Freund aufgebaut und plötzlich möchte er eine Pause, wieso?

Wie oben schon erwähnt, hatte er echt viele Komplexe gehabt. Habe ihn immer wieder aufgebaut. Er hatte immer Zweifel an sich gehabt , und dachte er wäre ein Versager . Ich habe wirklich 4 Monate gebraucht ihn zu öffnen. Alle seine Freunden meinten, was hast du mit ihm gemacht, er ist nicht wieder zuerkennen. Wo wir in der Stadt waren, war er so stolz und meinte ich habe so eine gutaussehende Freundin, ein älteres Paar kam zu uns und meinten wir wären so ein schönes Paar. Es hat ihn so stolz gemacht. Zwei Tage später bin ich krank geworden und habe ihn nicht beachtet und auch nicht mehr geküsst, ich wollte Nachhause fahren. Er hat mich festgehalten und fing anzuweinen und meinte er hätte Angst mich zu verlieren, weil er nicht gut genug ist. Er tat mir so heftig leid, habe ihn umarmt und er hat mir was gebeichtet und daraufhin meinte er, er würde mich so lieben das er sich umbringen würde. Mir wurde das zu viel aber ich habe ihn geküsst und getröstet. Ich bin noch kränker geworden, das ich 100 Tabletten geschluckt habe. Ich habe es mir nicht anmerken lassen aber mir ging es nicht gut. Paar Tage später kam ein Freund zu ihm und hat die ganze Zeit mit mir geredet. Mein Freund wurde plötzlich leise und sprach nicht mehr. Er war auch ganz anders drauf. Dann wollte er mich küssen konnte ich einfach nicht meine Nase dicht, aber später gab ich ihn ein Kuss. Keine 2 Tage später will er eine Beziehungspause weil er es nicht emotional schafft und er meinte er wüsste nicht was er für mich fühlen sollte. Ich meinte hä wieso, er ja seit mein Freund gekommen ist, fühle ich mich nicht gut. Ich meinte entweder ganz oder garnicht weil das ich schon das zweite mal. Er fing wieder anzuweinen, und bedankte sich für die Zeit mit mir. Ich wurde so wütend, ich habe 7 Monate verbracht ihn zu helfen und der dank ist, dass er mich gehen lässt. Ich habe so viel Kraft in dieser Beziehung investiert, so viel Leid. Ich verstehe euch Männer nicht, könnt ihr Tränen vorspielen . Ich glaube garnichts mehr .

Bin am Boden zerstört!

Liebe, Freundschaft, Freunde, Beziehung, ex Freund, Fernbeziehung, Liebe und Beziehung, Romantik, couple
6 Antworten
Habe ich selber Schuld das mein Freund Schluss gemacht hat, wie beurteilt ihr die Situation?

Ich war jetzt 4 Monate mit meinem Freund zusammen, und es lief am Anfang sehr gut zwischen uns. Es war meine erster Freund und ich war seine erste Freundin. Unser Sex-Leben war etwas kompliziert, da ich den 1-2 Monaten schlimme Schmerzen hatte. Aber nach derzeit tat es nicht mehr weh. Er hat mich jedesmal gefragt was wir neues ausprobieren können, ich habe mich natürlich eingelassen. Ich hatte davor schon Kuss Erfahrungen, er aber überhaupt keine. Ich musste ihn wirklich einarbeiten, nach 3 Monaten hatte er es drauf. Jedoch ging mir das alles zu schnell, weil wir uns wirklich nicht oft gesehen haben.Dann meinte er lass mal Public-Toiletten ausprobieren, ging mir meiner Meinung zu schnell und habe ihn immer mehr zurückgewiesen. Irgendwann war ich so verkrampft und wurde nicht wirklich mehr heiß. Das Vorspiel ging vielleicht immer 30sec-2 min, obwohl er anfangs immer mehr Zeit gelassen hat.Wenn er mich fingert tut das weh er kennt nichtmal den G Punkt der Frau. Ich versuchte ihn das zuerklären aber er hat mich nicht verstanden und irgendwann wollte ich ihn auch nicht mehr korrigieren, weil ich ihn nicht verletzen wollte. Ich kam nie wirklich, er aber immer. Irgendwann hatte ich überhaupt keine Lust mehr, ich habe das alles teilweise vorgespielt. Dann fing er wieder mit seinen komplexen an und meinte er wäre ein Versager. Ein Tag später macht er mit mir Schluss weil er nichts mehr für mich mehr fühlt.Ich war so unter Schock konnte das nicht begreifen wie ein Mensch Innerhalb 2 Tagen einen Menschen nicht mehr lieben kann. Er wollte mich sogar seine Mutter vorstellen und das alles hat vor 2 Tagen. Wo ich gegangen bin hat er geweint !

Liebe, Freundschaft, Beziehung, Sex, Liebe und Beziehung
10 Antworten
Freund will plötzlich eine Beziehungspause?

Hallo liebe Leser, insbesondere Männer,

Mein Freund meinte gestern noch ich bin seine große Liebe, er möchte mich mal irgendwann heiraten. Er kann ohne mich nicht und hätte Angst mich eines Tages zu verlieren. Er würde mich langweilen ... etc. Und diese Komplexe hat er öfters.Ich meinte daraufhin nein ich akzeptiere dich so wie du bist. Desweiteren macht er sich verrückt, das er nicht gut im Bett ist weil er öfters nach 30-60 sec... kommt. Er hat auch öfters geweint und hatte Angst mich zu verlieren, weil er meinte ich gebe ihm das Gefühl das ich manchmal eiskalt bin, was nicht stimmt. Er sagt mir immer ich liebe dich circa 3-6 mal am Tag. Und noch ne weitere Info wir haben eine Fernbeziehung (4-5 Stunden)entfernt. Dann plötzlich fühlte ich mich komisch, ich habe gemerkt das zwischen uns was nicht stimmte. Wir haben rumgeknutscht aber es ging nicht, ich habe dann abgebrochen weil mir aufeinmal schwindelig wurde. Darauf hin hat er traurig geguckt weil ich nicht mehr wollte und redete kein Wort mehr. Ich fragte nach er ich möchte eine Pause machen weil er in einem schwarzen Loch reingefallen ist. Ich dann Hä ? Ich liebe dich doch . Er aber ich fühle heute nicht so viel für dich. Ich bin so wütend geworden weil er gestern geweint hat und mir das Gefühl gegeben hat etwas Besonderes zu sein. Ich meinte dann es ist endgültig Schluss. Er fing heftig wieder anzuweinen und meinte du hast etwas bessere verdient. Schickt mich noch bis zum Bahnhof und fängt wieder anzufeinen. Er wollte mich umarmen aber für mich war alles zu viel.

Es kann mir keiner erzählen, dass so etwas von jetzt auf gleich kommt. Ich sage doch nicht meinem Partner, dass ich ihn liebe und mir eine Zukunft vorstelle und innerhalb weniger Stunden will ich den anderen nicht wiedersehen...

Liebe, Freundschaft, Liebeskummer, Beziehung, Sex, Psychologie, Liebe und Beziehung, Partner, Partnerschaft
21 Antworten