Oh, dass tut mir leid. :(
Aber wenn man ein Tier sehr gerne hat, dann ist dass natürlich immer schlimm.... Denk immer an schöne Momente, wo ihr euch "besonders gut" verstanden habt.
Du wirst drüber hinwegkommen, aber es wird dauern... Denk bloß nicht, dass ist "unnormal"..., dass ist denke ich bei jedem so.
Es ist völlig normal und manche Menschen brauche weniger, manche eben mehr Zeit.

Was ich sehr, sehr toll von dir finde ist, dass du dir die Zeit für die genommen hast und dic um die gekümmert hast!

Alles Gute :)

...zur Antwort

Cat's Best Öko Plus !!!!

...zur Antwort

Eventuell auch Labrador mit Schäferhund vermischt!
LG

...zur Antwort

Hallo Milli1978,

wenn du eine Katze willst, die nicht mehr als 350€ kostet, solltest du dich eher für eine BKH interessieren.
Eine Russisch Blau kostet 700-800€.
Natürlich verstehe ich beim besten Willen, dass du nicht so viel Geld ausgeben möchtest.
Eine BKH kostet z.T. auch 500-600€!!!!
Dass musst du schon selber entscheiden! ;) Du kannst dich auch mal im Tierheim umschauen. Muss es unbedingt eine reinrassige Katze sein?!
LG dogfan11  

...zur Antwort

Die Ohren würde ich sagen, sprechen für Russisch Blau.
Am Fell, Körpergröße(etc.) ist es er schwierig auszumachen, da dein Tiger noch klein ist.
Normalerweise haben Russisch Blau eine grüne (auch Samaragdgrüne) Augenfarbe.
Hoffe,ich könnte dir helfen !

LG dogfan11

...zur Antwort

Hallo RussianKaro,

es kommt natürlich auf das Alter der Katze an. Wie du ja schon gesagt hast, ist dein Kater 12 Jahre.
Es kann natürlich sein, dass das ein Anzeichen von Altersschwäche ist, was ich allerdings nicht beurteilen kann. Außerdem kann es sein, dass sich deine Katze erst an eure neue Wohnung gewöhnen muss, was nach dem längeren Zeitraum eigentlich nicht mehr so sein sollte.
Natürlich ist jedes Tier anders, aber meine Empfehlung wäre auf jeden Fall, dass du zum Tierarzt gehst.

PS: Da dein Kater
🐾 auch nach draußen darf, wäre es kein "Wunder", wenn er sich "verkühlt" hat.
Einfach mal abchecken lassen !

Schönes Wochenende & liebe Grüße!

...zur Antwort

Intelligente, lernwillige Hunderasse?

Hallöchen liebe Wissende,

ich trage mich mit den Gedanken, mir in - etwas fernerer - Zukunft wieder einen Hund anzuschaffen.

Ich bin mit Hunden großgeworden und habe mit meinem ehemaligen Verlobten einen Schäferhund großgezogen, ich weiß also, was mich erwartet.

Da im Internet nahezu jede Rasse entweder in den Himmel gelobt oder vor ihr gewarnt wird, frage ich nun mal die Hundebesitzer da draußen Folgendes:

Ich möchte die Hündin (es wird in jedem Fall ein Weibchen) dazu erziehen und trainieren, mir bei meinem Beruf, der Pflege meines Bruders, zu helfen. Sie soll verschiedene Dinge auf Kommando zu mir bringen, sie wegräumen (einfache Sachen wie Wäsche in den Wäschekorb und Müll in den Mülleimer) und meinem Bruder etwas helfen. Zum Beispiel seine Spielsachen aufheben, wenn er sie runterwirft. So etwas halt.

Das Tier wird also mehr als genug geistige Auslastung haben.

An der körperlichen Auslastung soll es natürlich auch nicht mangeln. Da ich ohnehin gerade aktiv am Abenehmen bin und wieder Freude an Bewegung finde, sind lange Spaziergänge mit Spieleinheiten absolut drin. Das Tier sollte aber nicht gleich durchdrehen, wenn es ein, zwei Tage nur für's Notwendigste rauskommt - wenn mein Bruder krank ist, kann ich das Haus höchstens für kurze Einkäufe oder eben eine schnelle Pinkelrunde verlassen.

Zeitfressende/terminierte Dinge wie Agility oder dergleichen sind leider nahezu unmöglich, da ich nur sehr schwer Ersatzpflege für meinen Bruder finde und ihn nicht (lange) allein lassen kann.

Dafür wiederum wäre die Hündin nahezu nie allein.

Nun also die Frage: Welche Rasse?

Ich TENDIERE zu einem Border Collie, weiß aber nicht, ob dem lange Spaziergänge reichen. Ich weiß aber, dass sie unglaublich intelligent sind und sehr gerne lernen.

Ansonsten käme auch noch ein Golden Retriver in meine Auswahl, da sie gern apportieren, einen weichen Fang haben und generell ziemliche Gemütsesel sind. Ich weiß aber nicht, ob sie lernwillig genug sind ...

Nebenbei: Mir ist absolut bewusst, dass nahezu jede Rasse diese Dinge lernen kann. Dennoch möchte ich der Rasse des Hundes gerecht werden. Es soll sich wohlfühlen und diese Dinge gerne tun.

Bin mal gespannt, was für Vorschläge kommen!

Liebe Grüße, Loupi

P.S. Allergien sind keine vorhanden. P.P.S. Therapiehund wird leider nicht bezahlt.

...zur Frage

Golden Retriever

...zur Antwort

Golden Retriever, Labrador Retriever ODER DEUTSCHER PINSCHER.
---> drinnen ruhig, draußen eher aktiv!
Guter Reitbegleithund

(Würde ja zu euch passen, ihr deid ja eher ne aktive Familie ;) )  

...zur Antwort

Designerhund!
Finger WEG!

Er wird nicht älter als 4-5 Jahre
Er ist zwar süß,aber trotzdem vom Welpen-Wühltisch,werden meistens viel zu teuer verkauft!

...zur Antwort

Hi!
Sie haben dich sozusagen beim Kauf "beschissen" oder wie auch immer du es nennen willst?! Meiner Meinung nach, ist da JETZT gar kein bisschen Chihuahua drinnen und ich  denke es ist ein MISCHLING.
Rassen, die drinnen sein könnten:
Reh- bzw. Zwergpinscher von den Ohren her und sonst Deutscher Pinscher & Schäferhund.

Wie groß ist denn dein Hund!
PS: Dein Hundi ist sooooo süüüüß!
LG dogfan11

...zur Antwort

Hallo Sonja,

ich würde dir empfehlen, keinen Deutschen Pinscher als "Anfängerhund" zu halten.

PS: Noch mehr Tipps gibt's auf WIKIPEDIA.

LG dogfan11  

...zur Antwort