Die Frage finde ich gar nicht paradox.

Habe meinen Opa väterlicherseits nie kennen gelernt, da er im 2. Weltkrieg gefallen ist.

Dennoch gibt es noch heute Situationen wo ich an ihn denke, mich frage, was er dazu sagen würde. Oder was wer von ihm hat etc.

...zur Antwort

Hallo,

Wanderschuhe sind extrem individuell und sollten unbedingt im Laden ausprobiert werden, am besten auch zu unterschiedlichen Zeiten.

Meindl ging bei mir gar nicht und waren auch nicht dicht, ein Umtausch wurde mir verweigert.

Ich habe mit unterschiedlichen Modellen ( Vollleder, GoreTex und Mix) des Renegade von Lowa sehr gute Erfahrungen gemacht. Sie waren auch bei 6 Stunden Dauerregen dicht und sind für meinen Fuß bequem.

Bin damit von Sylt über den Harz bis auf dem Lechweg in den Alpen überall gut zurecht gekommen.

Socken nutze ich nach mehreren Versuchen nur noch die Falke Wandersocken

Teils halten sie schon seit 10 Jahren bei 2000 bis 2500 km pro Jahr.

Da gibt es keine Druckstellen, Reibungen etc.

...zur Antwort

Hallo,

Ich achte bei Wanderhosen immer darauf, dass sie atmungsaktiv und schnelltrocknend sowie mit großer Bewegungsfreiheit sind.

Sie sollten schmutzunempfindlich und leicht zu reinigen sein. Wenig Gewicht ist beim Packmaß wichtig.

Ansonsten ist es reine Geschmackssache was du beim Wandern trägst. Da sind die Bedürfnisse bei jedem eben anders.

Wenn dem einen die Hose A besser gefällt, heißt das nicht das sie auch für dich die bessere Wahl ist.

...zur Antwort

Hallo,

wenn er 13 Jahre alt ist, wird er vermutlich langsam senil.

Alte Hunde vergessen manchmal das sie schon draußen waren, was sie eigentlich machen wollten etc.

Denen geht es da nicht anders als alten Menschen.

Übrigens finde ich diese Uhrzeiten nicht ungewöhnlich.

Ich gehe gerne so früh mit meinem Labbi raus, da ist es noch so schön ruhig.

...zur Antwort

Löwe greift sich seine Beute.

Bild sprach zuerst mit dem Hackfleisch.

Sorry aber die kann ich einfach nicht ernst nehmen.

...zur Antwort

Frag beim derzeitigen Besitzer nach...

...zur Antwort

Spontan kann ich dir da nur sagen, reduziere auf das Wesentliche.

Willst du wirklich auf jegliche Emotional soziale Kompetenz eingehen?

...zur Antwort

Da wird jeder eine eigene Meinung zu haben, je nachdem auf welcher Seite er steht.

Ausgrenzung findet immer und überall statt.

Oft wird das eigene Verhalten mit dem "Alibi-Bekannten" verharmlost.

So nach dem Motto, habe ja nichts gegen... kenne ja selber meinen Nachbarn/ Schwager etc. aber die... sind ja schon...

In jedem Einzelfall ist Rassismus also zu groß.

Die Debatte was alles schon Rassismus sei geht mir jedoch auch ein wenig zu weit...

Toleranz und Akzeptanz auf beiden Seiten wäre doch mal ein guter Ansatz.

...zur Antwort

Konnte meine Freundin nicht entjungfern?

Ich bin jetzt seit über 2 Jahren mit meiner Freundin zusammen.
Ich hatte damals Drogenprobleme, weshalb ich mich irgendwie nicht richtig getraut habe mich mit ihr zu treffen. Ich habe sie aber schon vorher geliebt.
Wir waren dann eine kurze Zeit nicht zusammen, weil sie nicht länger warten wollte.. ich sie versetzt habe usw..

Ist auch alles nicht so wichtig, weil wir dann letztendlich wieder zusammen gekommen sind. In unserer Beziehungspause hat sie sich mit einem Jungen getroffen und hatte mit ihm ihr erstes mal. War ein ONS und es war Alkohol im Spiel. Sie hat ihn nie wieder gesehen. Kurze Zeit später sind wir wieder zusammen gekommen, haben uns getroffen und seitdem läuft alles perfekt.

mich lässt aber einfach nicht los, dass wenn ich ihr ein paar Tage vorher meine Gefühle offenbart hätte oder ich mich direkt zu Beginn mit ihr getroffen hätte... dass sie dann ihr erstes mal mit mir gehabt hätte und ich der einzige gewesen wäre. Jetzt hat mir irgendein dahergelaufener Junge die Möglichkeit für immer genommen.

ich bin nicht sauer auf sie... weil zu dem Zeitpunkt nicht abzusehen war, dass das mit uns nochmal was wird... und nein ich möchte auch keine Tipps, wie ich mir selbst keine Schuld dafür gebe.. Ich möchte einfach nur wissen, wie mir das egal werden kann. (Falls ihr jetzt schreiben wollt, dass das nicht passieren wird und es mich immer beschäftigen wird dann lasst es bitte sein, danke!)

