Nein sollst du nicht wissen. Wenn die Exen besser gewesen wären als du, dann wäre er jetzt nicht mit dir zusammen. Vergleichen ist der beste Weg um unglücklich zu werden. Willst du das? Genießt eure Zeit und lasst die Vergangenheit ruhen!

...zur Antwort

Ich fühle mich reich, weil ich das tue was mir gefällt, und nicht was andere von mir erwarten. Der größte Reichtum ist für mich meine Gesundheit. Die kann man mit Geld nicht kaufen.

...zur Antwort

Viel arbeiten und wenig ausgeben!

...zur Antwort

Viel arbeiten und wenig ausgeben!

...zur Antwort

So etwas ist das Ende einer Beziehung. Es geht nicht darum was deine Freundin will, sondern ob du das willst?

...zur Antwort

Sehr oft verlangt man vom Partner genau das, was man selbst nicht kann. Zeige du ihn deine Gefühle, dann wirst du sie auch zurückbekommen. Bei manchen braucht es etwas länger. Jeder Mensch ist anders!

...zur Antwort

Höre auf dein Gefühl (Herz). Das zählt, und nicht, was andere akzeptieren und was nicht? Es ist dein Leben!

...zur Antwort

Ihr müßt miteinander sprechen.Du mußt es ihn sagen, das dich so etwas verletzt. Wenn ihn das egal ist, kann er nicht für dich der Richtige sein?

...zur Antwort

Ich habe zu meinen Kindern immer gesagt, ruhig aber bestimmt: Wie würdest du dich fühlen, wenn das jemand mit dir machen würde? Möchtest du das, wenn das jemand mit dir macht?

Hat sehr gut geholfen.

...zur Antwort

Nein, auf gar keinen Fall. Laß dich von deinen Eltern nicht so klein machen. Du wirst ganz bestimmt etwas finden was dir Spaß macht. Weiter studieren kannst später immer noch. Nimm dein Leben in die Hand und mache etwas schönes daraus.

...zur Antwort

Welches Leben will ich?

Hallo

ich (m,20) bin in einer Orientierungsphase und möchte für mich herausfinden, was ich im Leben möchte, wer ich sein möchte,...

Das Problem ist, dass ich nicht weiß, was das richtige ist ...

Ich würde gerne irgendwann ein normales Leben führen mit meiner zukünftigen Frau, später dann noch Kinder. Ich will Zeit haben, um mit ihnen diese zu verbringen. Jedes Mal, wenn ich auf der Straße oder im TV zum Beispiel bei der Serie Verrückt nach dir oder bei Filmen. Die Familie ( also auch Eltern + Schwestern) ist für mich das Wichtigste im Leben! Ich will nicht nur arbeiten, aber nichts von meiner Familie haben.

Gleichzeitig liebe ich Filme schon seit ich denken kann. Schaue ich einen Film gelange ich in eine Welt und das fasziniert mich daran. Ich habe auch ein Notizbuch, in welches ich mir tausende Ideen reinschreibe und möchte bald mein eigenes (Dreh-)Buch schreiben. Es wäre toll, irgendwann meinen eigenen Film zu drehen und damit vielleicht Erfolg haben!

Darüber hinaus würde ich Menschen gerne helfen. Ich habe von einem Mann gehört, der sein ganzes Leben dem Wohl und der Verbesserung der Lebensumstände der Menschen in Madagascar gewidmet hat. So etwas finde ich sehr inspirierend und ich würde das auch gerne tun. Ich wollte Menschen auch immer helfen und wollte deswegen gerne Mendizin studieren. Ich würde aber noch zugelassen und überlege nun, ob ich warte und dann studiere oder etwas anderes mache.

Wenn ich mein Leben wie dieser Mann dem Wohl anderer opfere, wird mein Traum des normalen Leben mit der Familie schwierig. Auch wenn ich mich für eine Filmkarriere wird es, denke ich, schwer mit diesem Traum. Ich möchte nicht irgendwann bereuen, Menschen nicht geholfen zu haben, weil ich nur an mich gedacht habe oder weil ich Filme liebe. Gleichzeitig möchte ich aber auch nicht irgendwann sagen, "hätte ich es mit meinem Film mal versucht"

Natürlich weiß ich, dass mir niemand die Entscheidung abnehmen kann, aber wie entscheide ich das am besten. Alles sind tolle Lebensmodelle, aber was mache ich? Ich will mein Leben nicht verschwenden und möchte herausfinden, was ich beruflich beispielsweise machen könnte / studieren könnte, um das jeweilige Leben zu verwirklichen! Habt ihr Tipps? Wie habt ihr euch damals entschieden? Ich hoffe ihr könnt mir helfen!

