Heute habe ich verschiedene kostenlose SMS-Anbieter ausprobiert (smsgott, freesimsen, gratissimsen, smselite). Von insgesamt rund 10 Versänden, die teilweise sogar mit "erfolgreich versendet" quittiert wurden, ist NICHT EINE Nachricht angekommen!

Schon vor einigen Tagen habe ich ausprobiert, eine SMS über eine derartige Seite zu verschicken und da hat es tatsächlich ausnahmsweise funktioniert.

Insgesamt meine ich, es ist eine Art Glücksspiel, ob eine SMS versendet wird oder nicht. Ganz besonders gemein bei der Angelegenheit ist, dass Nutzern vorgemacht wird, die Nachricht sei erfolgreich versendet worden. Wer nicht auch zeitnah eine Nachricht an sich selbst verschickt, die tatsächlich ankommt, wird sich nie sicher sein können, ob die Seite für angeblich kostenfreien SMS-Versand nicht nur eine leere Fassade ist, die nichts anderes als Werbeeinnahmen für den Seiteninhaber einbringt.

...zur Antwort

Reicht dein KnowHow nicht aus, selber eine Verwaltung aufzubauen? Also erst schriftlich, wobei du alles aufführst, was du benötigst. Und natürlich die Funktionalität, welche Standard-Rechte ein neuer Benutzer erhält, wie die Fenster für die Administration und Anmeldung auszusehen haben und so fort. Wichtig ist auch die Entscheidung, welche Datenbank du verwenden möchtest. Vieles kann bereits mit XML gelöst werden, es ist schnell gesichert und geladen. Schliesslich werden keine Mio. Datensätze verwaltet, so dass ein SQLServer notwendig würde.

...zur Antwort

Am Beispiel "weite" erklärt:

public class Spielfeld
{
   puplic int weite;
//...

Spielfeld meinSpielfeld = new Spielfeld();
int w = meinSpielfeld.weite;

Die so ermittelte Weite wird der Funktion NeuerPunkt in einer neuen Instanz "Snake" übergeben. Dazu gibst du der Funktion zwei Übergabeparameter:

NeuerPunkt(int width, int height)
...zur Antwort

Ich hatte wenige Jahre später angefangen, wog nur 59kg. Innerhalb eines Jahres baut man gut auf. Irgendwann kommt aber bei jedem der Punkt, ab dem es schwieriger geht. Der Aufbau hängt von vielen Faktoren ab, auch Ernährung und Trainingsplan. Ich kam nach ein paar Jahren auf 72 bis 74kg und das war, was das Äußerliche betraf, völlig in Ordnung. Ich wollte schliesslich kein durchädertes Monster sein. Das willst du, schätze ich, auch nicht. Ich rate dir, falls noch nicht geschehen, deinen Trainingsplan von allgemein auf bestimmte Körperregionen zu splitten. Montags zum Beispiel Rücken und Schulter, Mittwochs Beine und Bauch, Freitags Strecker und Beuger der Arme.

Es reicht doch völlig, etwas mehr (Muskel-)Masse aufzuweisen und diese weiter zu definieren, auszuarbeiten und zu erhalten. Einige jagen sich Spritzen in den Körper, weil es ihnen nicht schnell genug geht. Zwar habe ich auch alles mögliche an Nahrungsergänzung ausprobiert, letztendlich alles ohne nennenswertes Ergebnis, auf Chemie der schädlichen Sorte solltest aber auch du unbedingt verzichten. Wobei so ein "Booster" noch harmlos und vermutlich wirkungslos ist.

Viel Spaß weiterhin beim Training!

...zur Antwort

Ich habe eine Freundin, die sich, fast unbemerkbar, einfache kurze Stücke eines Zahnstochers in die Ohrlöcher steckt. Das kann über kurze wie auch längere Zeit so getragen werden.

...zur Antwort

Fakt ist, du bist auf der sicheren Seite, er dagegen steht bis zum Hals im Sumof und ist darauf angewiesen, dass du ihm nicht den entscheidenden Tritt gibst, so dass er unter geht. Du könntest viel mehr ihn erpressen, was aber nicht ratsam ist, hast du eine Strafanzeige in Planung.

Es ist ein Unterwäschebild? Also nicht viel zu sehen. Wenn das wirklich so ist, musst du keine großen Sorgen haben.

Speichere alle Chats in Logdateien, die Skype und Co anlegen können. Skype macht das automatisch, Yahoo bedurfte, kann ich mich erinnern, einer Einstellung. Datum und Zeit sollten dabei zu sehen sein. Im Ablauf der Strafanzeige ist es möglich, den Provider deines Internetzugangs um Herausgabe der Verbindungsdatern aufzufordern. Das wird die Staatsanwaltschaft durchführen. Anhand der IP-Adresse des Erpressers wird sein Name herausgefunden. Er wird sich wundern, wenn er Post von der Staatsanwaltschaft und/oderr von deinem Rechtsanwalt im Briefkasten findet.

