Intelligente, lernwillige Hunderasse?

3 Antworten

Vom Fragesteller als hilfreich ausgezeichnet

Wie du schon sagst, solche Dinge kann im Prinzip jeder Hund lernen.

Du solltest dir lieber Gedanken machen, was du dem Hund bieten kannst und was du außer eines freundlichen Wesens und Lernbereitschaft von ihm erwartest. Was muss er Charakterlich noch mitbringen? Was darf auf keinen Fall sein? 

Bedenke, dass ein Border Collie durchaus Hütetrieb hat, auch einer aus Showlinie kann sehr triebig sein. Was dann? Der Hund braucht dann definitiv eine Beschäftigung, die seinen Trieb anspricht. 

Retriever sind für die Arbeit nach dem Schuss, für das Apportieren gezüchtet worden. Sie haben ein weiches Maul, sind schwer zu beeindrucken - wäre ja auch schlecht, wenn ein Jagdhund abhaut, wenns knallt - haben "will to please", sind i.d.R. sehr sozial und gern everybody's darling. Hier kann zwar auch ein Jagdtrieb vorhanden sein, aber die meisten Retriever aus entsprechender Linie sind mit einfachen Dummy-Übungen gut auszulasten. Das lässt sich also auch eher mal auf der Gassi-Runde mit einbauen.

Meine Tendenz, eben weil du ja auch deinen Bruder pflegst, geht eher zum Retriever. Klar, kann auch ein Border da mit reinpassen. 
Letzendlich kommt's eben auf den Hund an.

Border Collies brauchen viel Bewegung. Da würde ich dir eher zum Golden Retriever raten. Die sind da meiner Erfahrung nach etwas "gemütlicher".

Stimmt.
Fairer Weise muss ich aber auch sagen, dass die meisten hier zumindest übergewichtig sind und dadurch träge. Außerdem ergeben sie sich meist einfach in ihr Schicksal des unbeschäftigten Familienhundes und fordern nicht so sehr, wie es vielleicht andere Rassen täten.

0

Golden Retriever

Wesen wie ein Eurasier?

Meine Familie und Ich möchten uns einen Hund anschaffen und bevor jemand was sagt wir sind uns bewusst über die Verantwortung. Nur ist vom Wesen her der Eurasier passend wegen dem guten Katzenverhältnis (meistens (besitzen 2 Katzen), das er zu jemandem kommt wenn er traurig ist bzw halt immer dabei sein möchte und sich an die Stimmung anpasst bzw halt Treu ist, mit Kindern sich versteht ( im Haus leben nur Kinder über 15) und genrell von den Eigenschaften sehr passend ist (oben waren die wichtigsten Aspekte) nun ist nur das Problem sein Fell, da es ja exrem lang ist. Für uns ist langes Fell eigentlich auch schön, allerdings ist dies für uns zu lang da es auch schneller stinkt (also so sehe ich das) unf jetzt ist meine Frage ob es eine Alternative gibt halt ein Hund auch gerne mit langem Fell nur halt nicht zu lang,der sich relativ gut mit katzen versteht, treu, verschmust auch gerne sportlich aber nicht zu extrem sportlich ist und halt Kinderfreundlich ist ( in der Wohnung nicht zu stürmisch) ixh weiß das sind viele Anforderungen 😅, aber vielleixht kennt ja jemand so eine Rasse

...zur Frage

Private Wohnung in eine betreute Wohngruppe umwandeln möglich?

Hallo zusammen,

wir haben aktuell mit unseren ehemaligen Nachbarn eine Diskussion, ob man deren neue große Wohnung für Ihren behinderten Sohn in eine betreute Wohngruppe (zusammen mit anderen Behinderten) einrichten bzw umwandeln kann ? Für mich als angehenden Jura Studenten stellt sich halt die Frage welche Hürden der gute alte Vater Staat seine Bürokratie an die Beteiligten stellen würde !?!

Hintergrund:

Unsere alten Nachbarn haben einen 24 Jahre alten körperbehinderten Sohn im Rollstuhl. Vor 2 Jahren ist das Ehepaar mit dem Sohn in eine etwas größere Wohnung umgezogen.

