Habe gestern mit nem Kumpel darüber gelabert. Er meinte "Die Silouette muss stimmen". Sprich unförmig sei nicht so ideal...
Gesicht ist weniger, aber nicht unwichtig.

...zur Antwort

Hatte das selbe problem & finde es auch jetzt noch nicht easy. Lass ihn jedoch einfach... sei froh, dass es bei diesen aufs aussehen reduzierten Frauen bleibt und er sich nicht abseits vom Bildschirm was holt. Je mehr Freiraum du gibst, desto weniger hat er den Drang... In allen steckt ein Rebell ;) mach ihm kein Druck & rede lieber über euer sexleben, vlt. Vermisst er ja was bestimmtes. Aber selbst wenn... Männer wollen sich mal halt einfach erleichtern, intressieren sich aber ned für die Frauen da. Steh drüber, er hat dich gewählt!

...zur Antwort

Schau ma den Anime Psycho Pass, da gehts drum, die Leute, die potenziell kriminell werden, zu verhaften.

Perfekt gibt es nicht. Wir dürften alle keinen eigenen Charakter haben und müssten unsere Individualität zugunsten einer Perfektiom abgeben. Alle sehen gleich aus und benehmen sich gleich, es gibt keinen Twist, keine Sorgen, keine Kriminalität, da alle genau gleich sind und das Gleiche besitzen...

...zur Antwort

Naja muss nicht unbedingt flirten sein, auch sich einfach schön anziehen/ schminken und begafft werden, gibt ner Frau bissl bestätigung, dass sie noch attraktiv ist. Klar, die Bestätigung vom Freund, Angehörigen und einem selbst sind wichtiger oder sollten zumindest mehr Bedeutung haben.
Aus diesem Grund takeln sich ja die meisten so auf. Frau will begehrt werden - heisst aber nicht automatisch, dass jede mit jedem flirtet oder dergleichen ;)

...zur Antwort

Also ich hab 4 jahre gebraucht, um über mei erste grosse liebe hinwegzukommen. Insbesondere das erste Jahr war hart. Jeder muss iwann loslassen, wenn das Gegenüber die Liebe nicht erwiedert oder eine Beziehung zwischen den Betreffende einfach nicht möglich ist. Mir half es, jegliche Erinnerung an ihn zu verbrennen, egal wieviel Wert dies hatte. Sämtliche Verbindungen zu kappen und die Balance zwischen ablenken und rumheulen zu finden. Nicht in der Opferrolle versinken und als Freund/in die Opferrolle nicht unterstützen. Zuhören ist ja gut und recht, aber ne Schonhaltung ist das Falsche.

...zur Antwort

Absichtlich abschotten, Einsamkeit bevorzugen?

Guten Tag!

Ich habe bereits viel im Internet dazu gesucht und nichts gefunden, weshalb ich hier gelandet bin.

Ich war in meinem Leben schon viel alleine und hatte bisher nie ein großes Problem damit. Ein paar Mal habe ich mich schon einsam gefühlt, doch das war nie von großer Dauer.

Doch jetzt hatte ich zwei Monate keinen Alltag und somit fast keinen Kontakt zu Menschen. Natürlich bei Besorgungen, oder zu meiner Familie und ein paar oberflächlichen Bekanntschaften, doch nie wirklich intensiv.

Jetzt, nach den zwei Monaten wo mein Alltag wieder mit vielen Menschen um mich begonnen hat, will ich am liebsten alleine in einer schwedischen Hütte mit vielleicht zwei Hunden für den Rest meines Lebens verweilen.

Es ist nicht so, dass ich keinen Kontakt bzw. Freunde haben könnte, aber ich möchte es schlicht und einfach nicht. Ich mag Menschen einfach nicht mehr. Ich mochte sie noch nie so wirklich, habe es aber einfach so hingenommen. Mittlerweile finde ich aber einfach, dass Menschen nichts tun außer nerven, laut sein und weinen, ich verachte sie schon ein wenig. Mit Selbsthass hat das aber rein gar nichts zutun.

