Kaputt ist kaputt. Du musst die wohl oder übel abschneiden. Und zur Pflege kann ich dir raten deine Haare neben der normalen haarwäsxhe noch mit Spülung oder Kuren zu waschen aber das macht deine Haare auch nicht wieder heile.

...zur Antwort

Bin genauso hahaha

...zur Antwort

Halt deinen Föhn kurze Zeit auf die winpernzange und dann hält sie länger an deine Wimpern mach ich auch immer und mit einem Wasserfesten Mascara hält es dann auch:)

...zur Antwort

Hoffnungen den Ex-Freund zurück zu bekommen? (Durch Umzug)

Hallo ihr da draußen. Ich weiß das dieses Thema zu 1000 Fach behandelt wurde, dennoch möchte ich auch gern mal um Rat fragen.

Ich bin nun 21 Jahre alt. Ich war mit 11 Jahren ca 5-6 Jahre mit meinem Ex zusammen. Wir führten leider eine Fernbeziehung, dennoch haben wir uns oft gesehen. Unsere Beziehung ging sowohl aus familiären, als auch aus persönlichen Gründen kaputt. Wir haben in der Beziehung beiderseits sehr viele Fehler gemacht, die wohl jeder kennt.
(z.B. Er war Eifersüchtig, mich nervte es und ich zeigte ihm die kalte Schulter) Das Ende vom Lied war, dass er mich betrog. Daraufhin war es vorbei.

Nachdem er weg war hatte ich heftigen Liebeskummer. Ich rutschte in die Magersucht, bekam soziale Ängste und stellte mich unter hohen Leistungsdruck. Ich wollte Ihn um jeden Preis zurück gewinnen und dachte, wenn ich erstmals dünn/schön und Klug wäre, würde ich Ihn zurück bekommen.(war natürlich Blödsinn.)

Ich fuhr extra zu ihm hin, er war beeindruckt und machte mir auch Komplimente und Hoffnungen, umarmte mich, küsste mich FAST -und ja- dann schob er mich vor die Tür, mit der Bitte, dass ich nun gehen solle.

Nachdem ich nach dem Korb zusammenbrach, kam ich in eine Klinik und bekämpfte das Untergewicht.

Danach habe ich es mit neuen Partnern versucht, ich habe sie geliebt, aber nicht so wie Ihn.Für mich ist er wie mein Seelenverwandter, und seid dem lauf ich, gefühlt, total leer durch die Welt.

Nachdem suchte ich bald wieder Kontakt zu ihm. Ab und zu haben wir auch telefoniert. Und dann kam wieder dieses ofte, krasse Wechselspiel von Hoffnung und Ablehnung. : Er meinte, dass er sich das gut vorstellen könnte das wir wieder zusammen kommen. Schließlich wollten wir für immer zusammen bleiben. Nur damals ist soviel passiert. Leider wohnen wir so weit entfernt voneinander, wenn ich nur in der Nähe wohnen würde, könne er sich gut vorstellen, dass sich vielleicht wieder was entwickelt.

Ein Tag später wieder das Gegenteil: Wir waren ja noch Kinder, dass war alles keine richtige Liebe war (muss ich erwähnen, dass das RICHTIG weh tut?)

Das machte er öfters so extrem. Höhenflug und Tiefenfall.

Wenn...

Ich habe die Möglichkeit, in seine Gegend zu ziehen, da ein Elternteil von mir dort lebt und dort zu seiner Familie gehört. (Andere Geschichte). Engerer Kontakt geht nicht. Und ich wär für Ihn nicht mehr "aus den Augen aus dem Sinn".

Ich denke ernsthaft darüber nach.. (obwohl ich definitiv kein Risikofreudiger Mensch bin!). Nur wenn das nicht klappt, sehe ich Ihn dann immer und hab Angst, dass ich zusammenbrechen könnte. (kann nicht zurück ziehen).

Sollte ich den Schritt einfach wagen?

Wenn nicht..wie lange soll das mit der Liebe zu ihm noch gehen?Das ist doch nicht normal..so viele Jahre! Was soll ich den tun??Die Zeit ändert nix an meinen Gefühlen und der Leere..

Tut mir leid das es so ewig lang wurde. und auch das Durcheinander. Ich freu mich wenn es wer gelesen hat. Und auf eure Meinungen oder eigene Erfahrungen.

Lg Wolfsspuren93

...zur Frage

Ein Versuch ist es wert. All das was du hier geschrieben hast könntest du ihm ja nochmal erzählen und einige Stellen betonen oder Besuch dein eines Elternteil und Versuch dann mit Ihm den Kontakt wieder aufzubauen. Viel Glück:)

...zur Antwort