Wie schaffe ich es einen Schlafrythmus zu bekommen, ich gehe so kaputt?

Hi (M/18)

Ich bin zurzeit im 3. Lehrjahr meiner Ausbildung. Da diese im Büro stattfindet, sitze ich fast den ganzen Tag.

Jeden Tag bin ich sowas von müde und unmotiviert auf der Arbeit. Ich drücke mich vor der Arbeit, mache alles auf den letzten Drücker und vertreibe die Arbeitszeit auf Seiten wie Gutefrage...

Zum Glück hat es noch niemand auf der Arbeit gemerkt, aber ich will das ändern bevor es soweit ist. Ich hab wirklich schon ein Problem. Ich pack es gar nicht in meiner Arbeitszeit, nur zu arbeiten. Wie dumm das klingen mag, ich schaffs einfach nicht.

Ich spiele noch Fußball und fahre einmal die Woche Pizza aus. Beides werde ich aktuell nicht aufhören und mit Fußball sowieso nicht.

Vor ein paar Monaten habe ich regelmäßig gekifft, da konnte ich zwar früher einschlafen, aber war am nächsten Tag auch nicht gerade motiviert.

Zurzeit schlafe ich meistens zwischen 23 und 00 Uhr ein. Muss dann um 6 Uhr aufstehen um auf die Arbeit zu fahren (mit Auto).

Vom Training komme ich gegen 21 Uhr und 21:30 Uhr nachhause. Ich kann da nicht einfach direkt schlafen gehen. Ich will auch einfach mal im Bett liegen und eine Serie schauen oder so. Sonst besteht mein Leben lediglich aus Fußball und "Arbeit".

Kann mir jemand Tipps geben wie ich das alles wieder in den Griff bekomme? Die Arbeit leidet so krass darunter und die Berufsschule dementsprechend auch. (aber da gehts noch).

Will endlich wieder motivierter und fitter an mein Leben ran gehen...

Arbeit, Schlaf, Gesundheit und Medizin, Motivation, Schlafrhythmus, lustlosigkeit
1 Antwort
Kleiner Cousin ist stark übergewichtig, wie helfe ich ihm?

Hi, (M/18)

ich bin gerade dabei meinen Körper zu definieren und auch richtig motiviert dabei. Meine Maße sind 77 Kg bei 1,82 m.

Mache mir zurzeit sorgen um meinen Cousin..

Er ist 13 und ist wirklich dick. Ich weiß seine genauen Maße leider nicht.
Ich weiß auch, dass er sich selbst nicht wohl fühlt. Er zieht das oft ins lächerliche und macht Späße wie "Ja ich bin eh ne fette sau"..

Abzunehmen hat er sogar geschafft letztes Jahr, ganze 10 Kg. Da dachte ich eigentlich dass er es verstanden hat und etwas ändert. Aber die Kilos sind mittlerweile wieder drauf, vielleicht sogar mehr..

Sein Vater ist auch sehr übergewichtig. Die Mutter ist nicht dünn, aber im Gegensatz zu den anderen beiden ist sie auf jeden Fall noch in Ordnung vom Bauchumfang usw. Vielleicht ein leichtes Übergewicht bei ihr ..

Er sitzt halt nur Zuhause rum um zockt. So war ich in dem Alter auch, habe auch deutlich mehr gewogen, aber ich hab trotzdem noch was mit Freunden gemacht und nicht nur über die ps4 kommuniziert. Zu dem habe ich auch immer Fußball als ausgleich gehabt.

Mein Cousin hingegen, hat absolut nichts mit Sport zutun. Sein Vater spielt wenigstens aktiv Tischtennis.

Ich glaube wenn er einfach mal anfängt im Großteil nur noch Wasser zu trinken und die Süßigkeiten mal an 5 Tagen in der Woche weglässt hätte das bei ihm schon eine große Wirkung.

Möchte nicht das er noch mehr zunimmt. Er kommt ja jetzt bald auch in das Alter, in dem er sich langsam für Mädchen interessiert.. Und er hat so wie er jetzt ist, absolut kein Selbstbewusstsein.

Ich kann zwar Tipps geben für die Ernährung usw. aber ob er das umsetzt ist die andere Sache. Ich mein, er ist 13. Da hat mich das auch nicht so interessiert.

Habe überlegt, dass ich 2x die Woche nach der Arbeit bei ihm vorbei fahre und ihn einfach mal zum joggen mitnehme. Natürlich ganz langsam anfangen damit er rein kommt.

Hat vielleicht jemand einen Tipp, wie ich ihn darauf ansprechen kann? Will halt auch nicht, dass er denkt ich mach mich drüber lustig oder dass ich ihn so nicht akzeptiere..

abnehmen, Familie, Gesundheit und Medizin, Liebe und Beziehung, Sport und Fitness, Übergewicht, Cousin
10 Antworten