Ich brauche einfach Tipps, wie mir dieses ganze Thema „Jungfräulichkeit“ egal wird. Weil eigentlich ist es doch garnicht so wichtig. Immerhin hatte ich mein Erstes mal auch nicht mit ihr.
An sich würde mich das alles auch garnicht stören, wenn sie vor mir schonmal Sex gehabt hätte.
Aber der Aspekt, dass es sich wirklich nur um Tage gehandelt hat.. Es hätte einfach nicht sein gemusst.. einige Wochen früher und ich wäre der erste gewesen. Ich will es einfach los lassen... es ist schon ewig her und trotzdem hält es mich Nächtelang wach.

Ich brauche diesen einen Gedanken, bei dem es dann „Klick“ macht und ich die ganze Sache als unwichtig empfinde.
Sowas kann ich tatsächlich.. Ich brauche immer nur einen Trigger und dann werden mir Dinge egal.. Aber hier habe ich ihn noch nicht gefunden, diesen „Gedanken“.

Hat jemand Tipps, warum das eigentlich unwichtig ist?
und bitte bitte habt kein Verständnis mit meinen Gefühlen.. ich will nicht, dass das „normal“ ist.. sondern ich will es los lassen und mehr nicht.

Also keine Antworten wie: „völlig normal, dass du so reagierst und fühlst“ sondern eher etwas wie: „das ist alles garnicht schlimm weil.....“ oder: „das wird alles total überbewertet weil.....“

Ich brauche einfach ein paar gute Argumente zur Sinnlosigkeit des Entjungfern bitte.

...zur Frage

Hallo,

Hoffe ich kann richtig formulieren was ich eigentlich meine.

Vielleicht hilft es dir zu wissen, dass sie so "Erfahrung" hat und später nicht glaubt etwas verpasst zu haben?

Alles Gute euch Beiden

...zur Antwort

Hallo,

anhand eines Bildes lässt sich dazu keine Aussage treffen.

Auf den 1. Blick kann ich dir nur sagen, dass sie mir so besser gefällt als mit mehr Gewicht.

Viel verwirrender finde ich es wie die rechte vordere Schulter auf mich wirkt.

Ist das auch nur das Bild/ ihr Stehwinkel oder hat sie damit Probleme?

Bei den vielen Hunden die ich kenne, steht das nicht so ab.

Alles Gute

...zur Antwort

Hallo,

beim Jugendamt gibt es den ASD.

Dieser "Allgemeine Soziale Dienst (ASD)" ist beim Jugendamt jeder größeren Stadt auch telefonisch erreichbar.

In Notlagen kann man sie 24 Std. /7 Tage als Kind, Jugendlicher oder Eltern bei persönlichen, familiären oder wirtschaftlichen Notlagen anrufen und um (sofortige) Hilfe bitten.

Dort sind Fachleute die bei der Ursachenforschung helfen, Hilfsangebote bereithalten oder eben im konkreten Fall "Notplätze" bei Inobhutnahme anbieten.

Alles Gute

...zur Antwort

Ich hätte dir jetzt spontan Komoot empfohlen, da ich seit Jahren sehr zufrieden damit bin.

Würde mich interessieren was dich daran stört?

...zur Antwort
Sehr gut

😂 Das ist ja nun immer auch sehr subjektiv...

Wir gehen seit Anfang an in die Hundeschule. Und trotz seiner über 9 Jahre lernt er gerne immer noch etwas dazu.

Erzogen ist er, aber es ist wie bei Kindern.

Du kannst erziehen so gut du willst, sie haben eben doch ihren eigenen Kopf. Und das ist meistens auch ganz gut so...

...zur Antwort

Mein Hund hat am wenigsten Stress wenn er bei mir ist, egal wie oft wir "verreisen"...

Wie lange es dauert bis du den Hund zurück bekommst hängt von den Fakten ab, ob der Sitter deine Geschichte bestätigt etc.

Vielleicht hast du einen Tierarzt der bestätigen kann wie gut du deinen Hund versorgst...

Alles Gute für den Hund

...zur Antwort