Bin ich der einzige Mensch der Welt mit diesem Problem? Es macht mich langsam fertig :/

Hey,

ich hab ein Problem & im Internet kann ich fragen da mich keiner kennt.Mit keinen habe ich jeh drüber gesprochen,da es meiner Meinung nach keinen Sinn hätte.

Ich kenne keinen Menschen,der so wenig lacht wie ich. Es gibt höchstens 2 Bilder,wo ich vill. ein grinsen aufm gesicht hab,mehr aber auch nicht. Mein gesichtsausdruck sieht immer total gelangweilt aus,wie die Leute halt zum Beispiel in einem Wartezimmer beim Arzt gucken.Das ist auch auf den Fotos so,wo ich 3 Jahre alt war.Jetzt bin ich 17.

Wann ich das letzte mal Laut gelacht habe,weiß ich nicht wirklich.Höchstens ein klein wenig wenn ich getrunken habe,dann kann ich es.Wenn etwas lustig ist,weiß ich es zwar,aber es kommt einfach nix. Das ist mir eigtl. nie so wirklich aufgefallen,bis ich in der 8. Klasse drauf angesprochen wurde.Das ist jetzt 4 Jahre her.Seitdem Wache ich jeden morgen auf und denke mir scheiße,wenn eine Situation kommt wo gelacht wird,habe ich ein Pokerface. Meistens zumindest. Wisst ihr was das für ein Gefühl ist ??!

Ich sag mal so: 5 Tage in der woche bin ich total gleichgültig. 1 Tag bin ich gut drauf,das genieße ich und dann mach ich auch was mit Freunden da ich es nutzen möchte. Und am anderen Tag bin ich total schlecht drauf,weil ich dann immer darüber nachdenke.

Ich würde gerne viele Fotos von mir machen,um später erinnerungen an meine Kindheit/Jugend zu haben. Würde gerne jeden Tag bei schönem Wetter raus gehen,ins Schwimmbad,an einen See mit Freunden grillen & co. Aber das fällt mir extrem schwer. Denn,wenn wir in der Runde sind und ich als einziger nie lache,kommt das doch rüber als ob ich dessinteresse habe.Außerdem finden die es komisch,da ich mich eigentlich wohl fühlen müsste.Es gibt Tage,da wache ich morgens auf und weiß schon,dass ich nicht lachen werde. Ein Mädchen ansprechen ist auch schwer,wenn man sie nicht anlächelt.

Ich sehe normal aus und rede nicht immer viel,also eher still aber das ist okay.Nur die Sache mit dem Lachen macht mich langsam fertig.Ich würde sehr gerne viel mehr draußen machen,aber das geht nicht.

Wenn ich versuche,nicht aufs Lachen zu achten,lächel ich öfters und ab und zu auch lauter. Das hat bis jetzt höchstens 1-2 Wochen gehalten,danach gehts mir wieder Schei**.

Ich möchte auch mit keinem reden,den ich kenne. Was soll ich machen ? Kennt ihr sowas ? Könnte ein Psychologe helfen ? (Es ist nix schlimmes in meinem Leben passiert) Oder gibt es Tabletten dagegen ? (Die ich eigtl. nicht nehmen möchte) Oder hindert irgendein Mangel im Gehirn,dass ich Lache und man könnte mir eine Spritze dagegen geben ?

Ich hoffe mir kann einer Helfen, LG

...zur Frage

Ich lache auch nicht so oft und mein Gesicht wirkt teilnahms- oder emtionslos. Wobei ich auch wenn ich nicht lache, nicht böse, oder freundlich, sondern eher neutral gucke und die Leute mich ganz schlecht einschätzen können. Mir ist es aber egal, da noch nie jemand gesagt hat, lächel mal oder lächel mehr. Man merkt, dass 90% vom lächeln oder anlächeln nicht ehrlich ist, sondern nur geheuchelte Freundlichkeit oder um Wohlwollen zu signalisieren. Und diese Heuchelei möchte ich sowieso nicht mitmachen. Wieso soll ich lächeln oder jemanden anlächeln wenns mir nicht danach ist? Ich lächle auch nicht zurück, wenns mir nicht danach ist. Deshalb mach dir keinen Kopf deswegen und schau einfach so wie du dich fühlst. Wenn du dich gut fühlst lächelt dein Gesicht automatisch.