Die Eltern lieben Ihr Kind und möchten ihm das Beste bieten. Leider bekommt der Sohn kaum Besuch und hat ausser den Eltern fast niemanden. Es besteht natürlich auch die Möglichkeit den Sohn in eine bereits existierende Wohngruppe in der nahen Umgebung anzumelden oder auch in eine Tagesstätte, so dass dort soziale Kontakte aufgebaut werden können.

Interessant war jedoch die Idee den eigenen Sohn, in der eigenen 140qm Wohnung, über eine Sozialeinrichtung mit anderen Behinderten zusammenleben zu lassen, da es aktuell kaum freie Plätze in einer Wohngruppe oder Tagesstätte (zumindest nicht im Großraum Köln) gibt. Meistens laufen diese über eine Warteliste mit mehreren Jahren Wartezeit (5 Jahre !!!) :(((

Konkret hieße es, dass eine Sozialeinrichtung für Behinderte die Wohnung der Eltern anmietet und dort den eigenen Sohn zusammen mit weiteren 3 oder 4 Behinderten betreut. Der Vorteil über eine Sozialeinrichtung ist die 24-stündige Bereitschaft bzw Betreuung der Behinderten und es wäre für den Sohn in der Hinsicht super wenn er gemeinsam mit anderen Mitbewohnern tagsüber etwas über unternehmen kann bzw gemeinsam abends einen Film oder ähnliches schauen kann. Die Eltern würden in der nähe und eine nicht mehr so große Wohnung einziehen.

Meine Frage richtet sich daher konkret an die rechtlichen bzw pflegerechtlichen Kriterien, da der Sohn ja auch Pflegesachleistungen beim betreuten Wohnen von der Kranken-/Pflegekasse beanspruchen kann.

1. Dürfen die Eltern ihre eigene Wohnung an eine soziale Einrichtung vermieten und was ist dabei von den Eltern im Hinblick auf die Behörden zu beachten?

2. Darf der eigene behinderte Sohn in diese Wohnung eigentlich einziehen und dabei Sachleistungen von der Pflegekasse beanspruchen? Die Sachleistungen würden direkt an die Sozialeinrichtung fließen.

Die Eltern würden eine Miete bekommen und gleichzeitig den Sohn über die monatliche Pflegesachleistung (ca. 1600€) betreuen lassen. Falls die Sachleistungen nicht ausreichen, würden die Eltern gerne für den Sohn die Differenz bezahlen.

Das Thema ist schon komplex aber ich hoffe ich konnte die Frage verständlich stellen ;)

Gruß

Hermann

...zur Frage

Amstaff-Mix Haltererlaubnis in Hessen

Hallo ihr lieben, ich hab mir die Finger wund getippt im Internet, aber ich bin nicht weiter gekommen :-( Es geht um eine mega liebe Amstaff-Mix Hündin, die ich wirklich gerne aus schlechter Haltung zu mir holen würde, aber leider weiß ich nicht,wie das hier mit Mixen dieser Rasse ist, ich hab vorher in Niedersachsen gewohnt, da gibt es nicht einen " Listenhund". Könnt ihr mir weiterhelfen,ob ich trotz Mix eine Erlaubnis ( Wesenstest) und den Sachkundenachweis haben muss? Es ist mir soooo wichtig, denn das Tier ist ein Goldstück. Vielen Dank für eure Hilfe

...zur Frage

Australian Shepherd oder Schäferhund?

Hey ich würde gerne die Vor- und Nachteile über die jeweilige Hunderasse wissen. (Nein ich möchte mir kein Hund kaufen, ja ich habe "Hundeerfahrung", bitte andere Fragen ignorieren) Ich weiß das es viele Fragen schon dazu gab jedoch fand ich keine die meine Frage beantwortet. (jeder Hund ist verschieden aber ich würde gerne allgemeine Antworten zur Rasse erhalten, bitte nur an die Leute die min. einen Deutschen Schäferhund oder Australian Shepherd haben/hatten) Also meine Fragen..