Allgemein reagieren alle sehr geschockt darauf, da sie immer dazu drängen, dass ich mich mit jemanden treffe, vielleicht eine Beziehung beginne. Ich würde gerne mal andere Sichtweisen dazu hören. Vielleicht hat jemand ähnliche Denkweisen oder Erfahrungen und wie geht ihr damit um?

Ich bin gespannt auf Antwort.

...zur Frage

1. Gegenfrage: Wie sieht deine Familie aus? Getrennt? Wieviele Geschwister und wie Intensiv ist der Kontakt zu den Mitgliedern

2. Zockst du?

...zur Antwort

Das was du beschreibst ist Mitgefühl. Emphatie ist jedoch EINfühlubgsvermöten. Das ist ein Unterschied. Insbesondere in Medizin und Sozialberufen brauchen Menschen Emphatie. Heisst sie sollen nicht das selbe fühlen wie der Klient oder der Patient sondern verstehen was und warum er/sie so fühlt oder fühlen können und dementsprechend handeln. Hätte man zu viel Mitgefühl wäre man falsch in dem Beruf und läuft Gefahr daran zu zerbrechen und hilft so schliesslich keinem.

...zur Antwort

Ich hasse meine Schwester soo sehr! Was tun?

Hallo Leute,Ich, w/12, habe eine große Schwester (w/16). Und sie war schon immer richtig fies zu mir. In letzter Zeit ist es schon so krass, das ich sie hasse und sie gar nicht mehr als Schwester sehe!Ein mal hat der Postbote geklingelt und wir beide waren alleine daheim. Und meine Schwester müsste runter gehen um das Paket abzuholen, da ich noch nicht darf, also mir wurde mal von einem Postboten gesagt das ich mit 12 normalerweise noch nicht unterschreiben soll. Also hab ich ihr gesagt sie soll runter gehen. Da sie aber zu faul war, hat sie angefangen rum zu schreien und meinte:" Wenn du Mama und Papa erzählst das ich nicht runter gegangen bin, dann schlage ich dich du SchIampe!", und dann haben wir uns gestritten und sie hat meine Haut am Arm aufgekratzt und habe dann angefangen zu weinen weils weh getan hat und sie meinte nur: " Heul doch du Bitch!"Und das schlimme kommt noch: An meinem Geburtstag hat sie einer Freundin erzählt das ich anscheinend über sie gelästert habe und hat dinge über mich gesagt die nicht stimmen. Diese wurde dann Sauer und sie ist dann Nach Hause gegangen. An meinem Geburtstag hat meine Schwester mir nichts geschenkt, und als ich sie gefragt habe ob sie als Geschenk mit mir raus geht (da ich nicht viel verlange), meinte sie nur "Halts maul du krankes Kind!" Als ich ihr zum Geburtstag eine Zeichnung geschenkt habe an der ich 2 Stunden dran saß, hat sie es einfach nur zerrissen! Nicht mal danke gesagt. Ich teile mit ihr ein Zimmer und sie macht es immer dreckig! Und zwar richtig schlimm, nämlich wirft sie ihre Blutigen Unterhosen, Binden, tampons, pflaster etc. Einfach auf den Boden im Zimmer und wenn ich mich richtig ekele meint sie nur das sie mir ne blutige Nase verpasst wenn ich meinen Mund nicht halte. Achja und mein Tagebuch hat sie auch noch genommen, die Seiten abfotografiert und sie an ihre Freunde geschickt! Das ist so peinlich. Und ich habe da so ein kleines Geheimnis das sie leider rausgefunden hat. Und sie nutzt mich damit richtig aus also sie sagt zB Mach jetzt dies oder das für mich, sonst poste ich deine geheimnise auf Facebook und schicke das an deine Freunde.. Jeden Tag sagt sie mir das ich richtig hässlich bin und nicht mal ne Schönheits OP reichen würde. Ich habe mich wegen ihr richtig hässlich gefühlt und wollte nicht mehr raus gehen. Naja, tut mir leid für diesen langen Text. Ich hoffe ihr könnt mich aber verstehen. Ich würd das nicht mehr auf die Pubertät schieben. Natürlich habe ich schon mit meinen Eltern geredet aber die meinen nur "Das ist Geschwister Liebe, oder das geht wieder vorbei!" Nein! Ich halte es nicht mehr aus. Bitte helft mir was soll ich tun?! Achja, und bitte sagt nicht ich soll schon schlafen gehen, ich bin normalerweise nie so lange wach, aber das war jetzt ein "Notfall". LG und sorry für den langen Text.

