Alternative zu Schlafmittel?

Hallo zusammen,

Mein Vater bezieht schon sehr lange das Schlafmittel "Zolpidem". Bisher habe ich mir nie darüber Gedanken gemacht, sodass der Konsum meines Vaters von diesem Medikament für mich völlig normal war. Jedoch zeige ich schon seit längerer Zeit Interesse an Drogen jeglicher Art. Das heißt nicht, dass ich sie konsumiere - das Gegenteil ist der Fall. Ich verzichte auf die meisten Alltagsdrogen wie Koffein, Alkohol oder Tabak und auch auf in Deutschland illegale Drogen. Natürlich nehme ich manchmal Medikament wie Ibuprofen aber nur wen es dringend nötig ist.

Ich bin aber eben ein sehr wissbegieriger Mensch und das Thema rund um Drogen fasziniert mich. So habe ich mich auch unter anderem über Benzodiazipine und Z-Drugs informiert und festgestellt, dass diese stärkere Nebenwirkungen haben, bei regelmäßigem Konsum. Da mein Vater schon über 18 Jahre täglich ca. 10mg des Medikaments nimmt, mache ich mir Sorgen um seine Gesundheit.

Nun möchte ich fragen ob es gesündere Alternativen zu Zolpidem gibt. Diese sollten wirklich das Resultat der Einnahme der Droge ersetzen, man sollte also schnell einschlafen.

Gibt es Therapien um Schlafstörungen zu bekämpfen, z. B. eine Cannabistherapie?

Als kleine Info, ohne das Schlafmittel kann mein Vater nicht einschlafen. Es würde wirklich die ganze Nacht wach sein.

LG

Medizin, Gesundheit, Schlaf, Politik, Krankheit, Drogen, Arzt, Gesundheit und Medizin, Schlafmittel
11 Antworten