Da gibt es viele. Einfachzucker wären welche (Amylose und Amylopektin), Fettsäuren in gewissem Maße auch. 21 Aminosäuren und noch einige andere Moleküle formen die Enzyme (Katalysatoren). Es gibt noch hunderte Aminosäuren, die aber nur β/γ AS sind und dabei keine Rolle spielen. GABA zB spielt im Hirnstoffwechsel eine Rolle.

Die DNS hat die wichtigsten Bausteine, die Phosphorpolyester, Desoxyribose und die 4 Nukleinsäuren. Uracil gehört zur RNS. Sie kodieren Eiweiße und (indirekt) viel mehr.

Die wichtigsten Bausteine sind 21 AS, die 4 NS, Glucose/Fruktose und evtl andere Zucker (Ribose).

...zur Antwort

Nein, gibt es nicht, weil niemand die Zeiten überprüfen kann.

Es gibt die offiziellen Rekorde der AIDA (ein Apnoetaucherweltverband), die die WMen durchführt und Zeiten/Tiefen/Strecken in zig Disziplinen abnimmt. Darunter ist auch static apnea, also man liegt regungslos unter Wasser und hält die Luft möglichst lange an (ohne reinen Sauerstoff!). Manche Rekorde werden auch von GBoWR abgenommen.

Der Rekord liegt aktuell bei 11:54 min bei den Männchen. Da kommt keiner ran!

Mein Rekord (Nichtsportler) liegt bei etwa 3:35 an der Luft und war schon echt heftig.

...zur Antwort

Normal reicht es nicht, weil du auf dem Amt eine Fischereiabgabe iHv etwa 5 Euro/Jahr zahlen musst. Der Fischereischein ist somit eine amtliche Bestätigung. Die Urkunde ist zwar auch ein Dokument, belegt aber nur, dass du irgendwo bestanden hast, der FS hingegen Wohnsitz, Alter und Gültigkeit.

...zur Antwort

Das ist ein Futterkorb. Er ist über den Wirbel (?) vorne rechts an der Schnur befestigt. Wird meistens beim Grundangeln auf Karpfen o. ä. eingesetzt. Der Korb sollte nahe am Grundblei und Haken hängen und nach oben treiben

Innen ist etwas Futter, das sich auflöst und so gründelnde Fische anlockt. Der Köder besteht aus denselben Teigen, das kann Brot, Hundefutter oder etwas aus dem Angelshop sein. Sinn ist es, das Futter zielgerichteter einzusetzen und nicht einfach hinterherzuschmeißen. Es soll Angler geben, die am Tag bis zu 10 kg Boilies oder Mais in den Karpfenteich schmeißen und so mit zur Eutrophierung beitragen.

...zur Antwort

Du gehst zum Bürgeramt oder Einwohnermeldeamt, bei kleineren Städten kann das auch die Verwaltung oder das Rathaus sein. Guck vorher im Internet oder frage nach, wer zuständig ist.

Der Austritt kostet oft 30-60 €, den Perso brauchst du auch; Stammbuch wird idR nicht benötigt. Lass dir vom Beamten das nötige Formular ausfüllen, bezahle und unterschreibe, fertig.

Es kann sein, dass böse Droh- oder Bettelbriefe vom Pfaffen kommen, ignorier die ruhig.

Lass dir UNBEDINGT eine Austrittsbescheinigung geben; wenn du den Austritt nicht nachweisen kannst und diese Blutsauger Nachforderungen stellen, kann das in die 1000e bis 10000e gehen (9% der Einkommensteuer!).

Die behauptete Benachteiligung von Kindergartenplätzen und bestimmten Stellen sollte dich nur bestärken, das staatsgemachte System Kirche nicht zu unterstützen. Natürlich kannst du keine Paten haben und oft nicht kirchlich heiraten und sterben.

Wenn du Fragen hast, frag mich ruhig in den Kommentaren!

...zur Antwort

Schließ einfach das Tab und fall nicht auf so einen Müll rein! Glaub mir, es gibt Seiten, da wird man ständig auf sowas weitergeleitet (funktioniert über unsichtbare Links). Windows-"Support", Gewinnspiele, Pornoseiten, unseriöse Antivirenapps, alles schon gehabt.

