Beamer für Kneipe, worauf muss ich achten?

Ich suche grade einen Beamer für eine Kneipe.

Das letzt mal, dass ich mir einen Beamer gekauft habe ist aber gut 10 Jahre her, deswegen fehlt mir hier ein wenig die Kenntnis.

Zur Umgebung und Einsatz:

Der Beamer soll in einer dunklen Kneipe stehen (Fast alle Wände und Decken sind Schwarz, Theke in dunklem Holzton).
Entfernung zum Bild sind ca. 2m (Weniger geht auch, mehr wird schwierig)
Bildgröße sollte bis zu 2m Diagonale sein, aber nicht unbedingt unter 1,5m
Da es um eine Kneipe geht, ist es nicht essentiell, dass er sehr ruhig ist, überlaut sollte er natürlich trotzdem nicht sein.
Die Auflösung ist Idealerweise um FHD, weniger als 720p sollte es aber nicht sein.

Ich hab jetzt mal ein paar Modelle rausgesucht, bin mir aber unschlüssig, ob die passen (Wie gesagt, ich bin jedem Argument dankbar), insbesondere die Preise sind doch sehr moderat.

Vamvo L6200 für 240€:
https://www.amazon.de/Projektor-Display-Lampenlebensdauer-unterst%C3%BCtzt-Smartphone/dp/B082HCRV35?&linkCode=sl1&tag=densen05a-21&linkId=d41cfca5b15164b10f4fafc3912ee26b&language=de_DE&ref_=as_li_ss_tl

Artlii Energon2 für 290€:
https://www.amazon.de/dp/B087TKXQWL?&linkCode=sl1&tag=densen05a-21&linkId=1d95c229cfb0edb1045d70a09a8db625&language=de_DE&ref_=as_li_ss_tl

Sind das Modelle die in einer Kneipe einsetzbar wären, oder gibt es Aspekte die ich vollkommen außer Acht gelassen habe?

(Kurz noch zum Einsatz: Der Beamer soll über HDMI an einen Computer angeschlossen werden. Andere Anschlüsse sind also nicht so relevant. Sound läuft über die Anlage, ist also völlig zu vernachlässigen)

Computer, Technik, Beamer, gaststätte, Heimkino, Kneipe, Technologie, Spiele und Gaming
Verdienen Lehrer schlechter als Ingenieure?

Ich mache grad meinen Ba. Sc Elektrotechnik und bin immer noch am überlegen im Master den Berufsschullehrer zu machen.

Neben einigen anderen Überlegungen ist der wirtschaftliche Aspekt natürlich auch immer ausschlaggebend.

Ob in der Uni, von Freunden oder Bekannten: Ich höre immer, als Ingenieur verdienst du viel mehr als als Lehrer, werd lieber Ingenieur.

Jetzt habe ich mir mal die Zahlen angeguckt die das Internet ausspuckt und bin etwas erstaunt.

Laut Inet verdienen Ingenieure zwischen 45-48 Tausend Euro Brutto im Jahr als Einstiegsgehalt. Das Gehalt pendelt sich dann nach Berufserfahrung bei ca 60k Brutto ein. So der Durchschnitt.

Als Lehrer verdient man nach dem Referendariat A13+ (unverheiratet, keine Kinder) was etwa 48k Brutto sind. Wobei man als Beamter dann auch weniger Steuern zahlen muss (Arbeitslosenversicherung und Rentenversicherung fallen ja weg, ca 10% weniger Steuerbelastung). Die Gehaltsentwicklung ist bei Lehrern etwas schleppend und wird erst mit den Jahren höher bis max 60k bei A13+. Weiterqualifizierungen zu Oberstudienrat, Studiendirektor, Oberstudiendirektor sind zwar alle möglich, aber nach dem was ich gehört habe werden die Posten eher willkürlich vergeben. Ggf wären dadurch noch bis 70k machbar.

Das sind jetzt alles etwas nackte Zahlen und mir fehlt da etwas der Bezug hinter. Wie sind die Gehaltsentwicklungen wirklich. Wo sind Vor- und Nachteile. Stimmen die Zahlen aus dem Inet überhaupt?

Ich freue mich über jede Anmerkung und Auskunft. Grade wenn ihr Lehrer oder Ingenieure seid, würde ich mich über eine Einschätzung freuen.

Schule, Gehalt, Elektrotechnik, Beamte, Besoldung, Ingenieur, Lehrer, Ausbildung und Studium, Wirtschaft und Finanzen, Beruf und Büro
Berufsschullehrer werden, wie siehts aus mit Gehalt/Arbeitszeit/Standortwahl?

Hallo Leute, momentan mache ich meinen Ba. Sc. in Elektrotechnik und überlege mir wie meine Berufslaufbahn aussehen soll. Werde ich Ingenieur oder steige ich auf Berufsschullehrer um. In meiner Hochschule gibt es das Angebot den Ba.Sc. in etwas abgeänderter Form zuende zu studieren und dann an der RWTH Aachen seinen Master of Education zu machen. Damit könnte ich dann an Berufsschulen unterrichten.

Der Lehrberuf hat mich schon immer interessiert aber es gibt auch einige Zweifel ob ich diesen Weg gehen will.

  1. Gehalt: Ich wohne in NRW und würde auch gerne bleiben. Da NRW noch verbeamtet, wäre hier interessant wie wahrscheinlich eine Verbeamtung ist. So wie ich bis jetzt herausgefunden habe liegt man als Berufsschullehrer in einer Besoldungsgruppe mit den Gymnasiallehrern A13+. Was genau ist A13+? Habe bislang nur A13 gefunden. Wie wahrscheinlich sind beförderungen zum Studienrat, Oberstudienrat, Studiendirektor? Und was muss man an Qualifikationen mitbringen?

  2. Arbeitszeit: Wie die Arbeit als Lehrer aussieht kann ich mir im groben vorstellen, jedoch bislang nur aus Nachhilfesicht oder als Tutor in der Hochschule. Wie sieht es real aus mit der Arbeitszeit? Gibt es Unterschiede zwischen Deutsch/Englischlehrer und Mathelehrern? (Ich stelle mir da große Unterschiede bei den Kontrollen vor). Was kommt zu Vor/Nachbereitung noch dazu? Habe von Weiterbildungsmaßnahmen in den Ferien gehört.

  3. Standortwahl: Wie genau kann man sich seinen Standort aussuchen? Würde gerne in meiner Heimatstadt oder in der Nähe bleiben.

Wenn ihr sonst noch interessante Antworten auf Fragen habt die ich nicht gestellt habe, schreibt diese bitte auch :) Oft fallen einem wichtige Dinge ja nie ein wenn man nicht im Beruf ist.

Danke im voraus MfG benwolf

Schule, Berufswahl, Elektrotechnik, Berufskolleg, Berufsschule, Lehrer
Weitere Inhalte können nur Nutzer sehen, die bei uns eingeloggt sind.