinlich ein Hardwarefehler. Ich würde ihn direkt zurückschicken.

...zur Antwort

Wichtigste Befehle:

cp -r /etc/skel/* /home/USERNAME (kopiert /etc/skel-Inhalte)

chown (Dazu bitte die Manpage lesen mit man chown)

Der User kann ohne Einträge in /etc/passwd/ und /etc/shadow/ nicht arbeiten.

http://www.linux-praxis.de/linux1/user5.html

...zur Antwort

Windows-Explorer: Dateien sortieren: HILFE!

Hallo,

ich habe ein Problem:

Ich habe heute meine Foto- und Videosammlung auf einer Festplatte sortiert und habe dabei die Dateinamen durcheinander gebracht: Ursprünglich wollte ich alle Aufnahmen vom letzten Urlaub von "CAM_001" bis "CAM_438" zeitlich chronologisch durchnummerieren, aber dann sind mir die Nummern verrutscht.

Um das Problem zu beheben, möchte ich nun alle Dateien nach dem Aufnahmedatum der Digitalkamera sortieren, welche die Aufnahmezeit in die EXIF-Daten hereinschreibt.

Aber was bedeuten die einzelnen Datumsinformationen nun? In den Eigenschaften der JPG-Dateien der Kamera steht unter "allgemein": "erstellt", "geändert", "letzter Zugriff" und in den Details (EXIF): "Aufnahmedatum", "Erstelldatum", "Änderungsdatum". Bei den Videos im MP4-Format finde ich nur: "erstellt", "geändert", "letzter Zugriff", aber kein "Aufnahmedatum".

Was bedeuten die einzelnen Angaben nun? Ich blicke nicht mehr durch … Und wo finde ich bei den MP4-Dateien nun das Aufnahmedatum? Das scheint die Kamera nicht als EXIF gespeichert zu haben, aber ist das Aufnahmedatum mit "erstellt", "geändert", "letzter Zugriff" irgendwie gleichzusetzen?

Wenn ich mir im Windows-Explorer nun die Dateien chronologisch nach dem Aufnahmedatum anzeigen lassen möchte (und die MP4-Dateien offenbar keines haben); welche Sprtierungsoption sollte ich dann auswählen?

Ich kann nach "Datum", "Archivierungsdatum", "Aufnahmedatum", "Aufnahmezeit", "Enddatum", "Erstelldatum", "Änderungsdatum", … sortieren, aber was hilft mir nun weiter, um nach dem Aufnahmedatum (auch für MP4) zu sortieren?

Wenn ich nach "Datum" sortiere, welches Datum wird denn dann verwendet? Das "Archivierungsdatum", "Aufnahmedatum", "Aufnahmezeit", "Enddatum", "Erstelldatum", "Änderungsdatum", … ?

Oder ein anderes Datum?

Kann mir bitte jemand mit den Begriffen helfen und mir einen Tipp geben, wie ich vorgehen sollte?

Danke im Voraus!

...zur Frage

Aufnahmedatum = Erstelldatum
Das Änderungsdatum gibt immer den Zeitpunkt der letzten Änderung an, d.h. vergrößern, verkleinern, rename etc. Bei unbearbeiteten Files sollte das gleich dem Erstelldatum sein.

...zur Antwort

Wenn die Bilder mit entsprechendem Zeitstempel versehen sind:
In der oberen Leiste auf Ansicht -> Details.
Danach in der Spalte Datum ganz oben auf Datum klicken, so sortiert Windows die Files nach den darin gespeicherten Zeiten. Ordner werden am Anfang / Ende der Liste separat aufgeführt, auch sortiert nach den Daten.