Wenn du schon auf pornhub warst, solltest du den incognito-Modus anmachen und einen Adblocker+Virenschutz installieren

...zur Antwort

Sabaton - to hell and back, primo victoria und Panzerkampf sind so "Hits". Ist aber auch fast meine einzige Power Metal-Band

Power Metal ist aber nicht so mein Ding, ist mir persönlich zu elektronisch und zu fröhlich.

...zur Antwort

Bei 4:30 halte ich es nicht mehr aus... man mag von Burzum halten, was man möchte, aber dieses Lied ist nicht so meins, eher langweilig und eintönig für meinen Geschmack. Es gibt einige gute Songs (etwa aus Filosofem), aber ansonsten halte ich ihn für etwas einfallslos, finde es aber trotzdem schade, dass er aufgehört hat.

Mehr Black Metal geht definitiv. Das ständig wiederholte Riff ging für mich musikalisch schon fast in Richtung des puren Death Metal, mehr Moll, Blastbeats, Tempo, Hall und Atmosphäre könnten auch dabei sein. Das kann aber auch an mir liegen. Ich mag es eher meditativ-spirituell mit mehr Schlagzeug und Melodie und etwas weniger kantig... bin bei Black Metal nicht so spezifisch. Entweder es gefällt mir oder nicht.

Dass Burzums Biografie kein Vorbild ist, sollte klar sein.

Wahrer Black Metal ist etwas Ansichtssache, für die ganz harten Jungs wie ihn ist es halt norwegischer arischer trve-NS Black Metal.

Gorgoroth, Mayhem und Urgehal kommen, soweit ich weiß, auch aus Norwegen und gefallen mir deutlich besser. Black Metal aus Osteuropa ist auch ganz gut.

PS: was hältst du vom neuen Behemoth-Album?

...zur Antwort

Die Arbeit wird immer weiter automatisiert und Synthese/Analyse wie in der Ausbildung vermittelt braucht man heute oft nicht mehr.

Jedoch kenne ich einige Fälle, wo die Leute ganz andere Sachen machen. Viele Branchen nehmen wohl Chemielaboranten; das können Werkstoffunternehmen genauso wie die Pharmaindustrie, Forschungsinstitute oder die Lebensmittelindustrie sein. Es mag sein, dass die Chemie auch eher biologisch wird... oft überschneiden sich die Aufganben auch mit denen von Biologielaboranten, CTA, BTA...

Zukunft hat es sicher, aber nicht in der Form der 60er bis 90er, als die Chemieindustrie wirklich boomte.

...zur Antwort

Ja, das geht, ist aber energetisch totaler Kokolores.

Du brauchst eine Thermolyse von mehreren hundert bis über tausend (weiß ich jetzt nicht genau, war aber glaube um den Dreh rum) Grad Celsius, um Kohlen- und Sauerstoff zu trennen. Andersherum brennt reine Kohle auch total heiß: das heißt, dass eine große Energiedifferenz herrscht, die es zu überwinden gilt.

Photosynthese speichert den Kohlenstoff in Form von Molekülen und ist vergleichsweise harmlos (man verbrennt sich nicht, haha!), aber im Labor nicht praktikabel, da es hier nicht reicht, Enzyme zu basteln, sondern man Chloroplasten und ihre Lichtsammelkomplexe und Stoffwechsel mit ATP nachbauen muss. Das Ganze ist verdammt ineffizient mit 1% (aus Sonnenenergie).

Die effizienteste Möglichkeit, CO2 zu speichern, sind Karbonate und das Meer (Kohlensäure).

...zur Antwort

Das ist vermutlich ein Wort (habe ich noch nie gehört) für sämtliche Weichspülkommerzkacke, die sich selbst Metal schimpft. Schlagermetal ist mir als Crossover nicht bekannt; und das ist gut so!

Metalcore, Glam/Hair Metal, Hardrock und sämtliche weitere massentaugliche Ware von der Stange findet sich zumeist am unteren Rand des eigentlichen Spektrums. Wie erwähnt Lordi, Guns'n'Roses, die Cranberries, BMTH, BFMV... würde ich dazu zählen: also Leute, die von Liebe daherträllern und uns erzählen wollen, wie das ist... also nicht viel anders als im verhassten Pop seit ca. 25 Jahren...

Metallica, Motörhead, Led Zeppelin und ACDC lasse ich mal außen vor, obwohl man die auch als Pop-Metal bezeichnen kann (ja, ich hasse Metallica!). Wenn ich schon die Hipster mit ihren Metallicahemden oder so kleine Mainstream-Püppchen mit bauchfreiem Slayer-Top sehe, kriege ich das blanke Kotzen und frage mich, ob die jemals die Musik dazu gehört haben?!

