Nein

wenn ich mit dem Partner richtig zusammen wäre, ihn liebe und vielleicht verheiratet wäre... nein. Menschen sind nicht durch Geld aufzuwiegen, finde ich.

Gründe für das Verlassen sehen bei mir anders aus: wenn er fremdgeht, schwul ist, Drogenprobleme hat, die sich auch auf mein Leben beziehen. Oder wenn sein Umfeld mir nicht gut tut...also komische Leute da sind, die Konflikte schüren oder triggern, weil das tut beiden nicht gut und wäre nur psycho. Oder wenn man schlimmes erlebt und das kleingeredet wird "du musst das nur vergessen" oder so was oder der Partner mit Leuten zu tun hat, die einem schlimmes getan haben... Aber Geld...ne

...zur Antwort

gute frage...sicherlich, sobald man öffentliches Interesse weckt. Fremde filmen darfst du nicht einfach so... da gilt das Recht am eigenen Bild. Du musst im öffentlichen Leben eine Rolle spielen... Kunst, Kultur, Politik, Kunst, Gesellschaft, Sport... und öffentliche Ressourcen bereitstellen. Es beeinflusst dann natürlich Dein Recht auf Privatsphäre...wenn Du es blöd anstellst. Da geht es, denke ich, auch um Wahrung der Menschenwürde. Siehe Monika Lewinski. Wenn man sich hingegen manche Promis anschaut... Wendler zum Beispiel... die verdienen mit glanzvollen Auftritten ihr Geld, ähnlich wie bei Werbung. Namensnennung in der Presse ist da wichtig. Wenn Du aber z. B. selbst Leute hast, die Täter sind, werden selbst die mit Balken gezeigt in deutschen Medien. Oder guck in andere Länder...Mafia...die meiden es in den Medien zu stehen, weil das für die nicht gut wäre...richtig bad ass.

...zur Antwort

kommt auf den Streitpunkt drauf an. Wenn es etwas schlimmes ist, dann könnte man eine Pause machen, den Kontakt einschränken und nach einer gewissen Zeit wird das schon. Zur Ablenkung...mit Freunden chatten, telefonieren. Zeitung lesen, Film gucken,...ablenken.

Bei wirklich schlimmen Sachen, die auch zukünftig verletzen, könnte man den Kontakt für immer abbrechen, zb wenn du weißt, dass es dir in Zukunft nicht gut tut Kontakt zu haben.

...zur Antwort

das schaut aus wie wenn ich ohne Brille guck...

also für Gleichungssysteme gibt es folgende Herangehensweise (ich weiß aber nicht wie die heißt):

I x + y = 16

II x - y = -2

jetzt stellst du eine der beiden Gleichungen nach einer Variablen um. Ich nehm mal die erste und stelle nach y um, also

I x + y = 16 | beide Seiten -x

I y = 16-x

nun nehme ich die zweite Gleichung und setze dort für y ein: 16-x

II x - y = -2

III x - (16-x) = -2

III x - 16 + x = -2 | +16

III x + x = 14

III 2x = 14 | /2

III x = 7

7 aus III setze ich nun in die erste Gleichung für x ein

I x + y = 16

I 7 + y = 16 | -7

I y = 16-7

I y = 9

Probe mit der zweiten Gleichung, mit y = 9 und x = 7

II 7 - 9 = -2

II - 2 = -2

Gleichung II ist ebenso erfüllt, damit ist die Lösung y = 9 und x = 7

...zur Antwort

ich hab sooooooo viele...

Als Kind war ich immer Voltegieren auf Großpferden. Um da hochzukommen im Schritt/ Trab/ Galopp, gibt es spezielle Aufschwungtechniken. (Die kann ich immer noch - Schlüssel vergessen, aber Balkontür war offen ^^ Lohnte sich also) Und einmal kam eine mit nem Shetlandpony an. Glaubst Du, ich bin da hochgekommen? Dann mit Anlauf, eine schubste zur "Unterstützung" und es ging auf der anderen Seite wieder runter. Ungefähr 20 Zentimeter neben einen Scheißhaufen.