...zur Antwort

Naja, den Fehler in der Überschrift dürft ihr behalten :)

...zur Antwort

Braucht man bei einem studentischen Ferienjob einen schriftlichen Arbeitsvertrag?

Die Situation ist folgend: Ich mache seit 04.08 befristet bis 12.09 einen sehr anstrengenden und stressigen Ferienjob bei einem Unternehmen, dass keinen guten Ruf genießt wie ich schon festgestellt habe und alles sehr chaotisch ist. Nun meine Frage, muss man einen Arbeitsvertrag unterschreiben, in der alles geregelt ist, wie Verdienst, Arbeitszeiten usw.? Stehen mir Urlaubstage zu? Als ich die zuständige Mitarbeiterin danach gefragt habe, hat sich nur verlegen mit dem Kopf geschüttelt und ich musste bis heute nichts unterschreiben, sondern nur Versicherung angeben und die Sozialversicherungsnummern und meine Bankverbindung. Wegen den Arbeitszeiten muss ich nur eine Excel-Tabelle führen (Ob ich eine Mittagspause machen kann oder durcharbeiten muss hängt bei mir immer von Tag ab, mal ist mehr los, mal weniger). Theoretisch sind doch so dann die Arbeitszeiten von mir manipulierbar, also ich könnte sie beeinflussen, aber auch der Betrieb anzweifeln, dass ich so und so lange gearbeitet habe und mir weniger Lohn zahlen? Oder der Betrieb kann dann auch von heute auf morgen sagen, ich brauche nicht mehr zu kommen oder ich könnte einfach so aufhören, da ich ja nichts unterschrieben habe und somit keine Kündigungsfrist habe? Oder aber auch, wenn die Firma so einen schlechten Ruf hat, könnte sie ja dann theoretisch auch anzweifeln, dass ich für die gearbeitet habe, mich als Ferienarbeitskraft ausnutzen und mir am Ende keinen Lohn zahlen. Als ich letztes Jahr bei DHL 2 Monate (auch befristet) gearbeitet habe, musste ich etwas unterschreiben, wo alles geregelt war. Irgendwie komisch das ganze.

...zur Frage

Ach ja mir hat man nur gesagt, dass ich halt pro Tag ohne Pause auf 8 Stunden kommen muss und pro Woche auf 40 Stunden.

...zur Antwort

Mit CCleaner hats scheinbar (Stand heute), auch funktioniert, das Programm loszuwerden!

...zur Antwort

Was ist das für eine Frage? Dann ist dem Jungen das Mädchen sehr, sehr wichtig und vielleicht hat das Mädchen dem Jungen "seelisch" weg getan.

...zur Antwort

Nein, sieht komisch aus

...zur Antwort

Flieg zum Mars oder zum Mond ;)

So eine Welt wie Du meinst gibt es nicht, das ist nur eine Vision und nennt sich Utopia (Quelle: Mein früherer Religionslehrer)

...zur Antwort

Finde überhaupt nicht das dies Schwul ist. Klar sind noch viel mehr Frauen in Pflegeberufen, aber für Männer werden diese Berufe auch immer interessanter. Hätte nach meinem Zivildienst auch fast diese Ausbildung angefangen, weil es mir gefallen hat im Krankenhaus zu arbeiten.

Weitere Berufe sind z.B. OTA, Verwaltungsberufe wie Bürokaufmann, PTA, Medizinischer Fachangestellter.

...zur Antwort