Moin,

erstmal, ich hatte selbst in der schule nie probleme und habe mich zu tode gelangweilt. Im Studium kam dann das große erwachen ... nur so leute wie ich waren da, ich war nichts besonderes mehr, ich war nur noch der durchschnitt.

Ich will dich ja nicht entmutigen, aber ich glaube nicht das du das Studium in 3 jahren schaffst, das arbeitspensum ist selbst bei 5 jahren extrem hoch, da wirst du nen teufel tun und freiwillig noch extra druck aufladen.
(Oder aber du schreibst halt einfach ab und mogelst dich schnell durch, das würde gehen, ist aber nicht zweckdienlich wenn man etwas lernen möchte)

Davon abgesehen um auf deine Frage zu kommen, die meisten Vorlesungen werden jährlich angeboten, will heißen du kannst das 1 und 3 semester gleichzeitig studieren und das 2 und 4, usw.
Problem dabei ist halt, das du quasi Vorlesungen besuchen müsstest für dir die die Grundlagen fehlen. Wenn du so gut bist wie du sagst und du es dir wirklich alles zu Hause bereits beigebracht hast, dann ist es kein Problem einfach die Prüfungen fürs 1 und 3 Semester parallel abzulegen und somit zu überspringen.
Du wirst den Bachelor in den meisten Universitäten jedoch nicht unter 4 Semestern schaffen, da du Praktikumsversuche absolvieren musst zu denen du erst zugelassen wirst wenn du die vorherigen erfolgreich absolviert hast, insgesamt hatte ich 5 Praktikumsreihen, d.h. jeweils 10 versuche in 2,3,4 semester und nochmal 2 gehobene im 5,6. Letztere konnte man allerdings zeitgleich absolvieren.

Je nachdem ob du im 1 Semester bereits fürs Praktikum zugelassen bist oder erst später, wird dir das deine Studiendauer festlegen.

Wenn du jetzt allerdings im 4 Semester bereits alles absolviert hast bis aufs Praktikum, dann kannst du einfach Vorlesungen aus dem Master vorziehen und bereits im Bachelor absolvieren, während du auf das Ende der Praktikumsversuche wartest. Und sobald du dann deinen Bachelor hast, brauchst du im Master nur noch die Masterarbeit schreiben und bist dann direkt fertig.

Wenn du wirklich so gut bist wie du glaubst, würde ich sagen liese sich ein komplettes Studium in 6-7 Semestern abschließen. (Je nachdem ob deine Uni im ersten oder zweiten Semester mit den Praktika anfängt)

gruß

p.s. der fairness halber möchte ich noch anmerken, dass ich der festen überzeugung bin dass du das Studium unterschätzt und mächtig auf die frehsse fliegen wirst, ich rate dir also, leg dir nen notfallplan bereit das du die regelstudienzeit zur verfügung hast wenn es nicht in 6 Semestern klappen sollte.

...zur Antwort

wenn du genügend leidensbereitschaft und interesse mitbringst dann schaffst du das auch.
aber du musst dich schon echt dafür begeistern und akzeptieren das germanisten und bwler feiern, während du zuhause an deinen übungszetteln hockst.
gruß

...zur Antwort

nya es kann passieren, dass gar keine elektronen mehr zum detektor durchkommen wenn deine dichte zu hoch ist, folglich hat man auch keine präzise messung. aber allein die tatsache, dass nix mehr ankommt zeigt ja schon das die elektronen auf dem weg absorbiert werden.
jetzt aber mal davon abgesehen, die piks sollten bei 4.9 ev liegen, nicht bei 7.0 ev. völlig unabhängig von der dichte.
bei 7.0 ev haben deine elektronen energien die nicht in der lage sind das quecksilber anzuregen (weil man dafür genau diese 4.9 ev oder vielfache davon braucht, was der beweis für die energiequantelung ist).

gruß

...zur Antwort

na ja wirkungsgrad ist quasi die energie die du rauskriegst geteilt durch die reingesteckte energie.

also sagen wir du pumpst 1000 joule in ne maschine und diese maschine verrichtet eine arbeit von 800 joule, dann ist dein wirkungsgrad 800/1000 = 0.8 = 80%

wirkungsgrad = erhaltene energie / reingesteckte energie

hoffe an dem beispiel verstehstes am besten.
p.s. ansonsten guck midgards post der hats ganz nett erklärt.

...zur Antwort

das skalarprodukt zweier vektoren ist die projektion des einen vektors auf den anderen.

wenn beide vektoren orthogonal sind, dann ist die projektion logischerweise 0.
gruß

...zur Antwort

du hast ne funktion f abhängig von den koordinaten x1 bis xN, die dazugehörige jacobi matrix ist einfach eine matrix in der die ableitungen der funktion nach allen koordinaten stehen.
also du hast n eintrag mit fabgeleitet nach x1 und nen anderen eintrag mit f abgeleitet nach x2 usw.
man hat da ja erstmal partielle ableitungen erster ordnung stehen, ich denke nicht das man die jacobi matrix generell als totales differential für funktionen betrachten kann, da müsste man noch irgendwelche offenheitsbedingungen haben oder sowas.

...zur Antwort

Im ernst :D ich hab physik studiert und wenn ich potenzen abzähle oder so nehm ich auch die finger her um mir nicht 2 zahlen gleichzeitig merken zu müssen, is völlig normal und völlig in ordnung.

gruß

...zur Antwort
Mathe LK

definitiv mathe.
deutsch nehmen nur die leute die zu dumm für was richtiges sind.
also wenn du durchfall gefährdet und ein wenig zurückgeblieben bist UND keinerlei motivation hast jemals etwas in deinem leben zu erreichen, dann nimmste deutsch

...zur Antwort

ich würd mal sagen der kommunismus, da hat einfach keiner was zum konsumieren und alle fressen erde :D

...zur Antwort

die de broglie wellenlänge ist eine ZUGEORDNETE wellenlänge.
und ja man kann jedem teilchen eine de broglie wellenlänge zuordnen. das inkludiert selbstverständlich auch photonen.

...zur Antwort

Ich glaub mit Physik alleine biste schon mehr als genug ausgelastet, kannst ja dann noch n nebenfach dazunehmen ab dem dritten semester.
Ich hab selbst Physik und nebenher Informatik studiert, und das Physik studium alleine hat mich im ersten Semester gut 14 stunden Aufwand am Tag gekostet, 7 tage die woche. Bis man sich mal an die wissenschaftliche denkweise gewöhnt hat ist physik ein grauenvoller leidensweg.
gruß

...zur Antwort

ich habe 2 tage vorher angefangen für mathe und physik und 2 stunden vorher für deutsch, wirtschaft und recht und englisch.
bin ich gut mit gefahren.

(jap, die einzige vorbereitung für deutsch usw, war auf dem schulweg zur prüfung, hat massig gereich)

...zur Antwort