...zur Frage

Ich habe meine kleine schwester als wir klein waren auch gehauen udn war fies zu ihr. Wir sind jetzt beide erwachsen und verstehen uns gut. Im Nachhinein bereue ich mein Verhalten sehr. Der Grund bei mir war Eifersucht und weil meine Eltern immer gemeint haben, ich soll meine Schwester überall hin mitnehmen. Teenies sind mist. Alle sinds ma und alle nerven sich, wenn sie selber ma Kinder in dem Alter haben.

An deiner Stelle würde ich 1. Nicht kuschen. Wenn der postbote meint du kannst ned, dann bleib halt im Zimmer. Ist ja ned deine Sache. Versteck dein Tagebuch woanderst, wos sicher ist und frag deine eltern nach einem Einzelzimmer, wenn möglich.

Vlt. Solltest du auch eine Kampfsporrart machen um dich zumindest geistig und körperlich zu wehren. Deine Schwester ist nicht dein Cheff, lass dich nicht auf sie ein und werde Stark.

...zur Antwort

Nein. Weil wir alle unser eigenes Leben gehen. Nehmen wir an, anna und tim treffen sich und haben die selben interessen und Wertevorstellungen im Jahr 2005, beide ham familie und Freunde, einen tollen Job und sind happy. 5 jahre später stirbt die schwester von Tim, er wird aufer Arbeit gefeuert und hat nur mist am laufen. Anna hingegen bekommt eine Beförderung und hat viele Freunde. 2012 hat Tim daraufhin eine Depression entwickelt und sieht völlig anderst auf das Leben und entwickelt eine Sinneskrise, während anna ihr leben wie gewohnt weiterlebt. 2015 treffen sich die beide erneut, anna erzählt davon, dass sie jetzt verheiratet und mutter sei und noch die gleichen werte habe. Tim hingegen hat wieder den Sinn im Leben gefunden bzw neu geschaffen und hat nun ganz andeee vorstellungen und hat das das Bedürfnis die Welt zu bereisen und ist ein "grüner" geworden.

Fazit: Zeitweise kann man einen Gegenüber finden, den man als Seelenverwandter empfindet. Schlussendlich erleben wir aber alles Dinge, die wir nicht immer beeinflussen können und uns deswegen verändern.

...zur Antwort

Wenn du gesund bist wirds schon nicht "stinken". Kannst ja mutig sein und selber probieren. Es sollte leicht sauer sein. Riecht die vagina fischig haste wahrscheinlich clamydien.
Lg.

Ansonsten könnt ihr auch mit lebensmittel experimentieren, aber dann gut waschen danach - infektgefahr.

...zur Antwort

Ne ich finde das normal. Das war ein massiver Vertrauensmissbruch. Ihr müsst da viel aufarbeiten, bis du wieder vertrauen kannst. Er muss halt auch darauf Rücksicht nehmen, wenn nicht, würd ich dir das ganze nochma überlegen liebe hin oder her.

...zur Antwort

Aus meiner sicht stigmatisierst du grad alle. Ich empfinde die Südländer für mich zu laut, zumindest viele die ich kenne. Diejenigen die im Bus oder im Kontakt in einer lautstärke quatschen. Gibt aber auch andere. Als emphtielos würd ich das ned bezeichnen. Gibt bestimmt auch solche darunter. Bei meinem Beispiel ises wohl eher Kultur, der heissblütige südländer und der kalte stille Norden :P so viel zum Thema stigma

...zur Antwort