Ne andere peinliche Sache war im Büro. Ähm...ich hab mitbekommen wie ein Kollege runtergemacht wurde von einem Vorgesetzten und einmal stand ich dabei, als ihn ein anderer Kollege angiftete. Ich also zum anderen Vorgesetzten und ihn drauf hingewiesen, gefälligst was zu machen. Das sei nicht meine Kompetenz blabla. Oh, u d ich solle mir überlegen, was mir wirklich wichtig sei. Es kamen da halt noch ein paar Drohungen, wobei...es waren so angedeutete Konsequenzen. Ich jedenfalls mir "Gedanken" gemacht, auf nen Zettel 10 Punkte geschrieben. Unter anderem Team wegen dieses Vorfalls. Don't ask me why... Der Vorgesetzte war plötzlich vollkommen verstrahlt. Ging grinsend aus dem Konferenzraum. Ich dachte mir, ach du Kacke...was hat der Horst wieder vor. Meist war so nen Grinsen eher ein Zeichen für Schadenfreude oder man würgt jmd eins rein. Jedenfalls geht er in die "Küche" bzw zur Küchenzeile, nimmt "meine" Cookie-dose (ich hatte damals so nen Keks-Tick...), greift rein und sagt zu nem ausländischen Kollegen "D., nur ich darf die Kekse essen" oder so was in der Art. Ich saß an meinem Tisch, dachte...ach du...alle Typen im Büro fingen an sich gegenseitig anzugrinsen. Ich saß da und dachte "oh nee...". Ich glaub aber, dass das da nicht mit rechten Dingen zuging, weil der Typ total aufgedreht war. Der hatte irgendwie GTA5 gespielt und kam dann einmal morgens ins Büro gehüpft u d meinte "I'm in the game, I'm in the game". (???) und dann an nem anderen Tag ging er straight zu dem Kollegen D. ohne ein Guten Morgen oder so...wth? Das war so peinlich, dass es mir immer noch peinlich ist. Ich fühle förmlich die Situation, wenn ich dran denke.

...zur Antwort

ja...das ist halt der Quatsch mit Selbstdiagnostik... Einfach mal akzeptieren, dass man nicht ein paar Bücher liest über Psychologie und dann mit ner Checkliste nen Arzt ersetzen kann 🙂 der Jahre studiert, Praktika absolviert etc hat. Aber das kriegen nicht mal manche Soziologiestudenten hin...von daher, keinen Kopf machen

...zur Antwort

Freundin und ich stehen auf den gleichen Freund, der Freund aber steht nur auf mich?

Hallo,

ich schildere eben kurz das geschehen.

Ausgangssituation:

Eine gute Freundin von mir steht auf einen gemeinsamen Freund. Wir kennen diesen Jungen beide schon etwas länger und sie macht sich viele Hoffnungen mit ihm bald zusammen zu kommen. Ich stehe auch auf diesen Jungen, nur möchte ich ihn ihr nicht wegnehmen, da ich fürchte, dass dadurch die Freundschaft mit meiner Freundin zerbricht (sie nimmt die Dinge sehr ernst). Ich schreibe deshalb "ihr den Jungen wegnehmen", da ich mich mit dem Jungen gut verstehe und er (so sagt er es) keinerlei Interesse an meiner Freundin hegt, stattdessen welches an mir.

Sie hat sich mit ihm auch schon privat getroffen und ich hätte sie ja warnen können, stattdessen habe ich geschwiegen.

Beim treffen sagte ihr der Junge bereits, dass er mit ihr "nur" befreundet sein möchte.

Problem:

Der Junge steht auch auf mich und wir wären auch bereit für eine Beziehung nur weiß ich vorerst nicht, wie ich meiner Freundin weiß machen soll, dass wir uns gegenseitig sehr mögen, ohne sie ja vorher gewarnt zu haben.

(Ich würde gerne vor Beginn einer Beziehung alles in Ordnung bringen können, sodass sich keiner dabei schlecht fühlt oder distanziert).

Ich möchte sie eben nicht enttäuschen (im schlimmsten Fall sogar verlieren), kann aber auch nicht schweigen, da es sowieso irgendwann rauskommt und würde ich es ihr verheimlichen wäre das wie ein Freundesbruch, sobald sie von dritten Personen davon erfährt. Sie verdient es zu wissen.