Danke im Voraus.

...zur Frage

Was du für ein Leben willst, kann dir hier niemand sagen. Das wirst du schon selbst herausfinden müßen. Natürlich kann man nicht alles zugleich machen, aber mit 20 steht dir die Welt weit offen. Höre immer auf dein Bauchgefühl. Wenn sich etwas gut anfühlt, ist es das Richtige. Wenn sich etwas nicht gut anfühlt, kannst du immer etwas neues beginnen.

...zur Antwort

Das 5. Gebot lautet: Du sollst nicht töten!

Die Todesstrafe ist für mich Mord.

...zur Antwort

Mit Mitgefühl. Ich würde mich fragen, was da wohl für ein Thema dahintersteckt?

...zur Antwort

Welche Therapie bezüglich Bluthochdruck kommt bei mir in Frage?

Hallo, und zwar habe ich leichten Bluthochdruck.Ich bin 31 Jahre alt 1,83m groß und wiege 83Kg. Mein Arzt hat diesen vor zwei Wochen gemessen 140 - 80, sonst die Jahre zuvor hatte ich immer (120-130) - 80. Manchmal auch 140 -80 aber immer nur wenn ich mit dem Gerät von meiner Oma gemessen hatte.

Es ist mein neuer Arzt, weil mein alter Hausarzt in den Ruhestand gegangen ist. Als mein neuer Dr. den Blutdruck gemessen hat von 140 - 80 hat er sofort nach Kopfschmerzen, Schwindel etc. gefragt. Ich beneinte dies. Ich habe eine Überweisung zum Kardiologen bekommen und soll nun ein 24Std. Test durchführen.

Ich habe mir in den Tagen natürlich Gedanken gemacht und habe alles überdacht. Ich hatte auch das Blutdruckmessgerät meiner Oma ausgeliehen und messe immer zwischen (140-150) - (80-85). Ich stehe morgens auf und habe schon 144-80. Eben hatte ich 142 - 75.

-ich mache regelmäßig Sport im Fitnessstudio 3-4 mal in der Woche 1,25 - 1,5 Std.

-ich bin immer gerne gejoggt habe aber ehrlich gesagt ab sommer 2017 liegen gelassen wollte das aber wieder langsam beginnen

-ich esse eig. gut und gesund viel Gemüse, Fisch, kein Schwein und Rind.

-trinke aber ca. 1L Kaffee am Tag

-ich rege mich immer extrem auf der Arbeit auf, im Verkehr, und sonst noch über paar Dinge. Ich habe keine Freundin denke bin deswegen unglücklich und unausgeglichen...

-Stress weil ich mich nebenbei Schulisch Weiterbilde und noch 4 Prüfungen vor mir habe im Mai 2018. (Seit 2016 extrem Stress,Blockunterricht in einer anderen Stadt, 5Prüfungen im Mai 17 aber erfolgreich bestanden)

-Ich habe 2011 mit dem Rauchen aufgehört und habe 2013 wegen meiner ex wieder angefangen. Und rauche seither 5 JAHRE Tag ein Tag aus 20 Zigaretten.

Habe jetzt deswegen seit 3 Tagen aufgehört (seit 2013) endlich und möchte auch nicht mehr Rauchen aus den Grund meiner Gesundheit.

Was denkt Ihr wie würde eine Therapie für mich aussehen? würde man das weglassen der Zigaretten abwarten? Was habt Ihr für Ratschläge an mich? Wäre für jedes dankbar

...zur Frage

Hochdruck sagt ja, das du dich selbst sehr unter Druck Dein Körper reagiert darauf. Man kann mit Medikamenten etwas reduzieren, aber du solltest unbedingt dein Leben ändern. Kaffee und Streß wirken sehr negativ auf den Blutdruck aus. Laß die Dinge so sein wie sie sind, du kannst sie eh nicht ändern. Das einzige was du ändern kannst, ist deine eigene Einstellung dazu. Anders wird sich deine Situation nicht verändern....leider! Manchmal ist weniger mehr!

...zur Antwort

Nein! Lass sie los und schließe ab. Alles andere führt nur noch mehr zu Verstrickungen.

...zur Antwort