Wenn du dieses Trara nicht möchtest, dann teile ihm einfach mit, dass du Strafanzeige wegen Erpressung und Nötigung erstatten wirst. Oder dass du es bereits getan hast. Sollte er dich dann immer noch nicht in Ruhe lassen, empfehle ich tatsächlich den gerichtlichen Weg zu gehen. Und teile ihm eindeutig mit, solltest du jemals ein Bild von dir im Netz sehen, wird er erst Recht Schwierigkeiten bekommen. Seinem Rechner kann er schon mal Tschüss sagen, die Plizei wird den ohnehin mitnehmen. Und lass dich nicht beirren, wenn er meint, ins Internetcafe zu gehen, du könnest ihm nichts. Viele sind zu faul dazu und versuchen nur, dich zu verunsichern. Das werden wir sehen, ist die passende Antwort. ;)

Mach dich nicht verrückt. Vor allem, wenn die Bilder im Grunde harmlos sind.

...zur Antwort

Solltest du keine Reizungen verspüren, also Augen, Rachen, Bronchien, solltest du dir keine Sorgen machen müssen. Andernfalls natürlich zum Arzt, liegen Schäden an der Schleimhaut vor.

...zur Antwort

Userform Daten ausgeben/einlesen und editieren

Hallo Leute

Ich würde eure Hilfe benötigen und versuche das ganze mit einem Beispiel zu erklären. Im Tabellenblatt steht anfangs nur in der Spalte A Zeile 1 "Schüler". Alles wird über die Userform gesteuert. In der ersten userform "Auswahl" gibt es den Button "Hinzufügen" und "Editieren".

Bez. Hinzufügen. verwendet man diesen Button erscheint eine userform mit den Buttons "Schüler hinzufügen","Fächer hinzufügen". Klick man auf Schüler hinzufügen kann man den Namen eingeben "Max mustermann". Im Hintergrund wird nun in der Spalte A Zeile 2 " max mustermann" geschrieben. Wähle ich in der userform "Fächer hinzufügen" so bekomme ich die Chance Fächer einzutragen "deutsch" "englisch" usw... diese stehen aufgelistet in spalte B Zeile 1 spalte c Zeile 2 usw...

Bez. Editieren. Klickt man auf diesen Button so bekommt man links eine drop down liste mit allen Schülern alphabetisch sortiert rechts davon eine normale Liste mit den Fächern und rechts mittig davon eine Textbox in der man die Note eintragen kann. Max mustermann--- Physik---1. die Note wird in die richtige Spalte und Zeile geschrieben. Horizontal in die Spalte vom max und vertikal in die spalte Physik. Alle Kinder die bei keinen Fächer benotet wurden bekommen ein "!" In die Zelle. Schließe ich das excel und öffne es nun wieder, so müssen alle Daten eingelesen sein. Max mustermann----Englisch----3 Links ein drop down mit Schülern rechts davon eine Liste zur schnellen Auswahl. Klickt man auf das Fach so kommt sofort der aktuelle Wert in die textbox. Tippe ich 3 ein so muss der Wert in die Zelle geschrieben werden, denn danach wähle ich gleich das nächste Fach aus und danach das nächste usw... Usw....

Ich schaffe das einlesen in die userform nicht.... Und das automatische Belegen mit einem ! Bei nicht ausgefüllten Fächern.

Vielen Dank vorab

...zur Frage

Du schreibst eine ermüdende Beschreibung des Sollzustandes, während man nicht weiss, um welche Plattform es eigentlich geht, ob VBNet oder VBA, dieser Aha-Effekt, Excel, kommt erst gegen Ende des Textes. Das nur allgemein.

Was die Probleme in der Entwicklung betrifft, solltest du spezifische Fragen stellen, anstatt “geht alles nicht“, damit kann niemand etwas anfangen. Was geht nicht, wo hakt es genau, wo und warum kommst du nicht weiter? Wie schon erwähnt wurde, wird kaum jemand gratis eine fertige Lösung erstellen. Wer das drauf hat, wird anderweitig beschäftigt sein. Andere haben vielleicht Zeit, aber keine ausreichende Erfahrung. Selber habe ich mich über Jahre mit VBA befasst, müsste es aber auch erst wieder auffrischen.

Das, was du hier erhalten kannst, wenn auch nicht der ideale Ort dafür, sind Hilfestellungen zu bestimmten Problematiken, jedoch keine Komplettlösungen. Fange mit deinem Projekt an und frage zu auftretenden Schwierigkeiten. Das am besten in einem separaten Thread, hier wird sich kaum jemand durchwühlen wollen.