...zur Antwort

PC oder Mac hängt davon ab was für Videos. MP4 für Youtube zusammenklicken kann fast jeder Rechner (dafür ist Mac vermutlich sogar zu empfehlen), für professionelle Produktionen kann man einen PC aber viel weiter aufbohren als einen Mac, entsprechendes Budget vorausgesetzt. Macs sind ohne Zweifel zuverlässiger, weil sie Komplettsysteme sind, dh. der Hersteller kennt alle Einzelteile und kann länger bzw leichter technischen Support bieten. PCs sind dafür deutlich leistungsfähiger, schließlich kann man ideale Komponenten miteinander verknüpfen um ein schnelles und gutes Ergebnis zu erzielen, für Videoschnitt/Rendering sind da vor allem GPU/CPU-Geschwindigkeiten wichtig. Wenn ich mich recht entsinne kommen viele Renderingsoftwares auch mit mehr als 4 Cores problemlos zurecht (im Gegensatz zu vielen Spielen).

Das Gerät sollte in jedem Fall 64bit unterstützen! Video-Files werden sehr schnell sehr groß (unkomprimiert).

Ein sehr mächtiges Programm zum Videoschnitt ist Lightworks, das auf jedem Betriebssystem funktionieren sollte, allerdings für Amateuraufnhamen vielleicht etwas zu hoch gegriffen.

...zur Antwort

D-Lan ist sehr anfällig für Interferenzen in der Stromleitung. Kam vielleicht ein neues Gerät dazu oder ist über eine Steckerleiste angeschlossen? Es sollten möglichst wenig Geräte im gleichen Stromkreis angeschlossen sein und auch ein zweiter Rechner der aufs D-Lan zugreift dürfte die Geschwindigkeit deutlich senken.

...zur Antwort

Die Antwort hängt etwas damit zusammen was du später studieren willst, prinzipiell sind die Leistungskurse später zwar egal (zumindest beim allgemeinen Abitur) allerdings kann eine gute Wahl dir beim Studium viel helfen. Wenn du zum Beispiel Physik studierst wird dir ein Biologie-LK nicht viel bringen, im Chemie-LK behandelt man aber auch teilweise Kernchemie/Kernphysik. Wenn du Biologie studierst bringen dir Biologie (Evolution, Genetik, uvm) und Chemie (speziell Zellchemie, molekulare Biologie) beide viel, sollltest du etwas mit höherem Chemieanteil studieren muss Biologie nicht umsonst sein (z. Bsp. Pharmazie).

Generell würde ich dir jedoch empfehlen eine Kombination zu nehmen die entweder alle 3 wichtigen Bereiche abdeckt, also zum Beispiel "Englisch - Chemie - Sozialkunde" und damit ein breites Studium ermöglicht oder aber eine Kombination mit Mathe zu wählen, also "Englisch - Chemie - Mathe" und das andere als Grundfach zu nehmen da du Mathematik in jedem Studium brauchen wirst.

Mein Biolehrer hatte mir empfohlen Chemie zu wählen da man damit besser auf den Anfang des Biologiestudiums vorbereitet wird als mit Biologie selbst, da hier chemische Vorgänge viel genauer behandelt werden als in Biologie selbst.

Beide zusammen sind jedoch nicht empfehlenswert, da du für Biologie und Chemie sehr viel lernen musst, soweit ich weiss ist der Aufwand bei Biologie aber etwas höher.

...zur Antwort

Metallica - Don't tread on me Metallica - Wherever i may roam Metallica - St. Anger (mehr oder weniger)

Hammerfall - Any means necessary

Dope - Die Mf die

Disturbed - Never again

Einiges von Samsas Traum, gibts auf Youtube leider nicht mehr.

...zur Antwort

Es könnte sein das die Daten vom iPhone gelöscht werden (das ist nicht so schlimm wenn du deine Apple-ID mit dem neuen Rechner verbindest, Käufe aus dem App-Store sind also noch da), das sollte aber umgehbar sein indem du die Musikbibliothek aus iTunes exportierst (alter Laptop) und dann wieder importierst (neuer Laptop).

Wichtig: Du musst natürlich auch die Daten entsprechend verschieben, wenn die Musik unter C:\Eigene Dateien.... lag muss sie dort auch wieder liegen. (Soweit ich weiss kann iTunes nicht vom iPhone herunter kopieren)

...zur Antwort

Den Stoff kann man in der Theorie mit starken Mitteln wie gechlortem Waschmittel oder chlorhaltigem Haushaltsreiniger bleichen, allerdings muss man dabei sehr aufpassen, Chlor ist stark ätzend und agressiv. Je nach Farbstoff könnten auch andere Bleichmittel funktionieren..