Ach, ich schweife ab!

Sogar Schlager ist teilweise besser als das, was da einem als Metal oder Hardrock verkauft wird, Punkt aus Ende.

...zur Antwort

Es entsteht bei Reaktion von Cyaniden mit starken Säuren oder aus Methan, Ammoniak und Sauerstoff an heißen Rhodium/Platindrähten.

Eine andere Alternative wäre die Herstellung aus diversen Pflanzenteilen: Bittermandel und Kirschlorbeer (häufige Heckenpflanze) fielen mir hier ein. Dazu nimm einfach die Pflanzenteile (meist Kerne und Blätter), schneide sie klein und lege sie in ein geschlossenes Behältnis (luftdicht!). Erwärme dieses auf mindestens ca. 40-50° und lass die Blausäure ausgasen. Beim Aufmachen sollte ein starker Geruch vorhanden sein.

Den Geruch von Blausäure kann meines Wissens nur jeder Zweite wahrnehmen, also nimm dich in acht!

...zur Antwort

Das ist gelinde gesagt Blödsinn, weil es vielfach komprimiert ist (etwa 5 bar) und so erst recht keinen Auftrieb erzeugt. Abgesehen davon ist die Gewichtsersparung minimal, wenige Gramm sind es höchstens. Helium diffundiert auch aufgrund des Edelgascharakters (einatomig) schneller aus Reifen und ist insgesamt sehr teuer.

...zur Antwort

Vor Luftangriffen schützen kann man das neue One World Trade Center nicht. Wie soll das gehen? Mit FLAK-Geschützen und Luftabwehrraketen in New York?

Die Sicherheit an Flughäfen wurde dafür enorm gesteigert, um Waffen, Sprengstoff und gewisse Fachkräfte für Bombenbau aus den Fliegern zu halten. Auch wurden die Flüssigkeitsbegrenzungen hauptsächlich wegen 9/11 eingeführt.

Auch wenn ich nicht wirklich glaube, dass 9/11 vonseiten der Amerikaner reiner Zufall war und aus heiterem Himmel kam.

...zur Antwort

Vermutlich Haschisch oder eine gewisse Sorte davon, zB brauner Marokkaner oder schwarzer Afghane. Das ist einfach nur ein Extrakt an Cannabinoiden mit um die 15% THC am Schwarzmarkt, also eine Art Harz.

...zur Antwort

Ich würde an deiner Stelle Isländisch nehmen.

Es ist näher dran, Isländisch gehört ebenfalls zu den Germanischen Sprachen und wenn du dich für Wikinger-Kultur, europäische und Sprachgeschichte interessierst, könnte es das richtige sein.

Isländisch ist mit Deutsch die formenreichste der Germanischen Sprachen, sehr isoliert gewesen über Jahrhunderte und soll noch einige Eigenschaften der Wikingersprachen behalten haben; zusammen mit dem eher gewöhnungsbedürftigen Neologismen (Tonscheune=MP3-Spieler, Bernsteinkraft=Elektrizität...) und ungewöhnlichen Lauten ist aber eine sehr schwere Sprache, ich hoffe, das ist dir klar.

Japanisch halte ich persönlich wie Koreanisch für eine Modesprache für eher Frauen um die 20; viele haben keinen Betug zum Land und der Gesellschaft und glauben, wegen K-Pop und Animes diese Sprache lernen zu müssen. Schwerer als Isländisch ist es aber allemal: 3 Schriftsysteme, diverse Auaspracheprobleme und keinerlei sprachliche Verwandtschaft. Das Vokabular soll auch sehr umfassend sein.

Für Isländisch empfehle ich dir erstmal folgendes Buch: "Die Sieben Siebe - EuroComGerm - Germanische Sprachen lesen lernen". Es hat sehr tolle Kurzporträts über alle Germanischen Sprachen und ihre gemeinsame Geschichte; du lernst in sieben Schritten und durch Übung mit Deutsch und Englisch andere Germanische Sprachen zu entziffern, es ist auch für Norwegisch, Dänisch, Schwedisch und Niederländisch sehr praktisch.

Andererseits frage ich mich, warum man solche Sprachen lernen möchte?!

...zur Antwort