...zur Antwort

Grmpf... Wo liegt genau das Problem? Ist die Dateiauswahl an sich bereits unlösbar für dich? Oder geht es “nur“ um den Kopiervorgang? Schon mal eingegeben in Google: “Visual Basic Datei kopieren“ oder “Visual Basis Datei auswählen“ ...?

...zur Antwort

Anstatt den Pfad derart “verschlüsselt“ zu definieren, könntest du auch explizit Grafikobjekte zeichnen, deren Aufbau verständlich ist. Beispiel einer Grafik aus verschiedenen Objekten:

<Path Stroke="Black" StrokeThickness="3" Fill="Blue" >

  <Path.Data>

    <GeometryGroup >

      <LineGeometry StartPoint="20,200" EndPoint="300,200" />

      <EllipseGeometry Center="80,150" RadiusX="50" RadiusY="50" />

      <RectangleGeometry Rect="80,167 150 30"/>

    </GeometryGroup>

  </Path.Data>

</Path>
...zur Antwort

Oben rechts in VisualStudio siehst du die Datei- und Ordnerübersicht deines Projekts. Führe einen Doppelklick auf “Program“ aus. Darin findest du die Funktion ...

static void Main(string[] args)

In dem String-Array “args“ befinden sich alle Argumente, die als Start-Parameter von dir angegeben wurden. Im Debug-Modus werden darin auch Parameter von VisualStudio liegen. Du wirst aber ohnehin das String-Array durchlaufen und jeden Parameter genau betrachten müssen, um deine Parameter zu finden und entsprechend darauf reagieren zu können.

Ich schätze, das sollte dir bis hier hin klar sein!?

Geüße, Toraka

...zur Antwort

Ohne Grundlagen der Entwicklung, hier insbesonders C# und Objektorientierung, wird das Projekt entweder nichts oder etwas, das nur milde angepustet werden muss, um es zum zusammen fallen zu bringen.

Objekte sind nur ein kleiner Teil einer Entwicklungssprache. Wie auch bei einer Fremdsprache, etwa Spanisch, müssen Syntax, Grammatik und sprachliche Logik sowie Variablen erlernt werden. Je mehr an Variablen und Grammatik erlernt sind, desto mehr kann damit “jongliert“ werden.

Ein Objekt weist Eigenschaften und Methoden auf. Eine Eigenschaft (Property) kann eine Farbe sein. Eine Methode ist ein Vorgang, eine Funktion, und kann zum Beispiel Laufen darstellen. Hier eine einfache Klasse, dad Objekt Mensch:

class Human
{
  public color ColorHair;
  public int Schrittweite = 0;
  public int Wegstrecke = 0;
  
  //Konstruktor der Klasse; kann auch weggelassen werden, 
  //wenn nicht, wie hier, für Einstellungen bei Initiierung benötigt
  public Human (color colHair, int schritt)
  {
    ColorHair = colHair;
    Schrittweite = schritt;
  }

  public void Laufe(int schritte)
  {
    Wegstrecke = Wegstrecke + schritte * Schrittweite;
  }
}

Dies ist eine einfache Klasse. Möglich sind auch eigene Steuerelemente, etwa ein Rechteck, wie von dir erwähnt, mit spezifischen Eigenschaften und Methoden. Dazu musst du deinem Projekt ein neues Objekt hinzufügen (Rechtsklick auf Projektname im Projektverzeichnis, das sich üblicherweise rechts an der Seite befindet, und dann das Benutzersteuerelement auswählen). In der Control-Fläche könntest du nun dein Rechteck zeichnen und alles so gestalten, wie du es brauchst. Bist du damit fertig, kannst du dein selbst erstelltes Control so oft verwenden, wie du es brauchst.

...zur Antwort

Das Fenster nach Minimierung wieder zu vergrößern, ist ein vom Anwender nicht erwarteter Vorgang und total untypisch für Windows. Das wäre also eine “kranke“ Lösung.

Vielmehr sollte von Anfang an verhindert werden, ein Fenster zu minimieren. Hierzu stehen verschiedene Möglichkeiten zur Verfügung.

  • Properties des Fensters: Visibility des Minimieren Button auf False setzen
  • Properties des Fensters: FormStyle auf festen Dialog (Größe unveränderbar) einstellen

Es ist auch ein Unterschied, ob ein Fenster nicht minimiert oder im Vordergrund bleiben soll. Du hast aber nur die Größenänderung angesprochen. Ein Fenster stur im Vordergrund zu setzen, sollte wohl überlegt eingesetzt werden. So etwas wird schnell als nervig und störend wahrgenommen.

...zur Antwort