Nur wie gesagt, weiß ich nicht wie ich es ihr schonend rüberbringen kann, ohne das irgendwelche Konsequenzen in unserer Freundschaft entstehen.

Hattet ihr jemals mit so einer Situation Erfahrung gemacht und wenn ja wie habt ihr die gelöst bekommen?

Habt ihr einen Rat was ich machen kann?

Ich bitte um Rückmeldung!

Lieben Gruß

...zur Frage

so eine Situation kenne ich nicht persönlich, aber...

wäre ich deine Freundin und er würde mir definitiv sagen, dass er maximal Freundschaft mit mir wollte, dann würde ich euch beide in der Beziehung lassen.

weißt du...aus meiner Sicht wäre es mir wichtig wie es dem geht, der die Beziehung will und wenn er ihr eindeutig sagt, dass er sie liebt und mir, dass er mich nicht liebt, dann ist die Sache geklärt.

Freundschaft sollte so was aushalten. Man will ja, dass es dem anderen gut geht. Das Gute ist, dass zumindest final geklärt ist, wer wen liebt und wen nicht 😄

...zur Antwort

ich selbst bin nicht so...denke aber schon, dass es solche gibt.

Wenn ich so jemanden kennenlerne, der trotz Beziehung Interesse zeigt, ignoriere ich ihn oder meide ihn. Genau so meide ich auch Männer, die zu sehr anderen Frauen hinterhergucken, weil sie sehr sex-fokussiert sind oder einen ständig darauf reduzieren oder Du ihnen auch eine Gummipuppe geben könntest statt ner Frau 🙂 Manche sind halt so und man muss sie ja nicht andern, wenn es ihnen so gut geht. Aber man muss mit solchen keine Beziehung führen und unglücklich werden.

Die Sache ist die:

Wenn er mit Dir einer anderen Frau fremdgeht, warum solltest gerade Du seine Nummer 1 sein? Mit hoher Wahrscheinlichkeit wird er Dir also auch fremdgehen 🙂 Treue ist dann ja nicht so wichtig.

...zur Antwort

desto pummeliger, desto unwahrscheinlicher 😆 vielleicht mag sie nur das Futter, wenn man es ihr von der Hand gibt. Ist bei anderen Tieren aber auch so. Musste gucken.

Sonst...kann auch sein, dass es das Salz auf der Haut ist, wobei das bei anderen wohl nicht so vorkommt?

...zur Antwort

wie das bei Müslüm en aussieht, weiß ich nicht. Bei uns...also evangelische Christen sind eher nicht homophob. Aber davon kann man das nicht sooooo doll abhängig machen. Ich hatte fruher einige homo im Umfeld...gab keine Issues bei den jeweiligen Evangelen. Kommt ggfs auch auf die Region an. Was aber häufig vorkommt bzw sogar ich erlebt hab, dass die "testen", ob man homo ist, als ob die nicht ohne dieses Wissen mit einem zu tun haben können.

...zur Antwort

Schwierig, wenn es konkret um die Religion geht. Gerade bei Christen kann das in einem Auslegungswahn enden. Zudem hat jeder unterschiedliche Level wie tief der Glaube ist und welchen Stellenwert er annimmt. Die Gefahr, dass man anderen etwas aufdrückt, sie einschränkt usw ist relativ groß. Sieht man ja bereits in Familien mit Kids, die das Thema Religionsfreiheit nicht gebacken kriegen.

Besser ist es bei alltäglichen Dingen zu bleiben und/oder seine Religion vorzustellen. Aber nicht z.B. erzwingen auch danach zu leben.

...zur Antwort

das geht auch so. Das bedeutet, da, wo du eingekauft hast (Vermieter zb), holen die sich automatisch das Geld von Deinem Konto. Die brauchen nur deine Zustimmung dafür (schriftlich). Es gibt auch Versionen, wo Du mit Kreditkarte zahlst und da brauchst Du so was wie ein TAN-Verfahren.