Kann der Hund(-rasse) 8h alleine sein? (Arbeit) Der Hund hätte einen Garten zum "toben" Haben die Hunde (bzw eure Hunde) Jagdtrieb? Ist es wirklich so das der Australien Shepherd sooo viel Auslastung braucht? also ich bin kein Freund von Kunststücken oder dog dance oder agility Jedoch könnte ich dem Hund ein Haus mit Garten, stundenlange Spaziergänge (zu Fuß, Pferd oder Fahrrad, mit Wasser, Ländlich) bieten. Eine Katze würde höchstwahrscheinlich auch noch dazu kommen. Heult euer Hund?(macht meiner bei Sirenen) Fellpflege & Fellwechsel bei Aussis

 Passt ein Aussi zu mir? Würde er glücklich werden? Ich habe zur Zeit ein Schäferhund jedoch würde ich gerne auch eure Erfahrungen wissen.

...zur Frage

Gibt es Alternativen zur Rettungshundestaffel?

Hallo,

meine "neue" Hündin liebt es unter oder durch Dinge zu kriechen (Decken, Tunnel, etc.), über Dinge zu klettern oder Dinge zu suchen.

Ich denke zwar, dass sie prinzipiell gut in einer Rettungshundestaffel aufgehoben wäre und da auch Spaß dran hätte, allerdings möchte ich nicht so "gebunden" sein. Denn ich möchte auch ein, zweimal das Training ausfallen lassen können, ohne dass es Konsequenzen hat, egal ob für mich, meinen Hund oder die Gruppe. Nasenarbeit gehört sowieso zu ihrer Auslastung, aber ein wenig Abwechslung wäre schön ^^

Wir "üben" zwar manchmal im Wald, aber da sind unsere Möglichkeiten doch stark begrenzt. Denn oft bin ich mit zwei Hunden unterwegs (ich kann die andere schlecht an einen Baum binden ^^); momentan herrscht sowieso Leinenpflicht und ich kann ihren Jagdtrieb noch nicht wirklich einschätzen (dafür ist sie noch nicht lange genug bei uns), evtl. kann ich sie im Wald gar nicht ableinen und einige Übungen sind mir an der Leine einfach zu gefährlich! Leider haben wir auch keinen Garten, in dem wir ihr einen "Parcours" aufbauen könnten, deshalb wäre es schön, wenn es die Möglichkeit gäbe, auf einem eingezäunten Gelände zu üben.

Ich habe schon an Agility gedacht, denke aber nicht, dass sie dafür geeignet ist. Sie klettert lieber als zu springen und sie hat eine sehr kurze Schnauze.

Kennt ihr Alternativen zur Rettungshundestaffel? Oder muss ich einfach mal die Gruppen abklappern, ob da eine "lockere" bei ist (was ja eigentlich nicht Sinn der Sache ist) oder wo ich mal probeweise mitmachen kann? Ich kann, wie gesagt, nicht versprechen, dass ich wirklich zu jedem Training kann, da unsere andere Hündin auch ausgelastet werden muss und ich auch noch ein Privatleben habe ^^

Gibt es ein Höchstalter für den Hund (sie ist ca. 2 Jahre alt) und welche Charaktereigenschaften müsste sie haben? Sie ist mutig/unerschrocken, neugierig, freundlich, aber auch sehr selbstständig. An der "Grundausbildung" arbeiten wir noch, aber sie lernt recht schnell. Körperlich fit ist sie auch.

Danke :)

...zur Frage

Welche Hunderasse passt zu mir und meiner Familie?

HI wir überlegen uns einen Hund anzuschaffen. Wir sind meine Mutter, meine Schwestern ( 6&8) und ich (16). Vormittags sind wir nicht Zuhause in der Woche, daher sollte der Hund auch mal alleine bleiben können. Größe ist eigentlich egal. Auf keinen Fall ein Nackthund. Da wir auch Kaninchen haben wäre es gut wenn es kein Jagdhund wäre. Wegen meinen Schwestern sollte er auch mit Kindern gut klarkommen. Bei uns in der Familie ist es eher hektisch, ich bin die einzige Ruhige. Meine Mutter ist sehr penibel was Sauberkeit angeht. Das klingt jetzt echt oberflächlich. Wir könnten natürlich auch Kompromisse eingehen. Vllt. weiß aber ja jemand eine Rasse die zu uns passen würde.

...zur Frage

Was möchtest Du wissen?