Allerdings rate ich von Experimenten ab, du könntest versuchen die Chucks ein paar Mal mit Waschmittel für ein "reines Weiß" zu waschen (enthalten Bleichmittel und Aufheller). Allerdings kann jede dieser Methoden an den Schuhen selbst auch Schaden anrichten, manche Bleichmittel/Entfärber auf Benzinbasis greifen auch Plastik an, generell solltest du mit Gummihandschuhen und wenn du stark halogenierte Mittel verwendest evtl auch mit Brille/Mundschutz arbeiten.

Ich würde dir raten neue, weiße Chucks zu kaufen, deren Farbe ist vermutlich auch stärker, da du mit Bleichmitteln nur Farbe entfernen kannst, du kannst die chucks aber wenn sie aus weißlichem Stoff sind nicht rein-weiß bleichen, nur färben.

...zur Antwort

Viele Motive die etwas mit dem Beginn einer Reise zu tun haben, darunter würden zum Beispiel Dinge wie in See stechende Segelschiffe, gerade gepackte Koffer oder auch der Beutel von einem Landstreicher gut passen.

Du könntest auch einfach mal bei Google Bilder "Aufbruch" (evtl auch auf englisch) eingeben und dir diese Bilder ansehen.

...zur Antwort

"hiermit bewerbe ich mich für ein einjähriges Praktikum in den Abteilungen für Materialwirtschaft und Patientenverwaltung.." ist ein einziger zusammenhänger Hauptsatz, was man unter anderem daran erkennt das du kein zweites Verb in dem Text bis dahin verwendest. Aus diesem Grund ist ein Komma an dieser Stelle falsch, da es genutzt wird um Sätze voneinander zu trennen, nicht um Sätze zu brechen. Beispiel:

Ich mag Hunde.

Ich mag, Hunde. <- Falsch

Ich mag Hunde, weil sie so ein tolles Fell haben.

Ich mag Hunde weil sie so ein tolles Fell haben. <- Falsch

...zur Antwort

Was stellst du dir unter einem "coolen" Foto vor? Generell können 90% der Dinge gute Motive ergeben wenn man sie ins rechte Licht rückt und eine geeignete Kamera verwendet. Die coolsten Bilder kann man imo von Haustieren machen, wenn du aber z. Bsp. eine Teekanne etwas ins Szene setzt kann auch das Cool aussehen. (Je nach Teekanne natürlich, chinesisches Porzellan sieht selten wirklich cool aus)

...zur Antwort

Etwas das oft zu Kabelbruch führt ist das falsche aufwickeln der Kopfhörerkabel, im Idealfall haben sie keine harten Kanten und keine stark gespannten Kurven so das das Kabel elastisch bleibt. Man sollte es auch vermeiden die Kopfhörer um den MP3-Player oder ähnliches herumzuwickeln, da die eckigen Kanten Kabelbruch fördern können. Helfen die Kopfhörer richtig aufzuwickeln können zum Beispiel bestimmte Knotenarten, mit denen die Kopfhörer verknotet werden (auch hier darauf achten keine harten Kanten/Knicke beziehungsweise stark belastende Kurven zu verwenden), Kabelbinder oder ein rundes stück weiches Plastik.

Was du auch vermeiden solltest ist, je nach Länge des Kopfhörerkabels, am Kopfhörerkabel zu ziehen. Dies belastet den Kupferdraht sehr da er nicht so elastisch is wie die Isolierung und so leicht reissen kann. Ausserdem solltest du natürlich keine schweren und kantigen Gegenstände auf die Kopfhörer stellen, wenn die Verpackung wiederverwendbar ist pack sie einfach wieder ein wenn du sie nicht benötigst. (gibt es zum Beispiel bei manchen Sennheiser-Kopfhörern).

...zur Antwort