...zur Antwort

es gibt auch ausländische Rechte... Hab ich heute gelesen...graue Wölfe oder so was als Bsp. Bin selbst etwas baff, so was erwartet man nicht unbedingt. An sich musste da aber wohl eher konstant rechts sein. Gegenüber Flüchtlinge... Warum? Gegenüber Drogendealer o.ä. wäre logischer

...zur Antwort

im Grunde geht es bei Rechtsextremismus nicht nur um Rassismus, sondern um Provokation, Eskalation und Hetze als Mittel der Wahl. Manchmal schaffen Leute den Rechten Gründe, um z. B. gegen Ausländer vorzugehen, indem sie z. B. Leuten, die vielleicht Ausländer sind, aber ne gemeinsame Anschauung haben o. ä. instrumentalisieren und das geht meist über Gerüchte. Das machen Extremisten auch gern mal über Vereine, Hobbies oder so. Grundlegend kannste folgendes tun: Bei vagen Aussagen zu Gruppen usw. sollte man versuchen nicht mitzumachen oder zu hetzen. Wenn Du ne Person nicht kennst und gehört hast, dass die so und so ist, dann nicht hinterherrennen, sie "jagen", usw. Das gilt für jede Art von Extremismus. Weil es funktioniert eben nicht anders. Manche sind wie ne "Privatarmee" vom Ding her, aber nicht nur Rechtsextremisten sind vom Ding her so, auch andere wie Linksextremisten - die schaukeln sich gegenseitig hoch. Dagegen tun so richtig... von der Sache her wirkt ein Anti immer provokativ und das löst letztlich nicht das Problem.

...zur Antwort

ah guck mal - ich hatte in einem anderen Beitrag nen Link verlinkt. Dort hat jemand die Firma dazu gefunden. Das findest Du bei Nutzer golise vom 12.7.2018

https://www.gessgroup.de/

müsste die gleiche Nummer sein, anstelle der 599 am Ende haben die die 0

Das Handelsregister sagt... es ist noch aktuell. Theoretisch müsste die Nummer zu dieser Marktforschung gehören. Also laut Impressum stehen da zwei Firmen - ne Softwarefirma und ne Phone & Field Marktforschung irgendwas. Würde da mal anfragen.

...zur Antwort

ich weiß, dass manche Provider eine Art Rufnummernverfolgung machen können, aber ich hab da einen Preis von um die 99 Euro im Gedächtnis und das nur für ein paar Wochen. Es ist also ziemlich teuer. Vielleicht fragste bei Deinem Provider mal an, was man noch machen könnte oder guck mal, ob im Telefon vllt irgendne Funktion ist. Kann man vllt Anrufe mit unterdrückter Nummer sperren? Zumindest für einen Zeitraum?

...zur Antwort
  • Bei Übernahme alter Datensätze ins Neue inkompatible Dateien, Felder usw.
  • nicht die gleichen Prozessstrukturen (also Abläufe usw. könnten anders abgebildet werden müssen, was Einfluss auf den Arbeitsablauf im Unternehmen haben kann)
  • Rollen im System und Berechtigungen könnten anders sein - auch hier müsste man entweder schauen, ob anpassbar oder ob im jeweiligen Fachbereich Anpassungen möglich sind
  • vielleicht muss man Schnittstellen zu anderen Systemen, an das das Altsystem angebunden ist, neu definieren - Frage ist, ob das dann möglich ist (wenn externe Applikationen da eingebunden werden, für die es noch keine gibt)
  • Eingewöhnungszeit der Mitarbeiter - es kann Mitarbeiter, die sich nicht so schnell auf ein neues System einstellen können, Zeit kosten, Workflows, Perfomance stören
  • zu Beginn können vermehrt Fehler im neuen System auftreten, insbesondere, wenn maßgeschneidet oder so noch nie live gestellt, das kann auch zu vermehrtem Arbeitsaufwand führen
  • bei Ausfallzeiten sind die Workarounds ggfs nicht eintrainiert oder gar definiert
  • manchmal können Nutzer sogar Angst vor nem neuen System haben oder irgendwelche Vorbehalte, was die Einführung anbelangt, weil sie eben das alte gewohnt sind
...zur Antwort

wann fand denn die Übergabe des Autos statt? Vor oder nach dem Kratzer? Ich denke mal, das ist auch ausschlaggebend.

...zur Antwort