Einfach im Handbuch des MB sehen, welcher Sockel verbaut ist, oder mit einem Programm wie SiSoft Sandra (würde ich so machen, weil am sichersten).

Dann kannst du in den meisten Benchmarklisten sehen, welche Prozessorserie maximal einbaubar ist.

Allerdings sollte der Prozi auch zum Rest, GraKa, Speicher u.s.w. passen

m.f.G.

anwesende

...zur Antwort

Hi,

das hängt vom Verzweigungsgrad der Kette an dem C Atom mit dem -OH ab.

hängt an dem C Atom mit dem -OH nur ein weiteres C: 1-wertig

hängen an dem C Atom mit dem -OH zwei weitere C: 2-wertig

hängen an dem C Atom mit dem -OH drei weitere C: 3-wertig

mehr geht nicht, denn die 4. Bindung ist ja das -OH

m.f.G.

anwesende 

...zur Antwort

Hi,

"grössere Mengen ...." -> das ist falsch

"wie die umgekehrte Maschine der Bundeskanzlerin" -> ebenso falsch, die Maschine hat wegen der großen Menge an Treibstoff sehr hart aufgesetzt.

Ansonsten verhält sich Kerosin wie Metan als Treibhausgas.

m.f.g.

anwesende

...zur Antwort

Hi,

jede Form von Farbreaktionen, also Säure/Base mit Indikator, Flammenfärbung oder Berlinerblau. Lerninhalte können beliebig intensiv sein, Reversibilität, Wissenschaft im Weltall/Sonnenspektren oder Farbstoffe/Nachweisreaktionen.

Beeindruckend ist auch Kalkwasser, in das die Schüler atmen dürfen zum Nachweis von Kohlendioxid.

m.f.G.

anwesende 

...zur Antwort

Hi,

das Schimmelproblem entsteht, weil keine Feuchtigkeit nach draussen kommt.

Also einzige Lösungsmöglichkeit: Lüften

m.f.g.

anwesende

...zur Antwort

wenn man weiß, wie viele verschiedene Substanzen du suchst, kann man ja schon mechanisch fast bis zum Ziel kommen.

Ansonsten verweise ich auf deinen ersten Satz: "... Du hast eine Substanz zur Analyse bekommen...."

m.f.G.

anwesende

...zur Antwort

Gesetz der Erhaltung der Masse

3g A verbinden sich mit 2g B zu 5g C

konstanten Proportionen:

3g A verbinden sich immer mit genau  2g B zu 5g C. Gibt man 3g B dazu, entsteht trotzdem nur 5g C und 1g bleiben übrig.

m.f.G.

anwesende

...zur Antwort

Dann misch doch einfach mal 2 Tassen mit unterschiedlich warmen Wasser oder stelle sie nebeneinander, bis sie gleich warm sind; dann hast du deine Antwort.

Hast du eigentlich null Bock, irgendwas von deinen Hausaufgaben selber zu machen? Das ist ja nicht die erste superleichte Frage, die man locker selbst beantworten kann, die du hier zu dem Thema stellst

m.f.g.

anwesende

...zur Antwort

man kann es einfach so sehen dass alle valenzelektronen elektronen sind aber nicht alle elektronen sind auch valenzelektronen aber man könnte das ganze auch anders sehen und außerdem auch in eine frage punkt und komma einfügen zwecks besserer verständlichkeit.

m.f.G.

anwesende

...zur Antwort

weil sie sich ausdehnt. Es wird also Volumenarbeit verrichtet und die Energie dazu kann nur aus der (inneren Energie) Wärme kommem.

Daß das mit der Nähe zur Sonne Quatsch sein muss, merkt man ja schon wenn man einen Berg hinauf geht.

m.f.G.

anwesende

...zur Antwort

Hi,

Das sind Weichmacher und der ganze Dreck, den man in recycelte alte Plastikfolien einarbeiten kann oder was meinst du, warum die schwarz waren? Sauberes, sortenreines Plastik kann man gut und hochwertig recyceln, aber der letzte Dreck wird schwarz.

Eigentlich weiß man das aber auch schon, wenn man die Folie abwickelt, insofern ist das Jammern jetzt zu spät und sinnlos. Qualität kostet und mehr Qualität kostet eben mehr.

Eine echte gesundheitliche Schädigung kann man bei kurzer Exposition aber ausschließen. 

m.f.G.

anwesende

...zur Antwort

ja, gibt es. Inzucht kann man gesetzlich verbieten (und ist es auch aus gutem Grund), aber Verhütung kann man nicht gesetzlich vorschreiben. Außerdem ist damit jeglicher Form des sexuellen Mißbrauchs oder Vergewaltigung durch ältere Verwandte ein effektiver Riegel vorgeschrieben.

...zur Antwort

Hi,

Hunde sind Rudeltiere und haben eine Rangordnung.

Das Herrchen (=Rudelführer) muß unmißverständlich klar machen, daß die Schildkröte tabu ist.

m.f.G.

anwesende

...zur Antwort

Hi, das kommt drauf an, wie ihr in der Schule den Indikator "Ind" geschrieben habt. Alle Indikatoren haben irgendwo im Molekül ein H. Ich schreibe den Indikator also mal so: H-Ind

H-Ind reagiert mit einer Lauge, indem die Lauge (= OH-) ein Proton entzieht (deprotoniert)

H-Ind + OH- -> Ind- + H2O

H-Ind reagiert mit einer Säure, indem die Säure ein Proton dazu gibt (protoniert)

H-Ind + H3O+ -> H-Ind-H+  + H2O 

m.f.G.

anwesende

...zur Antwort